Bonner Dienstleistungszentrum: Service wird ausgeweitet

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Stadt Bonn die Vorlaufzeiten für einen Termin im Dienstleistungszentrum (DLZ) verkürzen. Dazu gehören auch zusätzliche Öffnungszeiten in den Bezirksverwaltungsstellen sowie für einige Wochen die Ausweitung der Terminvergabe auf dienstags und mittwochs nachmittags bis 16 Uhr.
„Auch uns ist der Terminstau im DLZ ein Dorn im Auge, und wir bitten erneut alle Betroffenen um Entschuldigung“, bekräftigen Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Stadtdirektor Wolfgang Fuchs. „Wir müssen schnellstmöglich zu einer verträglichen Vorlaufzeit zurückkehren, wie wir sie in den letzten mehr als zwei Jahren, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auch erreicht hatten.“ Das DLZ bietet monatlich rund 20.000 Termine an. „Bonner Dienstleistungszentrum: Service wird ausgeweitet“ weiterlesen

Nach Sturmtief Sabine: Gesperrte Bonner Straßen wieder frei

Nach Sturmtief „Sabine“ sorgten am Dienstag, 11. Februar 2020, heftige Windböen im Stadtgebiet von Bonn für weitere Einsätze von Feuerwehr und Stadtordnungsdienst. Während die bisher gesperrten Straßen am Mittag für den Verkehr freigegeben werden konnten, sollen alle städtischen Friedhöfe im Laufe des Mittwochs, 12. Februar 2020, wieder geöffnet werden – allerdings mit Einschränkungen.

Die Bonner Feuerwehr verzeichnete von Sonntagmorgen bis Dienstagmittag insgesamt 126 Einsätze. Dabei handelte es sich vorwiegend um die Beseitigung umgestürzter Bäume und herabgefallener Äste und um die Sicherung von losen Fassaden- oder Dachteilen.
Der Stadtordnungsdienst war seit Sonntag bis Dienstagmittag rund 70 Mal im Einsatz. Die größte Zahl der Einsätze gab es am Montag, an dem 16 Einsatzfahrzeuge und 42 Mitarbeitende im Stadtgebiet unterwegs waren. Zudem war die Leitstelle verstärkt besetzt, um möglichst umfangreich Anrufe entgegennehmen und helfen zu können.
An den städtischen Gebäuden – bis auf die Gotenschule, bei der ein umgestürzter Baum gegen Gebäudeteil C geprallt war – wurden keine Schäden festgestellt. An den städtischen Bachläufen hat es sehr viele Schäden an Bäumen und Gehölzen gegeben. Das Team der Gewässerunterhaltung im Tiefbauamt hat damit begonnen, die Schäden zu beseitigen. „Nach Sturmtief Sabine: Gesperrte Bonner Straßen wieder frei“ weiterlesen

Bürgerinformation zur Umgestaltung der Lingsgasse

Zu einer Bürgerinformation über die geplante Umgestaltung der Lingsgasse in Lengsdorf lädt die Stadt Bonn ein. Beginn ist am Dienstag, 21. Januar 2020, um 18 Uhr im Vereinsheim Lengsdorf, Im Mühlenbach 14-18.
Die öffentliche Verkehrsfläche in der Lingsgasse soll so verbreitert werden, dass künftig die Busse ohne Probleme aneinander vorbeifahren können und auf der Südseite ein Gehweg angelegt werden kann, um die Sicherheit von Kindern auf ihrem Weg zur Schule zu erhöhen. Ebenso sollen für einen barrierefreien Ausbau die Bushaltestellen Lengsdorf Kirche an die Lingsgasse verlegt werden.

Die Bezirksvertretung Hardtberg hatte im Januar 2018 die Vorplanung zum Umbau der Lingsgasse beschlossen und die Verwaltung beauftragt, die Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

Die Pläne sehen eine 6,50 Meter breite Fahrbahn vor. Neben dem vorhandenen, 2,50 Meter breiten Gehweg kommt ein neuer Gehweg von ebenfalls 2,50 Metern Breite hinzu. Auf der südlichen Seite der Lingsgasse wäre aufgrund der vorhandenen Böschung eine Verbreiterung nur mit Hilfe eines drei Meter hohen Stützbauwerks entlang der gesamten an die Lingsgasse angrenzenden Seite eines Grundstücks zu realisieren. Da es aber Pläne gibt, dort ein Mehrfamilienhaus zu errichten, könnte auf das Stützbauwerk verzichtet werden, wenn diese private mit der öffentlichen Baumaßnahme verknüpft wird. Dann könnte während der Umgestaltung der Lingsgasse eine Abböschung auf dem privaten Grundstück vorgenommen werden.

