Mottovorschläge für die Session 2020/2021

Et jeet widde loss!

Dies ist eine Pressemeldung der Bezirksverwaltungsstelle Beuel

Der Arbeitskreis Beueler Weiberfastnacht bittet alle Karnevalsfreundinnen und -freunde wieder um zündende Mottovorschläge für die Session 2020/2021.

Einsendeschluss ist der 5. August 2020. „Mottovorschläge für die Session 2020/2021“ weiterlesen

Mitteilung der Bundesstadt Bonn: Erster Fall von Coronavirus in Bonn | Coronavirus Bürgertelefon eingerichtet

29.02.2020, 16:25 Uhr: In der Bundesstadt Bonn gibt es den ersten Fall von Coronavirus. Ein 22-jähriger Mitarbeiter der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Clemens-August-Schule in Poppelsdorf hat sich infiziert. Darüber hinaus gibt es zwei Verdachtsfälle; es besteht kein Zusammenhang zu dem 22-Jährigen.
Nachdem dieser erste Coronavirus-Fall am Freitagabend bestätigt wurde, hat die Stadtverwaltung am Samstagvormittag die Familien der 185 Kinder der Grundschule, die Lehrerinnen und Lehrer sowie die OGS-Mitarbeitenden informiert und sie gebeten, zunächst zu Hause zu bleiben. Die Clemens-August-Schule ist die kommenden 14 Tage geschlossen.

Teams von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der Hilfsorganisationen suchen nun die Betroffenen zu Hause auf und bieten ihnen an, Coronavirus-Abstriche durchzuführen, die anschließend in der Bonner Universitätsklinik untersucht werden. Die Stadt hat sich bewusst dazu entschieden, die Betroffenen zu Hause aufzusuchen und ihnen für eine Untersuchung den Weg in die Klinik zu ersparen.

„Mitteilung der Bundesstadt Bonn: Erster Fall von Coronavirus in Bonn | Coronavirus Bürgertelefon eingerichtet“ weiterlesen

Weiberfastnacht: Zwischenbilanz der Bonner Polizei

Weiberfastnacht: Zwischenbilanz der Bonner PolizeiBei weitgehend trockener Witterung feierten die Jecken in Bonn und der Region am heutigen Donnerstag (20.02.2020) den Auftakt des diesjährigen Straßenkarnevals.

Ab dem Morgen waren mehrere Hundert Polizeibeamt*innen, darunter Bereitschaftspolizeihundertschaften aus Bonn, Mönchengladbach und Wuppertal, in Bonn-Beuel, der Bonner Innenstadt und dem Vorgebirge im Einsatz. Der traditionelle Sturm des Rathauses durch die amtierende Wäscherprinzessin Romina I. sowie die weiteren Feierlichkeiten in Beuel verliefen aus polizeilicher Sicht überwiegend störungsfrei. Rund um die Karnevalszüge in Bornheim-Roisdorf und -Kardorf waren die Beamten stärker gefordert.

Im Vorfeld hatte die Bonner Polizei gegen elf polizeibekannte Personen Betretungs- und Aufenthaltsverbote für die Veranstaltungsbereiche in Bonn-Beuel, der Innenstadt, Bad Godesberg und Bornheim verfügt. Wie angekündigt wurden potentielle Straftäter, Betrunkene und Krawallmacher frühzeitig von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. In den ersten 14 Stunden des Großeinsatzes wurden sechs Personen in Gewahrsam genommen. Sie waren betrunken, hatten randaliert oder waren einem der bis dato 82 ausgesprochenen Platzverweise nicht nachgekommen.

Zur Mittagszeit griffen die Einsatzkräfte in Beuel zwei Kinder (4 und 8 Jahre) auf, die jeweils ihre Eltern verloren hatten. Beide konnten schnell wieder in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben werden. „Weiberfastnacht: Zwischenbilanz der Bonner Polizei“ weiterlesen

Weiberfastnacht 2020: „Wiever“ erstürmen das Rathaus in Bonn-Beuel

Nicht etwa in Köln oder Düsseldorf, sondern im Bonner Stadtteil Beuel steht die Wiege der Weiberfastnacht. Hier taten sich die Wäscherinnen vor mehr als 190 Jahren zusammen, um sich gegen das Patriarchat zu wehren. Und auch in diesem Jahr zeigen die Beueler „Wiever“ den Männern wieder, wo es langgeht. Mit Wäscherprinzessin Romina I. an der Spitze werden sie am Donnerstag, 20. Februar 2020, das Beueler Rathaus erstürmen. Zuvor zieht der Weiberfastnachtszug durch die Beueler Straßen.
Rund 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen sich unter dem Motto „Beuele Wieve klassisch jeck, mit Beethoven he an jeder Eck“ um 10 Uhr auf ihren gut zweistündigen Weg von der Siegburger Straße zum Beueler Rathaus. Den Bezug zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 greifen auch einige Zuggruppen auf – auch wenn der weltberühmte Komponist vor 250 Jahren auf der anderen Rheinseite geboren wurde…

