Glasfaser-Ausbau in Bonn: Weitere 18 Millionen Euro Förderung in Aussicht

Über das „Graue-Flecken-Programm“ der Bundesregierung hat die Stadt Bonn eine vorläufige Förderzugsage erhalten, nun folgt ein Markterkundungsverfahren. Derzeit laufen auch die Arbeiten für den Anschluss von Schulen an das schnelle Internet.

Die Bonner Wirtschaftsförderung hat kürzlich die vorläufige Förderzusage des Bundes für weiteren Glasfaserausbau in Höhe von 18,2 Millionen Euro im so genannten „Graue-Flecken-Programm“ erhalten. Das Land Nordrhein-Westfalen wird das Fördervorhaben mit weiteren 18,2 Millionen Euro unterstützen. Beim Graue-Flecken-Programm, dem dritten Förderverfahren des Bundes für schnelles Internet, sind Adresspunkte förderfähig, die derzeit eine Downloadgeschwindigkeit von weniger als 100 Mbit pro Sekunde haben. In Bonn sind diese Ausbaupunkte über das gesamte Stadtgebiet verteilt. „Glasfaser-Ausbau in Bonn: Weitere 18 Millionen Euro Förderung in Aussicht“ weiterlesen

Bonner Unternehmen setzen auf Digitalisierung im Fuhrparkmanagement

Für zahlreiche Bonner Unternehmen spielt die Weiterentwicklung und die Digitalisierung im Fuhrpark sowie ein modernes Flottenmanagement eine entscheidende Rolle. Das ist aber keine Überraschung, weil generell immer mehr Unternehmen auch rund um den eigenen Fuhrpark immer stärker auf Digitalisierung setzen. Entsprechend ist es logischerweise auch für die in Bonn ansässigen Unternehmen immer wichtiger das Management der eigenen Fahrzeugflotte durch Digitalisierung weiter zu optimieren.

In diesem Zusammenhang ist es beispielsweise äußerst hilfreich, wenn man als Unternehmen im Detail über den aktuellen Standort von einzelnen Lastkraftwägen Bescheid weiß. Ein solches Interesse führt bei immer mehr Unternehmen auch hier bei uns in Bonn dazu, dass mehr über eine Optimierung des eigenen Fuhrparks nachdenken. An dieser Stelle kommt ein Fuhrparkmanagement-Anbieter wie ARI von Holman ins Gespräch. Benötigt ein Unternehmen einen relativ großen Fuhrpark, dann wird zwangsläufig immer wieder über die Anschaffung von moderneren Lastkraftwagen oder auch anderen Dienstfahrzeugen nachgedacht. Eine eigenständige Anschaffung von solchen modernen Fahrzeugen kann aber jede Menge Kapital binden und auch aus diesem Grund kann es sinnvoll sein auf die Dienste eines externen Anbieters für das Fuhrparkmanagement zurückzugreifen. „Bonner Unternehmen setzen auf Digitalisierung im Fuhrparkmanagement“ weiterlesen

Bonner Schulen werden mit iPads ausgestattet

500 liPad-Koffer mit insgesamt 8000 Geräten werden derzeit an allen städtischen Bonner Schulen ausgegeben. Oberbürgermeisterin Katja Dörner hat bei einem Pressetermin am Donnerstag, 19. November 2020, gemeinsam mit dem Leiter des Schulamts, Hubert Zelmanski, an der Siebengebirgsschule die Beschaffungsinitiative vorgestellt. Schulleiter der Schule, Achim Bäumer, berichtete über den Einsatz der Tablets im Unterricht. „Bonner Schulen werden mit iPads ausgestattet“ weiterlesen

Bonn ist smart – und wird noch smarter

Das Leben in Bonn ist gut. Es wird noch besser werden. Denn der Weg, den die Bundesstadt, auch mithilfe der Stadtwerke Bonn, beschritten hat, um Smart City zu sein und sie auszubauen, ist richtig. „Bonn ist smart – und wird noch smarter“ weiterlesen

Go-Live von BONNsmart: Erstes kontaktloses ÖPNV Ticketing-System in Deutschland

Smart von A nach B(onn) – mit dem Go-Live von „BONNsmart“, einem mit Landesmitteln geförderten Projekt der SWB Bus und Bahn, der Postbank, Scheidt & Bachmann, dem Kompetenzcenter Digitalisierung NRW und Visa, geht ein zeitgemäßes Ticketing-System „Go-Live von BONNsmart: Erstes kontaktloses ÖPNV Ticketing-System in Deutschland“ weiterlesen