Bonn-Duisdorf: 39-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Verursacherin fuhr davon | Zeugen gesucht

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich ein 39-Jähriger am vergangenen Samstag (30.05.2020) bei einem Verkehrsunfall in Duisdorf zu. Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei ermittelt wegen des Verdacht der Verkehrsunfallflucht und sucht Zeugen: „Bonn-Duisdorf: 39-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Verursacherin fuhr davon | Zeugen gesucht“ weiterlesen

Neue Corona Statistik für Bonn | Coronavirus: Stadt Bonn bereitet Öffnung von Kultureinrichtungen vor

667 Menschen sind seit Beginn der Pandemie in Bonn positiv auf das Coronavirus getestet worden. Diesen Stand teilt die Stadt Bonn am Montag, 4. Mai 2020, mit. 482 Personen sind inzwischen „Neue Corona Statistik für Bonn | Coronavirus: Stadt Bonn bereitet Öffnung von Kultureinrichtungen vor“ weiterlesen

Ermittlungsgruppe Tannenbusch: Weiterer Erfolg gegen den Drogenhandel – Zwei Heranwachsende in Haft

Nach verschiedenen Einsatzmaßnahmen im Rahmen des Behördenprojekts Tannenbusch sowie intensiver Ermittlungen der EG Tannenbusch sind zwei weitere mutmaßliche Drogendealer in Haft gegangen.

Ein 20-jähriger aus dem Stadtteil wurde bereits wegen mehrfachem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Da er zum Haftantritt nicht erschien, wurde er zur Fahndung ausgeschrieben. Der ehemalige Intensivtäter konnte am 13.03.2020 von der Bonner Polizei in Bonn-Tannenbusch festgenommen und in eine JVA gebracht werden. „Ermittlungsgruppe Tannenbusch: Weiterer Erfolg gegen den Drogenhandel – Zwei Heranwachsende in Haft“ weiterlesen

Bonn-Brüser Berg: Drogen in Sporttasche transportiert

Bei einer Personenkontrolle stellten Beamte der Polizeiwache Duisdorf am Mittwochabend (04.03.2020) Drogen in der Sporttasche eines 24-jährigen Mannes sicher.

Der Mann war gegen 23:20 Uhr mit drei Begleitern auf der Borsigallee in der Fußgängerzone unterwegs. Während der Kontrolle der Gruppe nahmen die Beamten deutlichen Marihuanageruch wahr. Bei der folgenden Durchsuchung entdeckten sie in der Sporttasche des 24-Jährigen einen Beutel mit ca. 160 Gramm Marihuana und stellten diesen sowie 750,- Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Im Rahmen einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalwache übernommen. Da keine Haftgründe für ihn vorlagen, wurde der 24-Jährige nach ersten Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke

Der Kommunalwahlausschuss der Bundesstadt Bonn hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 19. Februar 2020, die Neueinteilung der Kommunalwahlbezirke für die Kommunalwahl am 13. September 2020 erneut beschlossen. Dadurch erhielten 17 der 33 Wahlbezirke neue Grenzen.

Hintergrund war ein Urteil des Verfassungsgerichtshofes für das Land Nordrhein-Westfalen vom 20. Dezember 2019, das den Zuschnitt gleich großer Wahlbezirke zum „obersten Ziel“ und eine Abweichung der Wahlbezirksgrößen von mehr als 15 Prozent bezogen auf die Anzahl der Bewohnerinnen und Bewohner mit deutscher Staatsangehörigkeit bzw. der Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates sowie in Auslegung des Gerichtsurteils auch bezogen auf die Anzahl der Wahlberechtigten für unzulässig erklärte. „Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke“ weiterlesen

Tierbesuche in Bonner Altenheimen | MitstreiterInnen für den tiergestützten Besuchsdienst gesucht

VHS und Bonner Altenhilfe suchen wieder neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für den tiergestützten Besuchsdienst in Bonner Altenheimen. Für alle, die älteren Menschen eine Freude bereiten und mit ihrem Hund regelmäßig ein Altenheim in ihrer Nähe besuchen möchten, findet ein Infoabend am Mittwoch, 26. Februar 2020, um 18 Uhr im Haus Rosental, Rosental 80-88, statt (Bitte noch keine Hunde mitbringen.) Es wird um Anmeldung bei der VHS unter www.vhs-bonn.de oder telefonisch unter 0228 – 77 36 31 gebeten. „Tierbesuche in Bonner Altenheimen | MitstreiterInnen für den tiergestützten Besuchsdienst gesucht“ weiterlesen

Bonn-Duisdorf: Unbekannte bei Einbruchsversuch überrascht

Drei bislang unbekannte Männer versuchten am Montagabend (03.02.2020) gegen 18:30 Uhr in ein Einfamilienhaus im Maarweg in Duisdorf einzubrechen.

