24-jähriger Mann aus Beuel vermisst – Polizei sucht nach Cristian P.

Die Fahndung nach dem 24-Jährigen Cristian P. aus Beuel wurde zurückgenommen. Er wurde am Vormittag in Bonn-Pützchen wohlbehalten angetroffen.

Die Bonner Polizei sucht derzeit nach dem 24-jährigen Cristian P. aus Beuel. Der Vermisste wurde zuletzt am vergangenen Donnerstag (21.07.2022) in Bonn-Castell gesehen.

Derzeit liegen keine konkreten Anhaltspunkte für den aktuellen Aufenthaltsort des Mannes vor. Da eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. „24-jähriger Mann aus Beuel vermisst – Polizei sucht nach Cristian P.“ weiterlesen

Foto-Fahndung: Unbekannte brachen Lebensmittelautomaten auf – Wer kennt diese Männer? (Fotos im Artikel)

Zwei bislang unbekannte Männer sind verdächtig, am 16.05.2022 einen Automaten der Gaststätte „Rheinbrücke“ am Konrad-Adenauer-Platz in Bonn-Beuel aufgebrochen und Bargeld aus dem Inneren entwendet zu haben. Zur Tatzeit zwischen 02:50 Uhr und 03:10 Uhr wurden die Tatverdächtigen dabei videografiert. Anschließend entfernten sie sich mit E-Scootern vom Tatort.

Da die weiteren Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung der Männer geführt haben, werden nun auf richterlichen Beschluss Bilder der Tatverdächtigen veröffentlicht. „Foto-Fahndung: Unbekannte brachen Lebensmittelautomaten auf – Wer kennt diese Männer? (Fotos im Artikel)“ weiterlesen

Ukrainische Generalkonsulin spricht am 5. Mai im Rat der Stadt Bonn

Auf Einladung von Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner wird die Generalkonsulin der Ukraine, Iryna Shum, anlässlich der Ratssitzung am 5. Mai in Bonn zu Gast sein und vor Eintritt in die Tagesordnung zur aktuellen Lage in der Ukraine und zur Situation der von dort geflüchteten Menschen berichten.

„Mit großer Sorge verfolgen wir seit dem 24. Februar die Entwicklungen in Osteuropa. Den Menschen in der Ukraine gilt unser Mitgefühl und unsere Solidarität. Die Rede der Generalkonsulin vor dem Rat setzt ein starkes Zeichen der Solidarität seitens der Stadt, das ich angesichts der aktuellen Situation für wichtig und angemessen halte“, betont Oberbürgermeisterin Dörner.

Mittlerweile haben mehr als 3.000 Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche, ihre Heimat in der Ukraine verlassen und in Bonn Zuflucht gefunden. „Ich bin sehr froh und dankbar angesichts der außerordentlichen Hilfsbereitschaft in unserer Stadt“, so Katja Dörner. „Gemeinsam mit den Bürger*innen sowie den vielen Ehrenamtlichen kümmern wir uns um die Geflüchteten, helfen ihnen, wo und wie wir nur können, und integrieren sie in unsere Stadtgesellschaft. Das ist eine große Herausforderung, die wir zusammen meistern werden.“

Die Sitzung des Rates im Brückenforum in Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 17, beginnt um 17 Uhr. Sie wird live im Internet übertragen: www.bonn.de/livestreams oder www.youtube.com/bundesstadtbonn.

Bonn-Beuel: Seitenscheibe an geparktem Auto eingeschlagen – Unbekannter entwendete Aktentasche mit Bargeld und Papieren – Wer hat etwas beobachtet?

Am 05.04.2022, gegen 13:00 Uhr, machte sich eine noch unbekannte Person an einem in einer Einfahrt auf der Heinrich-Heine-Straße in Bonn-Beuel geparkten Pkw zu schaffen. „Bonn-Beuel: Seitenscheibe an geparktem Auto eingeschlagen – Unbekannter entwendete Aktentasche mit Bargeld und Papieren – Wer hat etwas beobachtet?“ weiterlesen

Bonn-Beuel: Unbekannte brachen Terrassentüre auf – Polizei bittet um Hinweise

Unbekannte brachen am Mittwoch (12.01.2022) in die Wohnung eines Mehrparteienhauses an der Goetheallee in Beuel ein.

Gegen 18:40 Uhr stellten die Bewohner den Einbruch bei ihrer Rückkehr fest. Im Tatzeitraum zwischen 07:30 Uhr und dem Entdeckungszeitpunkt war es den Tätern gelungen, die Terrassentüre der Erdgeschosswohnung aufzuhebeln und in die Räume einzudringen. Diese wurden nach möglichem Diebesgut durchsucht. Anschließend flüchteten die Einbrecher unbemerkt vom Tatort. Die Ermittlungen zu Art und Umfang von möglichem Diebesgut dauern derzeit noch an.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0228 15-0 oder per E-Mail an KK13.Bonn@polizei.nrw.de entgegen.