Falsche Polizisten rufen weiter in Bonn an Kostenloser Comic zeigt Vorgehen der Telefonbetrüger

An keine Kontaktsperre halten sich leider in diesen Tagen die Telefonbetrüger. Im Gegenteil, jetzt, wo viele Menschen zu Hause sind, haben sie ihre Aktivitäten scheinbar wieder verstärkt. Allein am späten Donnerstagabend wurden der Bonner Polizei wieder mehr als 20 Fälle gemeldet, in denen Telefonbetrüger lebensältere Menschen in Bonn und der Region angerufen haben. Sie gaben sich als Polizisten und versuchten, an das Geld oder Wertgegenstände der „Falsche Polizisten rufen weiter in Bonn an Kostenloser Comic zeigt Vorgehen der Telefonbetrüger“ weiterlesen

Geschwindigkeitskontrollen in Bonn in der Woche ab 6.4.2020

Die Stadt Bonn plant in der Woche ab Montag, 6. April 2020, an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet mobile Geschwindigkeitskontrollen. Ziel der Messungen ist es, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.

Montag, 6.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße
Seufertstraße
Friedrichallee
Friedenstraße
Otto-Hahn-Straße
Waldenburger Ring
Siemensstraße

Dienstag, 7.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße
Ludwig-Erhard-Allee
Lotharstraße
Meßdorfer Straße
Schlesienstraße
Lievelingsweg

Mittwoch, 8.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße
Otto-Kühne-Platz
Ennemoserstraße
Werftstraße
Meßdorfer Straße
Siemensstraße

Donnerstag, 9.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße
Röckumstraße
Siemensstraße
An der Josefshöhe
Auf dem Hügel
Stiftsstraße
Am Herrengarten
Ladestraße

Freitag, 10.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße

Samstag, 11.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße
An der Josefshöhe
Brüser Damm

Sonntag, 12.4.2020
Helmut-Kohl-Allee
Remagener Straße
Hinweis: Unter Umständen können die Messstellen der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung von den hier genannten Stellen abweichen.

Die Stadt „blitzt“ nur an so genannten Gefahrenstellen. Dies sind zum einen die von der Unfallkommission festgelegten Unfallhäufungsstellen. Zum anderen gilt dies für Streckenabschnitte, auf denen eine erhöhte Unfallgefahr angenommen werden muss. Dazu zählen Strecken und Orte, die vermehrt von Fußgängern, Fahrradfahrern sowie besonders schutzwürdigen Personen wie Kindern, Hilfsbedürftigen und Älteren genutzt werden. Außerdem gehören Baustellen sowie Stellen dazu, an denen überdurchschnittlich häufig Verstöße gegen eine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt werden.

Eine Übersicht über die Stellen, an denen kontrolliert wird, findet man auch unter www.bonn.de/blitzer.

Bonn-Plittersdorf: Hoher Sachschaden nach Einbruch in Schulgebäude

Bislang Unbekannte drangen am vergangenen Sonntag (29.03.2020) in das Schulgebäude der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule an der Hindenburgallee ein. Die Meldung von Passanten, das Wasser an der Fassade des Gebäudes herunterlaufe, rief Polizei und Feuerwehr auf den Plan.

„Bonn-Plittersdorf: Hoher Sachschaden nach Einbruch in Schulgebäude“ weiterlesen

Bonn/Region: Polizei informiert über Regionale Kriminalitätsentwicklung

Die Bonner Polizei hat die Kriminalstatistik 2019 für ihren gesamten Zuständigkeitsbereich vorgestellt (siehe hierzu die Internetseite: https://bonn.polizei.nrw/artikel/polizeiliche-kriminalstatistik-2019-3).

Bad Godesberg: Doppelte Trunkenheitsfahrt 60-Jähriger unbelehrbar

Gleich zweimal fiel ein 60-jähriger Mann am Sonntag (29.03.2020) wegen Trunkenheit am Steuer auf:

Gegen 18:25 Uhr meldete ein Zeuge der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei ein verdächtiges Fahrzeug. Zunächst auf der A59 in Fahrtrichtung Bonn und in der Folge dann auch auf der B9 in Fahrtrichtung Bad Godesberg war der Fahrzeugführer dem Zeugen wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen.

„Bad Godesberg: Doppelte Trunkenheitsfahrt 60-Jähriger unbelehrbar“ weiterlesen

Schäden durch Vandalismus an Bonner Schulen

In den vergangenen Tagen gab es zwei Fälle von Sachbeschädigung an Bonner Schulen.

