Bonn-Weststadt: Täter und Opfer nach mutmaßlichem Straßenraub flüchtig – Polizei bittet um Hinweise

Die Bonner Polizei sucht derzeit nach dem Geschädigten sowie Zeugen eines mutmaßlichen Raubdeliktes, das sich bereits am 13.02.2021 ereignet haben soll. „Bonn-Weststadt: Täter und Opfer nach mutmaßlichem Straßenraub flüchtig – Polizei bittet um Hinweise“ weiterlesen

Geldautomat an der Ellerstraße in Bonn gesprengt: Polizei fahndete mit Hubschrauber nach Tatverdächtigen

Durch einen lauten Knall wurden in der Nacht zu Samstag, 17. Oktober 2020, um 03:00 Uhr, die Anwohner rund um die Ellerstraße in Bonn aus dem Schlaf gerissen. Mindestens zwei bislang Unbekannte, so der bisherige Ermittlungsstand, haben einen Geldautomaten eines „Geldautomat an der Ellerstraße in Bonn gesprengt: Polizei fahndete mit Hubschrauber nach Tatverdächtigen“ weiterlesen

Bonn-Zentrum: 29-Jähriger nach Straßenraub vorläufig festgenommen

Am Freitagvormittag (21.08.2020) kam es am Bonner Hofgarten zu einem Straßenraub, bei dem ein 41-Jähriger von einem 29-Jährigen verletzt wurde. Der Tatverdächtige „Bonn-Zentrum: 29-Jähriger nach Straßenraub vorläufig festgenommen“ weiterlesen

Bonn-Tannenbusch: Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungseinbruch

Unbekannte brachen am Montag (13.07.2020) zwischen 16:45 Uhr und 19:30 Uhr in die Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Straße Im Tannenbusch in Bonn-Tannenbusch ein.

Zur Tatzeit gelangten die Einbrecher in den rückwärtigen Garten des Hauses und hebelten „Bonn-Tannenbusch: Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungseinbruch“ weiterlesen

Bonn-Tannenbusch: Kriminalpolizei ermittelt nach versuchtem Raubüberfall

Zwei bislang unbekannte Männer überfielen am Samstagmorgen (01.06.2019) gegen 09:00 Uhr einen Supermarkt in Bonn-Tannenbusch. Sie betraten das Objekt an der Hohe Straße, gingen zur Kasse und forderten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Da das Personal der Aufforderung nicht nachkam und weitere Zeugen auf die Situation aufmerksam wurden flüchteten die Tatverdächtigen ohne Beute nach bisherigen Feststellungen in Richtung der Fußgängerbrücke nach Dransdorf vom Tatort. Einer der beiden Männer verlor bei einem Sturz im Supermarkt sein Mobiltelefon sowie eine ÖPNV-Fahrkarte.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Männern verlief zunächst ergebnislos. Auf der Grundlage von Zeugenangaben konnten die zwei Tatverdächtigen bislang nur als etwa 1,80 m groß, schlank, dunkel gekleidet und mit Kapuzen auf dem Kopf beschrieben werden. Im Rahmen erster Ermittlungen wurde der mutmaßliche Besitzer des Mobiltelefons und der Fahrkarte ermittelt und seine Wohnung durchsucht. Der 17-Jährige selbst oder Familienangehörige wurden dabei aber nicht angetroffen.

Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 32 bitten daher um Hinweise: Wer hat das Tatgeschehen am Samstagmorgen beobachtet oder kann Hinweise zu den flüchtigen Tatverdächtigen geben? Ihre Hinweise werden unter der Rufnummer 0228 15-0 entgegengenommen.