Corona-Inzidenz in Bonn weiterhin auf recht niedrigem Niveau

Der Corona-Inzidenzwert für Bonn bewegt sich weiterhin auf einem recht niedrigen Niveau. Am Mittwoch, 9. November 2022, beträgt er 238,9 bezogen auf 100.000 Einwohner*innen. Zum Vergleich: Die Inzidenz für Nordrhein-Westfalen liegt aktuell bei 375,0.

In den vergangenen sieben Tagen sind dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn insgesamt 793 laborbestätigte Neuinfektionen (positive PCR-Tests) gemeldet worden. Damit liegt die Gesamtzahl der Fälle seit Ende Februar 2020 bei insgesamt 130.902. Beim Blick auf die 7-Tage-Inzidenz in den 20-Jahres-Altersgruppen zeigt sich eine Verschiebung: Die Gruppe der Personen 80 Jahre und älter „Corona-Inzidenz in Bonn weiterhin auf recht niedrigem Niveau“ weiterlesen

Corona-Inzidenz in Bonn weiterhin rückläufig

Die Corona-Inzidenzen sind weiter rückläufig. Während die 7-Tage-Inzidenz für Bonn am Donnerstag, 3. November 2022, bei 247,7 liegt, beträgt sie für NRW 361,5 und bundesweit 289,6. Die Hospitalisierungsinzidenz der Krankenhäuser in NRW ist mit 7,5 ebenfalls rückläufig, der Anteil der Patienten mit Covid beträgt 7,67 Prozent.

In Bonn zeigt die Altersgruppe der 40- bis 59-Jährigen mit 295,0 die höchste Inzidenz. Die weiteren Altersstufen: 0 bis 19 Jahre: 171,5; 20 bis 39 Jahre: 248,5; 60 bis 79 Jahre: 252,6; 80 Jahre und älter: 267,9. In den vergangenen sieben Tagen sind dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn 822 laborbestätigte Neuinfektionen (positive PCR-Tests) gemeldet worden.

Aktuell gibt es Ausbrüche mit mindestens drei zusammenhängenden Fällen in zwei Krankenhäusern und sechs Senioreneinrichtungen, weitere 224 Fälle in Kindertagesstätten und Schulen.

Die Impfkampagne der Stadt Bonn hat weiterhin an Fahrt gewonnen, seitdem der an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoff zur Verfügung steht. In den zurückliegenden sieben Tagen sind insgesamt 2.828 Impfungen verabreicht worden – 36 Erstimpfungen, 47 Zweitimpfungen, 304 Drittimpfungen und 2.441 Viertimpfungen. Damit erhöhen sich die Gesamtzahlen der Erstimpfungen auf 299.591, der Zweitimpfungen auf 290.641, der Drittimpfungen auf 247.266und der Viertimpfungen auf 55.152.

Alle Informationen rund um die Corona-Impfungen gibt es online auf der städtischen Internetseite www.bonn.de/impfen.

Corona-Inzidenzwert für Bonn sinkt auf 401,6 | Impfungen im Stadthaus ohne Termin möglich

Am Mittwoch, 26. Oktober 2022 lag der Corona-Inzidenzwert für Bonn bei 401,6 und ist damit wieder rückläufig. Dies entspricht insgesamt dem Trend der Inzidenzen auf Landes- und Bundes-Ebene mit 578,5 für NRW und 528 für den Bund. Die Altersgruppe mit der höchsten Inzidenz ist die der 40- bis 59-Jährigen mit einer Inzidenz von 496 (Stand 25. Oktober 2022). „Corona-Inzidenzwert für Bonn sinkt auf 401,6 | Impfungen im Stadthaus ohne Termin möglich“ weiterlesen

Corona: Infektionslage weiterhin diffus | ++ Korrektur: Es gibt zur Zeit keinen aktuellen Fall mit Affenpocken ++

In der vergangenen Woche ist die Inzidenz der Corona-Infektionen in Bonn wieder gesunken. Am Mittwoch, 3. August 2022, beträgt die 7-Tage-Inzidenz für Bonn 362,7 und liegt damit unter dem Landesdurchschnitt (440,4 ) und unter dem Bundesdurchschnitt (477,9). In den letzten sieben Tagen wurden 1.199 laborbestätigte Neuinfektionen (positive PCR-test) gemeldet.

++ Korrektur: Es gibt zur Zeit keinen aktuellen Fall mit Affenpocken ++ „Corona: Infektionslage weiterhin diffus | ++ Korrektur: Es gibt zur Zeit keinen aktuellen Fall mit Affenpocken ++“ weiterlesen

Corona: Infektionslage in Bonn entspannt sich leicht | Affenpocken Statistik

Etwas entspannt hat sich die Situation bei den Corona-Infektionen. Am Mittwoch, 13. Juli 2022, beträgt die 7-Tage-Inzidenz für Bonn 719,6, in den zurückliegenden sieben Tagen sind 2.379 laborbestätigte Neuinfektionen (positive PCR-Tests) gemeldet worden. Zum Vergleich: Am 6. Juli hatte der Inzidenzwert bei 905,7 gelegen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Bonn geht allerdings davon aus, dass die Corona-Zahlen nicht die echte epidemiologische Lage widerspiegeln. Grund dafür ist die aktuell geltende Testverordnung, die dazu führt, dass weniger PCR-Tests durchgeführt werden. Zwar wird das Gesundheitsamt auch über positive Schnelltests informiert, allerdings fließen diese Ergebnisse nicht in die offizielle Statistik mit ein. Insgesamt gibt es aber in der Regel keine schweren Krankheitsverläufe an Omikron. „Corona: Infektionslage in Bonn entspannt sich leicht | Affenpocken Statistik“ weiterlesen