Bonn-Endenich: 11-jähriger Fahrradfahrer gestürzt – Verdacht der Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Unfallzeugen

Ein 11-jähriger Junge ist am vergangenen Freitag (17.01.2020) bei einem Verkehrsunfall in Endenich glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Der Junge war auf seinem Fahrrad gegen 14:50 Uhr auf der Straße Auf dem Hügel in Richtung Dransdorf unterwegs. Auf der Höhe des Banhhofs Endenich wurde er in einer Fahrbahnverengung von einem schwarzen SUV (Marke Audi oder BMW) überholt. Dies mit so geringem Seitenabstand, dass der 11-Jährige sein Rad nach rechts lenkte, mit der Bordsteinkante in Berührung kam und stürzte. Dabei zog er sich Schürfwunden an den Knien und Armen zu. Der SUV setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten mögliche Zeugen des Unfalls, die nähere Angaben zu dem flüchtigen Wagen machen können, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0228 15-0 in Verbindung zu setzen.

Bonn-Nordstadt: 30-Jähriger E-Scooter-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Polizei informiert mit Flyer

Verletzt wurde am Montagnachmittag (05.08.2019) ein 30-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in der Bonner Nordstadt. Der Mann war gegen 15:15 Uhr auf der Bornheimer Straße auf einem E-Scooter unterwegs und befuhr nach dem derzeitigen Ermittlungsstand den dortigen Gehweg in Richtung Weiherstraße. Er kollidierte mit dem Wagen eines 58-Jährigen, der gerade im Begriff war von einem Parkplatz auf die Straße zu fahren. Durch den Aufprall kam der 30-Jährige zu Fall und verletzte sich. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Was darf ich und was darf ich nicht? Rechtliche Infos und Hinweise zu E-Scootern hat die Bonner Polizei in einem Faltflyer zusammengestellt, der auf der Internetseite bonn.polizei.nrw zum Download angeboten wird und sich auch im Anhang dieser Meldung befindet.

„Bonn-Nordstadt: 30-Jähriger E-Scooter-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Polizei informiert mit Flyer“ weiterlesen

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person, Kölnstr., Bonn-Castel

Eine 34j. Fußgängerin wollte die Kölnstr. von der Ellerstr. kommend in Richtung Rheinische Landesklinik überqueren und wurde dabei von einem PKW erfasst, Fahrer 66J., der die Kölnstr. stadtauswärts befuhr. Durch den Aufprall geriet sie gegen einen PKW auf der Gegenfahrbahn, Fahrer 46J., und touchierte diesen leicht. Die Frau wurde vor Ort durch den Notarzt behandelt und anschließend schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die Kölnstr. war während der Unfallaufnahme für ca. 30 Minuten gesperrt.