„Weiberfastnacht 2020: „Wiever“ erstürmen das Rathaus in Bonn-Beuel“ weiterlesen

In Bonn Karneval feiern ohne Alkoholexzesse bei Kindern und Jugendlichen

Stadt und Polizei gehen gemeinsam gegen Alkoholmissbrauch an Karneval vor und setzen dabei auf Aufklärung, Kontrolle und ein eigenes Partyangebot. Das Jugendamt veranstaltet mit Unterstützung von Haribo erneut eine Party ohne Alkohol und ohne Rauch auf dem Münsterplatz. Auch der „bonner event sprinter“ kommt wieder zum Einsatz: in Tannenbusch, Ippendorf, Beuel und beim Rosenmontagszug in der Innenstadt.
Mit einem dreiteiligen Konzept aus „Prävention, Kontrolle und Angebot“ wollen die Stadt Bonn und die Bonner Polizei fröhlichen Karneval ohne Alkoholexzesse für Teenager insbesondere an Weiberfastnacht sicherstellen. Bereits im Vorfeld werden Polizei und Ordnungsamt aktiv auf Gastwirte und Ladeninhaber zugehen und an die Einhaltung der Vorschriften zum Jugendschutz erinnern. So dürfen Bier, Wein und Sekt nicht an unter 16-Jährige verkauft werden, branntweinhaltige Alkoholika sogar nur an Erwachsene.

„In Bonn Karneval feiern ohne Alkoholexzesse bei Kindern und Jugendlichen“ weiterlesen

Sahle Wohnen-Karnevalsfeier begeisterte große und kleine Jecken

Bonner Prinzenpaare gaben sich die Ehre

Bonn, 4. Februar 2020

Toll kostümiert kamen viele große und kleine Jecken am vergangenen Samstag, 1. Februar, zur 6. Sahle Wohnen-Karnevalssitzung im Haus des Karnevals zusammen. Ausgelassen feierten die rund 130 Gäste und freuten sich über ein vielfältiges Programm, die besten Karnevals-Hits und die närrische Dekoration. Zu den Highlights gehörten die Besuche des Bonner Prinzenpaars Prinz Richard I. und seiner Bonna Katharina III. sowie der Auftritt des Kinderprinzenpaars Leo I. und Janina I. mit ihrer Equipe und dem Kadettencorps der Bonner Stadtsoldaten.

Bereits am frühen Nachmittag trafen die Karnevalsfans im bunt geschmückten Festsaal ein. „Wir freuen uns, dass sich unsere Gäste so toll verkleidet haben – ich sehe hier tolle Kostüme wie z.B. Cowboys, Einhörner oder eine Schlumpf-Familie“, bemerkte Sahle Wohnen-Kundenbetreuerin und Hauptorganisatorin Tanja Oehm. Pünktlich zu Beginn freuten sich die Gäste über den Auftritt der Tänzer der KG Teddybären Bonn. Zum u.a. Partyhit „Hulapalu“ von Andreas Gabalier zeigten die jungen Tänzerinnen und Tänzer eine tolle Choreografie. „Sahle Wohnen-Karnevalsfeier begeisterte große und kleine Jecken“ weiterlesen

Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung in der Karnevalszeit

Museen
Das Kunstmuseum Bonn öffnet Weiberfastnacht, Karnevalsfreitag, -samstag, -sonntag und Veilchendienstag von 11 bis 18 Uhr. Rosenmontag bleibt das Haus geschlossen. Von Donnerstag, 20. Februar, bis Sonntag, 3. Mai 2020, zeigt die Videokünstlerin Candice Breitz unter anderem eine Installation, die in Zusammenarbeit mit einer Gemeinschaft von Sexarbeiterinnen und -arbeitern entstanden ist. Auch ihr aktuelles Projekt „Labour“, das Geburten aus einem neuen Blickwinkel zeigt, wird zu sehen sein. Infos zur Ausstellung gibt es auf www.kunstmuseum-bonn.de.
Das Stadtmuseum ist über Karneval von Montag, 17. Februar, bis Dienstag, 25. Februar 2020, geschlossen. Im Ernst-Moritz-Arndt-Haus kann noch bis Sonntag, 22. März, die Sonderausstellung „Arndtiana in Bonn“ besichtigt werden. Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus hat regulär mittwochs bis samstags von 13 bis 17 Uhr und sonntags von 11.30 bis 17 Uhr geöffnet. Montags und dienstags hat das Haus geschlossen. Infos über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen gibt es unter www.bonn.de/stadtmuseum. „Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung in der Karnevalszeit“ weiterlesen