Nach dem derzeitigen Sachstand gelangten die mutmaßlichen Einbrecher in den Vorgarten des Hauses und versuchten dort, ein Fenster aufzuhebeln. Dabei wurde eine Zeugin auf die Männer aufmerksam, da sie einen Taschenlampenschein auf dem Grundstück wahrnahm. Die drei Tatverdächtigen flüchteten bei Erblicken der Zeugin in Richtung Messdorfer Feld. Im Rahmen erster Ermittlungen können die drei Unbekannten bislang nur als etwa 1,70-1,75 m groß und dunkel gekleidet beschrieben werden. Zwei sollen Mützen getragen haben.

„Bonn-Duisdorf: Unbekannte bei Einbruchsversuch überrascht“ weiterlesen

Duisdorf: Geldbörse vor Fahrscheinautomaten geraubt – Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

In den Vormittagsstunden des 23.01.2020 wurde eine 41-Jährige vor einem Fahrkartenautomaten auf der Ladestraße in Bonn-Duisdorf beraubt: Gegen 09:30 Uhr war die Geschädigte im Bereich des Bahnhofvorplatzes aus einem Linienbus ausgestiegen und auf der Ladestraße zu einem der dort aufgestellten Fahrkartenautomaten gegangen, um ein neues Ticket zu kaufen. In dieser Situation wurde sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen – er fragte, ob sie ihm Geld wechseln könne. Als die 41-Jährige dann ihre Geldbörse aus der Handtasche nahm, riss der Unbekannte ihr das Portemonnaie mit persönlichen Papieren und Bargeld aus der Hand und lief mit seiner Beute in Richtung Duisdorfer Innenstadt davon. Nach der erfolgten Anzeigenerstattung führten die polizeilichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen noch nicht zur Feststellung des Täters, zu dem derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

„Duisdorf: Geldbörse vor Fahrscheinautomaten geraubt – Polizei fahndet nach flüchtigem Täter“ weiterlesen

Jetzt anmelden: Sprachkurse der Volkshochschule starten ab 3. Februar

Ob Arabisch, Englisch, Französisch oder Spanisch – für die neuen Sprachkurse der Volkshochschule Bonn sind noch Anmeldungen möglich. Ab Montag, 3. Februar 2020, starten rund 400 Kurse für Anfänger und Wiedereinsteiger, auch in Bad Godesberg, Beuel und Duisdorf.
Zusätzlich werden einwöchige Intensivkurse angeboten, die als Bildungsurlaub für Arbeitnehmer anerkannt werden. Wochenendseminare vermitteln erste Sprachkenntnisse für Auslandsreisen.

Auf www.vhs-bonn.de gibt es Einstufungstests zum Überprüfen des eigenen Sprachniveaus. Alle Kurse können online über die Internetseite der VHS gebucht werden.

Weitere Informationen gibt es telefonisch beim Fachbereich unter 0228 – 77 33 55. Das Gesamtprogramm liegt in den Bezirksrathäusern, Buchhandlungen und den VHS-Geschäftsstellen Mülheimer Platz 1 (Haus der Bildung) und Am Michaelshof 2 (Bad Godesberg) aus.


*Anzeige*

Spanisch lernen für Ihren Urlaub

„Lehrt Spanisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden – und das bei nur 17 Minuten Lernzeit am Tag“

Schnelle und höchsteffiziente Lernmethode, die Spaß macht: Erste Unterhaltung auf Spanisch nach 3 Stunden möglich – fließende Sprachkenntnisse nach 50 Stunden – für PC, Smartphone und Tablet.

Lehrt Spanisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden
Lehrt Spanisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden

Weitere Sprachen leicht erlernen:

Weitere Sprachen leicht erlernen:

Duisdorf: Geldbörse vor Fahrscheinautomaten geraubt – Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

In den Vormittagsstunden des 23.01.2020 wurde eine 41-Jährige vor einem Fahrkartenautomaten auf der Ladestraße in Bonn-Duisdorf beraubt: Gegen 09:30 Uhr war die Geschädigte im Bereich des Bahnhofvorplatzes aus einem Linienbus ausgestiegen und auf der Ladestraße zu einem der dort aufgestellten Fahrkartenautomaten gegangen, um ein neues Ticket zu kaufen. In dieser Situation wurde sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen – er fragte, ob sie ihm Geld wechseln könne. Als die 41-Jährige dann ihre Geldbörse aus der Handtasche nahm, riss der Unbekannte ihr das Portemonnaie mit persönlichen Papieren und Bargeld aus der Hand und lief mit seiner Beute in Richtung Duisdorfer Innenstadt davon. Nach der erfolgten Anzeigenerstattung führten die polizeilichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen noch nicht zur Feststellung des Täters, zu dem derzeit folgende

„Duisdorf: Geldbörse vor Fahrscheinautomaten geraubt – Polizei fahndet nach flüchtigem Täter“ weiterlesen