„Bürgerinformation zur Umgestaltung der Lingsgasse“ weiterlesen

Bonner OB dankt Berufsfeuerwehr und Freiwilligen für ihr Engagement

Die letzte Dienstbesprechung der Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr Bonn mit dem Feuerwehrchef fand traditionell auf Einladung des Oberbürgermeisters am Mittwoch, 18. Dezember 2019, im Alten Rathaus statt. OB Ashok Sridharan und Jochen Stein bedankten sich für das Engagement der rund 600 ehrenamtlichen Feuerwehrleute im zu Ende gehenden Jahr.
OB Sridharan sagte anlässlich des Treffens: „Wir Bonnerinnen und Bonner sind dankbar, dass wir auf unsere Feuerwehr und den Rettungsdienst vertrauen können, und das rund um die Uhr. Ganz besondere Anerkennung verdient der Einsatz der vielen Freiwilligen in den Stadtbezirken. Sie engagieren sich ehrenamtlich und packen an, wo Hilfe gebraucht wird.“

„Bonner OB dankt Berufsfeuerwehr und Freiwilligen für ihr Engagement“ weiterlesen

Traglufthalle Friesdorf und Hardtbergbad öffnen wieder

Das Hardtbergbad und die Traglufthalle in Friesdorf nehmen ab Montag, 30. September 2019, ihren Betrieb auf.
Der Hallenbetrieb in der Traglufthalle im „Friesi“ geht ab Montag, 30. September 2019, los. Die Traglufthalle steht neben der Schul- und Vereinsnutzung zu folgenden Öffnungszeiten zur Verfügung: montags von 6.30 bis 16 Uhr, dienstags von 6.30 bis 21 Uhr, mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 15 Uhr, freitags von 6.30 bis 16 Uhr, samstags von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr.

Auch der Schwimmbadteil im Hardtberg öffnet am Dienstag, 1. Oktober 2019, wieder. Im Schwimmbecken hatten sich Fliesen gelöst, die neu verlegt wurden. Folgende Öffnungszeiten gelten im Hardtbergbad: montags geschlossen, dienstags von 6.30 bis 8 Uhr und von 13 bis 19 Uhr, mittwochs von 6.30 bis 17.45 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr und von 13 bis 17.45 Uhr, freitags von 6.30 bis 8 Uhr und von 13 bis 21 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr und sonntags von 8 bis 18 Uhr.

Infos zu allen Bonner Bädern gibt es auf www.bonn.de/baeder.

Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro | #Europawahl

Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro
Bis Donnerstagmorgen lagen bei der Stadt 52 300 Briefwahlanträge vor. Am Freitag, 24. Mai 2019, besteht die letzte Gelegenheit für die direkte Briefwahl in den Wahlbüros. Kurzentschlossene, die noch keine Briefwahl beantragt haben, können dort den Antrag stellen und die Unterlagen vor Ort ausfüllen. Die Wahlbüros öffnen am Freitag von 8 bis 18 Uhr.

In diesen Wahlbüros gibt es am Freitag von 8 bis 18 Uhr die Gelegenheit zur direkten Briefwahl:
• Stadtbezirk Bonn: Stadthaus, Berliner Platz 2, Eingangshalle,
• Bad Godesberg: Rathaus Bad Godesberg, Kurfürstenallee 2 bis 3,
• Beuel: Rathaus Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65,
• Hardtberg: Rathaus Duisdorf, Villemombler Straße 1.
Fragen rund um die Wahlen kann man per E-Mail oder telefonisch an das Wahlamt richten: wahlen@bonn.de; 0228 – 77 22 55. „Briefwahl am Freitag nur noch im Wahlbüro | #Europawahl“ weiterlesen

Baskets und Telekom verteilen am 21.5.2019 6.000 T-Shirts beim ersten Playoff-Heimspiel | #HEARTBERG

Josh Mayo, Yorman Polas Bartolo und Co. trugen es schon nach dem eindrucksvollen Heimsieg am letzten Spieltag gegen den FC Bayern München. Am kommenden Dienstag, dem 21.5.2019, werden es ihm 6.000 Fans gleich tun, um zusammen den #HEARTBERG zur Festung zu machen: Jeder Zuschauer, der die Baskets beim ersten Playoff-Heimspiel gegen Oldenburg unterstützt, bekommt ein Festung #HEARTBERG Shirt geschenkt!