In der Bodelschwinghschule in Friesdorf brannte es am Freitag, 27. März 2020. Dabei wurden eine Waschmaschine, Wischmops und Arbeitsgeräte der Reinigungsfirma zerstört. Außerdem sind Fliesen abgesprungen und Rauchschäden an den Oberflächen entstanden.
In der Nacht zu Montag, 30. März 2020, gab es ein Feuer in der WC-Anlage der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule in Plittersdorf. Außerdem wurde ein Wasserbecken zum Überlaufen gebracht, wodurch mehrere Klassenzimmer überflutet wurden. Welche Schäden dabei entstanden sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Nach aktuellem Stand geht die Stadt davon aus, dass es sich in beiden Fällen um Brandstiftung handelt. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen.

Bonn-Beuel: Unbekannte attackieren 20-Jährigen bei Straßenraub

Die Bonner Polizei sucht Zeugen nach einem Straßenraub, der sich bereits am letzten Samstag (21.03.2020) in Vilich-Müldorf ereignete.

Ein 20-Jähriger wurde am Tattag gegen 03:00 Uhr an der Ecke Eulaliastraße / Müldorfer Anger zunächst von einer ihm unbekannten dunkelhäutigen Person attackiert. Der Angreifer schlug unvermittelt auf sein Opfer ein. Dazu kamen dann weitere Personen. Die Gruppe bestand nach Angaben des Geschädigten mittlerweile aus sieben oder acht Personen, unter ihnen waren auch drei junge Frauen. Die Unbekannten durchsuchten Rucksack und Jacke des 20-Jährigen, entwendeten eine Powerbank und flüchteten anschließend. Der 20-Jährige wurde dabei nicht unerheblich verletzt und suchte selbständig ein Krankenhaus auf. Er zeigte die Tat am Samstagnachmittag auf einer Polizeidienststelle an.

„Bonn-Beuel: Unbekannte attackieren 20-Jährigen bei Straßenraub“ weiterlesen

Alkoholisierter Autofahrer nach Zeugenhinweis von Polizeistreife gestoppt – 36-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Erkrankung“

In den Vormittagsstunden des 25.03.2020 meldete eine Zeugin über Notruf einen verdächtigen Kastenwagen, dessen Fahrer augenscheinlich mit einer Bierflasche in der Hand und in Schlangenlinien auf der Hauptstraße in Alfter Witterschlick unterwegs war: Gegen 11:15 Uhr hatte die Zeugin zu der beschriebenen Fahrweise auch beobachtet, wie das Fahrzeug auch auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geriet – andere Verkehrsteilnehmer mussten hierdurch ausweichen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand touchierte der Fahrer des beschriebenen Wagens auf der Hauptstraße auch ein anderes Auto – hierbei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

„Alkoholisierter Autofahrer nach Zeugenhinweis von Polizeistreife gestoppt – 36-Jähriger widersetzt sich polizeilichen Maßnahmen und behauptet „Corona-Erkrankung““ weiterlesen

Bonn-Hochkreuz: 51-Jähriger Randalierer in Klinik eingewiesen

Am Mittwochmorgen (25.03.2020) wurde der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei ein Randalierer an der Haltestelle Olof-Palme-Allee in Bonn-Hochkreuz gemeldet.

Nach Zeugenangaben habe der Mann dort gegen 07:45 Uhr Passanten angepöbelt, soll auf den Schienen der Stadtbahn umhergelaufen sein und habe gegen eine Fahrplaninformationstafel uriniert. Einen 46-jährigen Mann soll er versucht haben anzuspucken, nachdem er zuvor geäußert habe an dem Corona-Virus erkrankt zu sein.

„Bonn-Hochkreuz: 51-Jähriger Randalierer in Klinik eingewiesen“ weiterlesen

Bonn-Innenstadt: Zeugen stellen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher – Festnahme

Am Mittwochnachmittag (25.03.2020) konnten Beamte der City-Wache nach einem Zeugenhinweis einen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher festnehmen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Gegen 15:50 Uhr beobachten Zeugen einen Verdächtigen in der Marktgarage. Der Mann saß auf dem Beifahrersitz eines Autos und wirkte nach Angaben der Zeugen nervös und duckte sich immer wieder ab, um offensichtlich nicht gesehen zu werden. Die Zeugen, beides Beamte der Bundespolizei, traten an das Fahrzeug heran und sprachen den Mann. An dem Pkw war eine Seitenscheibe eingeschlagen.

„Bonn-Innenstadt: Zeugen stellen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher – Festnahme“ weiterlesen