Bonner Karnevalszüge im Online-Stadtplan finden

Bonner Karnevalszüge im Online-Stadtplan finden
Bonner Karnevalszüge im Online-Stadtplan finden

Bonner Karnevalszüge im Online-Stadtplan finden

De Zoch kütt! Rund 25 Karnevalsumzüge schlängeln sich zwischen Freitag, 14. Februar, und Rosenmontag, 24. Februar 2020, durch die Bonner Straßen. Das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation der Stadt Bonn hat auch dieses Jahr wieder die Wegeführung der Karnevalszüge im Online-Stadtplan abgebildet. Sie lassen sich leicht über die Karte auffinden und werden zusätzlich nach Datum und Stadtbezirk sortiert.

Unter dem Motto „Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn un Karneval“ werden am Montag, 24. Februar 2020, die Jecken beim Rosenmontagszug durch Bonns Straßen ziehen. Der Zoch mit Prinz Richard I. und Bonna Katharina III. startet um 12 Uhr an der Thomas-Mann-Straße.
In Beuel führt der Umzug an Weiberfastnacht, 20. Februar 2020, die Jecken zum Sturm der Beueler „Wiever“ mit Wäscherprinzessin Romina I. auf das Beueler Rathaus. Er startet um 10 Uhr an der Siegburger Straße und steht unter dem Motto „Beuele Wieve klassisch jeck, mit Beethoven he an jeder Eck“. Erstürmt wird das Rathaus voraussichtlich um 12 Uhr.
In Bad Godesberg ist es genau umgekehrt: Dort machen sich die Karnevalisten an Karnevalssonntag, 23. Februar 2020, erst auf den Weg, nachdem sie – angeführt von Prinz Harald I. und Godesia Gabriele – im Rathaus die Macht übernommen haben. Der Zoch unter dem Motto „Met Danz un Klaaf ruft Jodesbersch Alaaf!“ setzt sich um 13.11 Uhr in Bewegung.
In den Ennert-Orten Limperich, Küdinghoven und Ramersdorf rollt der Karnevalszug mit LiKüRa-Prinzessin Carina I. ebenfalls am Sonntag, 23. Februar 2020, um 13 Uhr an. Das Motto lautet „Im Beethovenjahr sin mer jeck wie nie, drum schrieve mer in LiKüRa die 11. Sinfonie“. „Bonner Karnevalszüge im Online-Stadtplan finden“ weiterlesen

Bonner Prinzenpaar am Freitag, 31. Januar zu Besuch im Stadtmuseum

Prinz und Bonna besuchen am Freitag, 31. Januar 2020, um 16 Uhr das Stadtmuseum und informieren sich über die Ursprünge des Karnevals.
Außerdem erfahren das Prinzenpaar und Bonnerinnen und Bonner vom kurfürstlichen Obristküchenmeister Joseph Clemens von der Vorst zu Lombeck Neuigkeiten aus der Gerüchteküche. Denn zum Maskenball in der kurfürstlichen Residenz am Karnevalsdienstag des Jahres 1760 wird niemand geringeres erwartet als Giacomo Casanova. Auch erzählt der Obristküchenmeister über die diversen Liebesbeziehungen von Kurfürst Clemens August.

Der Eintritt ist frei.

Bonner OB dankt Berufsfeuerwehr und Freiwilligen für ihr Engagement

Die letzte Dienstbesprechung der Führungsriege der Freiwilligen Feuerwehr Bonn mit dem Feuerwehrchef fand traditionell auf Einladung des Oberbürgermeisters am Mittwoch, 18. Dezember 2019, im Alten Rathaus statt. OB Ashok Sridharan und Jochen Stein bedankten sich für das Engagement der rund 600 ehrenamtlichen Feuerwehrleute im zu Ende gehenden Jahr.
OB Sridharan sagte anlässlich des Treffens: „Wir Bonnerinnen und Bonner sind dankbar, dass wir auf unsere Feuerwehr und den Rettungsdienst vertrauen können, und das rund um die Uhr. Ganz besondere Anerkennung verdient der Einsatz der vielen Freiwilligen in den Stadtbezirken. Sie engagieren sich ehrenamtlich und packen an, wo Hilfe gebraucht wird.“

„Bonner OB dankt Berufsfeuerwehr und Freiwilligen für ihr Engagement“ weiterlesen