Bonner Dienstleistungszentrum: Service wird ausgeweitet

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Stadt Bonn die Vorlaufzeiten für einen Termin im Dienstleistungszentrum (DLZ) verkürzen. Dazu gehören auch zusätzliche Öffnungszeiten in den Bezirksverwaltungsstellen sowie für einige Wochen die Ausweitung der Terminvergabe auf dienstags und mittwochs nachmittags bis 16 Uhr.
„Auch uns ist der Terminstau im DLZ ein Dorn im Auge, und wir bitten erneut alle Betroffenen um Entschuldigung“, bekräftigen Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Stadtdirektor Wolfgang Fuchs. „Wir müssen schnellstmöglich zu einer verträglichen Vorlaufzeit zurückkehren, wie wir sie in den letzten mehr als zwei Jahren, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auch erreicht hatten.“ Das DLZ bietet monatlich rund 20.000 Termine an. „Bonner Dienstleistungszentrum: Service wird ausgeweitet“ weiterlesen

Öffnungszeiten im Bonner Dienstleistungszentrum werden ab 1. März 2019 ausgeweitet

Ab 1. März 2019 wird die Bundesstadt Bonn die Öffnungszeiten in ihrem Dienstleistungszentrum im Stadthaus ausweiten: Dienstags, mittwochs und freitags öffnen die Türen dann bereits um 7.30 Uhr. Insgesamt können den Bürgerinnen und Bürgern hierdurch bis zu 800 zusätzliche Termine pro Monat angeboten werden.

Nach intensiven Gesprächen zwischen der Verwaltung, den Mitarbeitenden des Dienstleistungszentrums und der Personalvertretung wurde zur weiteren Verringerung der Vorlaufzeiten auf Termine sowie zur Erhöhung der Zahl der Termine ein gemeinsamer Vorschlag zur Ausweitung der Öffnungszeiten im Dienstleistungszentrum erarbeitet. Vorbehaltlich der Zustimmung des Personalrates wird das Dienstleistungszentrum ab dem 1. März 2019 an den „kurzen“ Tagen (dienstags, mittwochs und freitags) bereits um 7.30 Uhr – statt wie bisher erst um 8 Uhr – öffnen. „Öffnungszeiten im Bonner Dienstleistungszentrum werden ab 1. März 2019 ausgeweitet“ weiterlesen

Osterferien in Bonn: Nicht ohne Termin ins Dienstleistungszentrum

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass für die Osterferien im Dienstleistungszentrum bereits im Vorfeld alle verfügbaren Termine vergeben wurden. Sie bittet deshalb die Bürgerinnen und Bürger darum, wenn möglich von einem Besuch ohne Termin abzusehen. Zudem ist bei der Abholung von Ausweisdokumenten aufgrund des hohen Besucherandrangs mit längeren Wartezeiten zu rechnen.