Corona-Inzidenz in Bonn weiterhin rückläufig

Die Corona-Inzidenzen sind weiter rückläufig. Während die 7-Tage-Inzidenz für Bonn am Donnerstag, 3. November 2022, bei 247,7 liegt, beträgt sie für NRW 361,5 und bundesweit 289,6. Die Hospitalisierungsinzidenz der Krankenhäuser in NRW ist mit 7,5 ebenfalls rückläufig, der Anteil der Patienten mit Covid beträgt 7,67 Prozent.

In Bonn zeigt die Altersgruppe der 40- bis 59-Jährigen mit 295,0 die höchste Inzidenz. Die weiteren Altersstufen: 0 bis 19 Jahre: 171,5; 20 bis 39 Jahre: 248,5; 60 bis 79 Jahre: 252,6; 80 Jahre und älter: 267,9. In den vergangenen sieben Tagen sind dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn 822 laborbestätigte Neuinfektionen (positive PCR-Tests) gemeldet worden.

Aktuell gibt es Ausbrüche mit mindestens drei zusammenhängenden Fällen in zwei Krankenhäusern und sechs Senioreneinrichtungen, weitere 224 Fälle in Kindertagesstätten und Schulen.

Die Impfkampagne der Stadt Bonn hat weiterhin an Fahrt gewonnen, seitdem der an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoff zur Verfügung steht. In den zurückliegenden sieben Tagen sind insgesamt 2.828 Impfungen verabreicht worden – 36 Erstimpfungen, 47 Zweitimpfungen, 304 Drittimpfungen und 2.441 Viertimpfungen. Damit erhöhen sich die Gesamtzahlen der Erstimpfungen auf 299.591, der Zweitimpfungen auf 290.641, der Drittimpfungen auf 247.266und der Viertimpfungen auf 55.152.

Alle Informationen rund um die Corona-Impfungen gibt es online auf der städtischen Internetseite www.bonn.de/impfen.

Corona-Inzidenzwert für Bonn sinkt auf 401,6 | Impfungen im Stadthaus ohne Termin möglich

Am Mittwoch, 26. Oktober 2022 lag der Corona-Inzidenzwert für Bonn bei 401,6 und ist damit wieder rückläufig. Dies entspricht insgesamt dem Trend der Inzidenzen auf Landes- und Bundes-Ebene mit 578,5 für NRW und 528 für den Bund. Die Altersgruppe mit der höchsten Inzidenz ist die der 40- bis 59-Jährigen mit einer Inzidenz von 496 (Stand 25. Oktober 2022). „Corona-Inzidenzwert für Bonn sinkt auf 401,6 | Impfungen im Stadthaus ohne Termin möglich“ weiterlesen

Glasfaser-Ausbau in Bonn: Weitere 18 Millionen Euro Förderung in Aussicht

Über das „Graue-Flecken-Programm“ der Bundesregierung hat die Stadt Bonn eine vorläufige Förderzugsage erhalten, nun folgt ein Markterkundungsverfahren. Derzeit laufen auch die Arbeiten für den Anschluss von Schulen an das schnelle Internet.

Die Bonner Wirtschaftsförderung hat kürzlich die vorläufige Förderzusage des Bundes für weiteren Glasfaserausbau in Höhe von 18,2 Millionen Euro im so genannten „Graue-Flecken-Programm“ erhalten. Das Land Nordrhein-Westfalen wird das Fördervorhaben mit weiteren 18,2 Millionen Euro unterstützen. Beim Graue-Flecken-Programm, dem dritten Förderverfahren des Bundes für schnelles Internet, sind Adresspunkte förderfähig, die derzeit eine Downloadgeschwindigkeit von weniger als 100 Mbit pro Sekunde haben. In Bonn sind diese Ausbaupunkte über das gesamte Stadtgebiet verteilt. „Glasfaser-Ausbau in Bonn: Weitere 18 Millionen Euro Förderung in Aussicht“ weiterlesen

Corona-Inzidenzwert in Bonn auf 793,8 gesunken

Der Corona-Inzidenzwert für Bonn ist weiterhin rückläufig. Am Mittwoch, 13. April 2022, ist er auf 793,8 bezogen auf 100.000 Einwohner*innen gesunken. In den vergangenen sieben Tage sind dem Gesundheitsamt 2.624 Neuinfektionen gemeldet worden.

Noch Anfang April 2022 hatte die 7-Tage-Inzidenz bei mehr als 1.200 gelegen, der bisherige Höchstwert war am 17. März 2022 mit einem Wert von 1.901,2 erreicht worden. Die Inzidenzen in den unterschiedlichen Altersgruppen stellen sich derzeit wie folgt dar: 0 bis 19 Jahre: 847,4; 20 bis 39 Jahre: 980,2; 40 bis 59 Jahre: 847,0; 60 bis 79 Jahre: 473,6; 80 Jahre und älter: 404,4. „Corona-Inzidenzwert in Bonn auf 793,8 gesunken“ weiterlesen

Fragen zur Corona-Impfung? Das Gesundheitsamt Bonn hilft!

Personen, die noch unsicher sind, ob sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen sollen oder Fragen haben, können sich an das Gesundheitsamt wenden. Darauf macht die Stadt Bonn aufmerksam.

Fragen rund um das Thema Impfen können direkt an das Portal fragen.impfen@bonn.de oder die Corona-Hotline 0228 – 7175 gerichtet werden. Telefonische Anfragen werden gegebenenfalls an die Fachkolleginnen und -kollegen weitergeleitet. Beratend tätig werden – je nach Fragestellung – sowohl die Leitenden Impfärztinnen und-ärzte wie auch Verwaltungspersonal mit umfangreicher Erfahrung aus dem Impfzentrum und der Organisation der Impfstellen. „Fragen zur Corona-Impfung? Das Gesundheitsamt Bonn hilft!“ weiterlesen