Bonn-Beuel: Unbekannte attackieren 20-Jährigen bei Straßenraub

Die Bonner Polizei sucht Zeugen nach einem Straßenraub, der sich bereits am letzten Samstag (21.03.2020) in Vilich-Müldorf ereignete.

Ein 20-Jähriger wurde am Tattag gegen 03:00 Uhr an der Ecke Eulaliastraße / Müldorfer Anger zunächst von einer ihm unbekannten dunkelhäutigen Person attackiert. Der Angreifer schlug unvermittelt auf sein Opfer ein. Dazu kamen dann weitere Personen. Die Gruppe bestand nach Angaben des Geschädigten mittlerweile aus sieben oder acht Personen, unter ihnen waren auch drei junge Frauen. Die Unbekannten durchsuchten Rucksack und Jacke des 20-Jährigen, entwendeten eine Powerbank und flüchteten anschließend. Der 20-Jährige wurde dabei nicht unerheblich verletzt und suchte selbständig ein Krankenhaus auf. Er zeigte die Tat am Samstagnachmittag auf einer Polizeidienststelle an.

„Bonn-Beuel: Unbekannte attackieren 20-Jährigen bei Straßenraub“ weiterlesen

Professionelle Kaugummireinigung in Bonn – bonnorange beseitigt 48.000 Kaugummis

Die Wenzelgasse ist einer der Kaugummi-Hotspots in Bonn. Durchschnittlich kleben hier 30 Kaugummis pro Quadratmeter. Diese summieren sich auf sage und schreibe rund 48.000 unschöne Flecken auf dem Pflaster der Gasse, die bonnorange nun im Auftrag der Stadt Bonn mit großem Aufwand hat entfernen lassen.

„Professionelle Kaugummireinigung in Bonn – bonnorange beseitigt 48.000 Kaugummis“ weiterlesen

Bahnersatzverkehr zwischen Ramersdorf und Oberkassel Süd/Römlinghoven

Von Samstag, 4. April, um ca. 4 Uhr bis einschließlich Montag, 20. April, um ca. 4 Uhr werden zwischen den Haltestellen „Ramersdorf“ und „Oberkassel Süd“ die Schwellen sowie der Bahnübergang „Zipperstraße“ erneuert.

In dieser Zeit endet die von Bad Honnef bzw. Königswinter kommende Linie 66 am Haltepunkt „Oberkassel Süd/Römlinghoven“ und fährt von dort aus wieder zurück. „Bahnersatzverkehr zwischen Ramersdorf und Oberkassel Süd/Römlinghoven“ weiterlesen

Ergänzung zu: Fußgänger in Bonn-Beuel von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt

Am Nachmittag des 04.03.2020 ereignete sich im Bereich der Haltestelle Konrad-Adenauer-Platz in Bonn-Beuel ein folgenschwerer Verkehrsunfall. (siehe hierzu auch Meldung vom heutigen Tage / 16:25 Uhr)

Bei dem verletzten Fußgänger handelt es sich um einen 26-jährigen Mann. Er befindet sich nach ärztlicher Auskunft derzeit in einem stabilen Gesundheitszustand.

Das zuständige Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang übernommen. Mögliche Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, unter der Rufnummer 0228 15-0 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Baugebiet Geislar-West: Endausbau des ersten Bauabschnitts Cellitinnenstraße

Das Tiefbauamt der Stadt Bonn wird ab Dienstag, 10. März 2020, mit dem Endausbau des ersten Bauabschnitts im Baugebiet „Geislar-West“ im Stadtbezirk Beuel beginnen.

Vorgesehen ist der Abschnitt Cellitinnenstraße von der Straße Auf der Rötschen bis Franz-Buchbender-Straße, einschließlich der Stichstraße in Richtung Geislarstraße. Dabei wird die vorhandene bituminöse Baustraße entfernt, die in Teilen verschlammte und vermischte Schottertragschicht wird ersetzt.

„Baugebiet Geislar-West: Endausbau des ersten Bauabschnitts Cellitinnenstraße“ weiterlesen

Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke

Der Kommunalwahlausschuss der Bundesstadt Bonn hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 19. Februar 2020, die Neueinteilung der Kommunalwahlbezirke für die Kommunalwahl am 13. September 2020 erneut beschlossen. Dadurch erhielten 17 der 33 Wahlbezirke neue Grenzen.

Hintergrund war ein Urteil des Verfassungsgerichtshofes für das Land Nordrhein-Westfalen vom 20. Dezember 2019, das den Zuschnitt gleich großer Wahlbezirke zum „obersten Ziel“ und eine Abweichung der Wahlbezirksgrößen von mehr als 15 Prozent bezogen auf die Anzahl der Bewohnerinnen und Bewohner mit deutscher Staatsangehörigkeit bzw. der Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates sowie in Auslegung des Gerichtsurteils auch bezogen auf die Anzahl der Wahlberechtigten für unzulässig erklärte. „Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke“ weiterlesen

Pkw-Aufbrüche in Königswinter-Oberdollendorf – Unbekannte entwendeten in einem Fall Schultasche – Polizei registriert weitere gleichgelagerte Taten

In dem Zeitraum zwischen dem 17.02.2020, gegen 13:00 Uhr, und dem 18.02.2020, gegen 07:30 Uhr, waren bislang unbekannte Täter auf der Oberkasseler Straße in Königswinter-Oberdollendorf unterwegs:

In dem genannten Zeitraum ab 13:00 Uhr drückten die Unbekannten ein Schiebefenster eines Lkw gewaltsam auf und durchwühlten den Innenraum – nach den bisherigen Feststellungen wurde nichts entwendet.

