Grabstein von Beethovens Mutter ist saniert

Die Stadt Bonn hat den Grabstein am Grab der Mutter Ludwig van Beethovens auf dem Alten Friedhof sanieren lassen. Dabei wurde auch das seit Jahrzehnten fehlende „van“ im Namen wieder eingefügt. Hermann Krause, für Kleindenkmäler zuständiger Bauleiter beim Städtischen Gebäudemanagement, erläuterte Oberbürgermeister Ashok Sridharan am Freitag, 24. April 2020, die Sanierungsarbeiten an dem Stein, der seit dieser Woche wieder an seinem Platz steht. „Grabstein von Beethovens Mutter ist saniert“ weiterlesen

Coronavirus Bonn: OB Sridharan „Wir setzen auf die Einsicht aller“

Mit weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Infektionen wird das öffentliche Leben, auch in Bonn, zunehmend eingeschränkt.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan wandte sich deshalb an alle Bonnerinnen und Bonner: „Die immer größer werdenden Einschnitte in unser gesellschaftliches Leben verlangen viel Verständnis und Geduld von allen. Ich habe die herzliche Bitte: Bleiben Sie ruhig und aufmerksam, beachten Sie die Hinweise zur Hygiene, halten Sie Abstand und verzichten Sie vorerst auf größere gesellige Zusammentreffen. Üben Sie Solidarität und helfen Sie anderen. Jetzt wird sich zeigen, wie unsere Gesellschaft zusammenhält und auch schwierige Zeiten besteht. Bewahren Sie bitte Ruhe: Es gibt keinen Anlass für Hamsterkäufe, denn die Versorgung ist sichergestellt, das hat mir der Einzelhandel, mit dem ich in Kontakt stehe, bestätigt.“ „Coronavirus Bonn: OB Sridharan „Wir setzen auf die Einsicht aller““ weiterlesen

Nach Sturmtief Sabine: Gesperrte Bonner Straßen wieder frei

Nach Sturmtief „Sabine“ sorgten am Dienstag, 11. Februar 2020, heftige Windböen im Stadtgebiet von Bonn für weitere Einsätze von Feuerwehr und Stadtordnungsdienst. Während die bisher gesperrten Straßen am Mittag für den Verkehr freigegeben werden konnten, sollen alle städtischen Friedhöfe im Laufe des Mittwochs, 12. Februar 2020, wieder geöffnet werden – allerdings mit Einschränkungen.

Die Bonner Feuerwehr verzeichnete von Sonntagmorgen bis Dienstagmittag insgesamt 126 Einsätze. Dabei handelte es sich vorwiegend um die Beseitigung umgestürzter Bäume und herabgefallener Äste und um die Sicherung von losen Fassaden- oder Dachteilen.
Der Stadtordnungsdienst war seit Sonntag bis Dienstagmittag rund 70 Mal im Einsatz. Die größte Zahl der Einsätze gab es am Montag, an dem 16 Einsatzfahrzeuge und 42 Mitarbeitende im Stadtgebiet unterwegs waren. Zudem war die Leitstelle verstärkt besetzt, um möglichst umfangreich Anrufe entgegennehmen und helfen zu können.
An den städtischen Gebäuden – bis auf die Gotenschule, bei der ein umgestürzter Baum gegen Gebäudeteil C geprallt war – wurden keine Schäden festgestellt. An den städtischen Bachläufen hat es sehr viele Schäden an Bäumen und Gehölzen gegeben. Das Team der Gewässerunterhaltung im Tiefbauamt hat damit begonnen, die Schäden zu beseitigen. „Nach Sturmtief Sabine: Gesperrte Bonner Straßen wieder frei“ weiterlesen

Bonn-Beuel: Unbekannte brachen in Lagerhalle ein – Stromaggregat entwendet

Unbekannte brachen im Zeitraum zwischen Samstag, 28.12.2019, 14:00 Uhr und Montag, 30.12.2019, 06:00 Uhr in eine Lagerhalle am Friedhof in Bonn-Beuel ein und entwendeten unter anderem ein Stromaggregat.

Die Lagerhalle war zum Tatzeitpunkt aufgrund einer Baustelle lediglich über das Gelände des Friedhofs zu Erreichen. Der Zugang zur Halle erfolgte über eine zuvor gewaltsam aufgehebelte Türe. In der Lagerhalle wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt sowie Schränke aufgebrochen und durchwühlt. Nach der Tat flüchteten die Einbrecher unbemerkt vom Tatort.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen? Ihre Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0228 15-0 entgegen.

Pflegearbeiten auf Bonner Friedhöfen vor den Gedenktagen

Hochbetrieb herrscht derzeit auf den Bonner Friedhöfen. Kurz vor Allerheiligen und den Totengedenktagen im November bringt das Amt für Stadtgrün die 40 städtischen Anlagen mit ihren rund 105.000 Grabstellen auf Vordermann.
Auf dem Programm stehen umfangreiche Verschönerungsarbeiten. So säubern bis zu 100 städtische Mitarbeitende die Friedhöfe und Ehrenanlagen, pflegen 32 Hektar Wege, schneiden die Hecken, entfernen das Laub und mähen knapp 20 Hektar Rasen und Wiesen. Außerdem werden alle Bänke und Abfallkörbe überprüft.

Für Grabpflegearbeiten auf dem Alten Friedhof kann das Tor an der Thomastraße auch an den Samstagen 19. und 26. Oktober in der Zeit von 9 bis 13 Uhr für Besucher geöffnet werden. Bei Bedarf ist die Friedhofsverwaltung unter der Mobilnummer 0160 – 90 64 17 00 erreichbar.

„Pflegearbeiten auf Bonner Friedhöfen vor den Gedenktagen“ weiterlesen