Neue Terminbuchungs-Software im Bonner Dienstleistungszentrum

Die Stadt Bonn führt ab Samstag, 12. Juni 2021, eine neue Software für die Terminbuchung im Dienstleistungszentrum ein. Die Umstellung erfolgt stufenweise, zunächst für die Außenstellen Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg. Damit sind in den Bezirksrathäusern dann auch Terminbuchungen für Anliegen aus dem Bereich Kfz-Zulassungs- und Führerscheinwesen möglich.

„Neue Terminbuchungs-Software im Bonner Dienstleistungszentrum“ weiterlesen

Außenstellen des Bonner Dienstleistungszentrums öffnen wieder: Termine jetzt buchbar

Das Dienstleistungszentrum der Stadt Bonn öffnet ab Dienstag, 1. Dezember 2020, seine drei Außenstellen in den Bezirksrathäusern Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg wieder für melde-, pass- und ausweisrechtliche Anliegen. Termine können ab sofort gebucht werden. „Außenstellen des Bonner Dienstleistungszentrums öffnen wieder: Termine jetzt buchbar“ weiterlesen

Dienstleistungszentrum Bonn: Nicht benötigte Termine freigeben

Seit dem 15. Juni 2020 gelten im Dienstleistungszentrum im Stadthaus temporär ausgeweitete Öffnungszeiten. Die Vorlaufzeiten für Termine konnten so über die vergangenen Wochen bereits reduziert werden. Die positive Entwicklung könnte noch deutlich stärker sein, wenn Bürgerinnen und Bürgern Termine, die sie nicht wahrnehmen, wieder freigeben würden. Doch in mehr als zehn Prozent der Fälle passiert dies leider nicht. „Dienstleistungszentrum Bonn: Nicht benötigte Termine freigeben“ weiterlesen

Stadt Bonn weitet Terminangebot im Dienstleistungszentrum deutlich aus

Im Zuge der „Corona-Lockerungen“ weitet die Bundesstadt Bonn das Terminangebot in ihrem Dienstleistungszentrum deutlich aus. Hierfür werden die Öffnungszeiten ausgedehnt, und für alle Dienstleistungen sind bereits wieder Termine online buchbar. In den Stadtbezirken wird das Angebot „Stadt Bonn weitet Terminangebot im Dienstleistungszentrum deutlich aus“ weiterlesen

Coronavirus: Bonner Bevölkerung hat sich auf Einschränkungen eingestellt

Die Bonnerinnen und Bonner reagieren vernünftig, umsichtig und einsichtig auf das aufgrund der Coronavirus-Krise verhängte Kontaktverbot für mehr als zwei Personen und auf die angeordneten Geschäfts- sowie Restaurantschließungen.

„Passanten, Kunden und Gewerbetreibende haben sich auf die Einschränkungen eingestellt und beachten sie“, so das Zwischenfazit von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan am Freitag, 27. März 2020. Dennoch habe es einige Unvernünftige gegeben, die im Rahmen der Kontrollen aufgefallen sind. So hat der Stadtordnungsdienst seit Anfang der Woche insgesamt 90 Anzeigen geschrieben, 88 davon wegen unerlaubt großer Personenansammlungen, eine wegen einer „Coronavirus: Bonner Bevölkerung hat sich auf Einschränkungen eingestellt“ weiterlesen