In der Zeitspanne ab 16:00 Uhr schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe von einem geparkten Pkw ein und entwendeten aus dem Innenraum zwei Geldbösen mit mehr als hundert Euro Bargeld.

„Pkw-Aufbrüche in Königswinter-Oberdollendorf – Unbekannte entwendeten in einem Fall Schultasche – Polizei registriert weitere gleichgelagerte Taten“ weiterlesen

Bonner Dienstleistungszentrum: Service wird ausgeweitet

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Stadt Bonn die Vorlaufzeiten für einen Termin im Dienstleistungszentrum (DLZ) verkürzen. Dazu gehören auch zusätzliche Öffnungszeiten in den Bezirksverwaltungsstellen sowie für einige Wochen die Ausweitung der Terminvergabe auf dienstags und mittwochs nachmittags bis 16 Uhr.
„Auch uns ist der Terminstau im DLZ ein Dorn im Auge, und wir bitten erneut alle Betroffenen um Entschuldigung“, bekräftigen Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Stadtdirektor Wolfgang Fuchs. „Wir müssen schnellstmöglich zu einer verträglichen Vorlaufzeit zurückkehren, wie wir sie in den letzten mehr als zwei Jahren, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auch erreicht hatten.“ Das DLZ bietet monatlich rund 20.000 Termine an. „Bonner Dienstleistungszentrum: Service wird ausgeweitet“ weiterlesen

Weiberfastnacht 2020: „Wiever“ erstürmen das Rathaus in Bonn-Beuel

Nicht etwa in Köln oder Düsseldorf, sondern im Bonner Stadtteil Beuel steht die Wiege der Weiberfastnacht. Hier taten sich die Wäscherinnen vor mehr als 190 Jahren zusammen, um sich gegen das Patriarchat zu wehren. Und auch in diesem Jahr zeigen die Beueler „Wiever“ den Männern wieder, wo es langgeht. Mit Wäscherprinzessin Romina I. an der Spitze werden sie am Donnerstag, 20. Februar 2020, das Beueler Rathaus erstürmen. Zuvor zieht der Weiberfastnachtszug durch die Beueler Straßen.
Rund 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen sich unter dem Motto „Beuele Wieve klassisch jeck, mit Beethoven he an jeder Eck“ um 10 Uhr auf ihren gut zweistündigen Weg von der Siegburger Straße zum Beueler Rathaus. Den Bezug zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 greifen auch einige Zuggruppen auf – auch wenn der weltberühmte Komponist vor 250 Jahren auf der anderen Rheinseite geboren wurde…

„Weiberfastnacht 2020: „Wiever“ erstürmen das Rathaus in Bonn-Beuel“ weiterlesen

Nach Sturmtief Sabine: Gesperrte Bonner Straßen wieder frei

Nach Sturmtief „Sabine“ sorgten am Dienstag, 11. Februar 2020, heftige Windböen im Stadtgebiet von Bonn für weitere Einsätze von Feuerwehr und Stadtordnungsdienst. Während die bisher gesperrten Straßen am Mittag für den Verkehr freigegeben werden konnten, sollen alle städtischen Friedhöfe im Laufe des Mittwochs, 12. Februar 2020, wieder geöffnet werden – allerdings mit Einschränkungen.

Die Bonner Feuerwehr verzeichnete von Sonntagmorgen bis Dienstagmittag insgesamt 126 Einsätze. Dabei handelte es sich vorwiegend um die Beseitigung umgestürzter Bäume und herabgefallener Äste und um die Sicherung von losen Fassaden- oder Dachteilen.
Der Stadtordnungsdienst war seit Sonntag bis Dienstagmittag rund 70 Mal im Einsatz. Die größte Zahl der Einsätze gab es am Montag, an dem 16 Einsatzfahrzeuge und 42 Mitarbeitende im Stadtgebiet unterwegs waren. Zudem war die Leitstelle verstärkt besetzt, um möglichst umfangreich Anrufe entgegennehmen und helfen zu können.
An den städtischen Gebäuden – bis auf die Gotenschule, bei der ein umgestürzter Baum gegen Gebäudeteil C geprallt war – wurden keine Schäden festgestellt. An den städtischen Bachläufen hat es sehr viele Schäden an Bäumen und Gehölzen gegeben. Das Team der Gewässerunterhaltung im Tiefbauamt hat damit begonnen, die Schäden zu beseitigen. „Nach Sturmtief Sabine: Gesperrte Bonner Straßen wieder frei“ weiterlesen