Vor jedem Spiel gibt Telekom Baskets-Trainer Chris O’Shea seiner Truppe die Marschroute vor: „Zu allererst müssen wir unseren eigenen Korb verteidigen!“ – und meint damit nicht nur den Ring in 3,05 Meter Höhe, sondern eigentlich noch viel mehr: den Heimvorteil, den Telekom Dome, den #HEARTBERG, Bonn! Und auch, wenn uns diese Saison voller Höhen und Tiefen einiges an Kraft und Nerven gekostet hat, müssen wir nun Schulter an Schulter stehen, um für die gemeinsame Sache zu kämpfen. Auf und abseits des Feldes. Jeder Spieler. Jeder Fan. Durch die T-Shirt-Aktion möchten wir als Einheit hinter dem Team stehen, ihm den Rücken stärken und Oldenburg zeigen, dass die FESTUNG #HEARTBERG in diesem Jahr nicht fallen wird! „Baskets und Telekom verteilen am 21.5.2019 6.000 T-Shirts beim ersten Playoff-Heimspiel | #HEARTBERG“ weiterlesen

Hilfe beim Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis

Das Bundesverfassungsgericht hat Mitte April entschieden, dass Menschen, für die Betreuungspersonen bestellt sind und schuldunfähige Straftäter nicht mehr automatisch vom Wahlrecht ausgeschlossen werden dürfen. Sie können jetzt noch die Teilnahme an der Europawahl beantragen.

Da das Wählerverzeichnis zur Europawahl entsprechend der vorgesehenen gesetzlichen Frist am 14. April 2019 abgeschlossen wurde, müssen betroffene Personen, die an der Europawahl teilnehmen wollen, einen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis stellen. Die Anträge können schriftlich oder persönlich in den vier Wahlbüros der Stadtbezirke gestellt werden. Es ist auch möglich die Aufnahme von einer bevollmächtigten Person beantragen zu lassen. Dann muss entweder eine Vollmacht oder die Bestellungsurkunde zur Betreuung vorgelegt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wahlbüros helfen gern weiter: „Hilfe beim Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis“ weiterlesen

Stadtverwaltung Bonn baut WLAN-Angebot aus

Ob im Dienstleistungszentrum, in der Volkshochschule oder der Bonn-Information – in städtischen Gebäuden können Bürgerinnen und Bürger ab Anfang Januar 2019 länger kostenlos surfen.

Die Stadtverwaltung Bonn erweitert die Nutzungsdauer für das städtische WLAN-Netz über die bisherigen drei Stunden hinaus. Außerdem wird sie die WLAN-Hotspots in städtischen Gebäuden künftig selbst betreiben und das Angebot weiter ausbauen. Das städtische WLAN-Angebot ist kostenfrei und offen direkt über die Anwahl des WLAN-Hotspots „Bonn.Nett“ nutzbar.
Das Angebot gibt es in folgenden Gebäuden:

  • im Stadthaus im Bereich der Bürgerdienste und der Sitzungsräume
  • im Alten Rathaus
  • in den Sitzungsräumen der Rathäuser Beuel, Bad Godesberg und Hardtberg
  • im Haus der Bildung (Volkshochschule und Stadtbibliothek)
  • in der Bonn-Information
  • sowie in den Bezirks-/Stadtteilbibliotheken Beuel, Bad Godesberg, Dottendorf, Tannenbusch und Brüser Berg.

„Stadtverwaltung Bonn baut WLAN-Angebot aus“ weiterlesen

Junge Union Hardtberg verteilt Nikolauspräsente an der City-Station

Junge Union Hardtberg verteilt mit Dr. Christos Katzidis und Guido Déus Nikolauspräsente an der City-Station
Junge Union Hardtberg verteilt mit Dr. Christos Katzidis und Guido Déus Nikolauspräsente an der City-Station

Bereits zum achten Mal fand am 6. Dezember 2017 die beliebte Nikolausaktion der Jungen Union Hardtberg an der City-Station der Caritas statt. Unter anderem verteilten die Landtagsabgeordneten Guido Déus und Christos Katzidis die bunt gemischten Päckchen. Die etwa 125 Wohnungslosen freuten sich sehr über Mandarinen, Nüsse, Schokolade und Socken.

Dr. Christos Katzidis, MdL: „Die Arbeit der sozialen Träger in Bonn ist lebenswichtig. Gerade in der Weihnachtszeit, wenn bei vielen der Stress um Geschenke und Besorgungen vor den Feiertagen ausbricht, müssen wir auch an die denken, denen es in unserer Gesellschaft nicht so gut geht. An den nassen und kalten Wintertagen haben es Wohnungslose in Bonn besonders schwer. Daher sind wir der Jungen Union dankbar, dass sie mit der traditionellen Unterstützungsaktion zum Niko-laus eine kleine Hilfe bei der wichtigen Arbeit der Caritas in Bonn leistet.“
„Junge Union Hardtberg verteilt Nikolauspräsente an der City-Station“ weiterlesen