Bonn-Tannenbusch: 38-jähriger Autofahrer musste Führerschein abgeben

Mit quietschenden Reifen, laut aufheulendem Motor und augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr ein 38-jähriger Mann am Dienstag, 13.10.2020, gegen 16:40 Uhr, mit seinem Auto über die Oppelner Straße in Bonn-Tannenbusch. Außerdem missachtete er beim Abbiegen den Vorrang eines entgegenkommenden Radfahrers. Dieser konnte durch eine Notbremsung den Zusammenstoß vermeiden. „Bonn-Tannenbusch: 38-jähriger Autofahrer musste Führerschein abgeben“ weiterlesen

Jahreswechsel 2019/2020 – Erste Bilanz der Bonner Polizei

Am Neujahrstag blickt die Bonner Polizei auf eine einsatzintensive Silvesternacht 2019/2020 zurück: In der Zeit vom 31.12.2019, 20:00 Uhr, bis zum 01.01.2020, 06:00 Uhr, gingen bei der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei 201 Notrufe und Meldungen ein.

Gemeldet wurden neben Streitigkeiten und Ruhestörungen auch 18 Körperverletzungsdelikte und 18 Sachbeschädigungen. Insgesamt erhielten 30 Personen Platzverweise, sechs Personen mussten die Nacht zur Verhinderung von Straftaten im Polizeigewahrsam verbringen. In rund einem Dutzend Fällen wurden brennende Mülltonnen oder Container gemeldet.

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Godesberger Villichgasse rief Feuerwehr und Polizei um 21:30 Uhr auf den Plan. Nach ersten Feststellungen hatten dort Mülltonnen gebrannt. Da das Treppenhaus stark verraucht war, evakuierte die Feuerwehr rund 40 Bewohner des Hauses, die zwischenzeitlich in Bussen der Stadtwerke untergebracht wurden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Beamte der Bonner Kriminalwache nahmen in der Nacht die Ermittlungen auf.

„Jahreswechsel 2019/2020 – Erste Bilanz der Bonner Polizei“ weiterlesen

Bonner Bürgerdienste am Freitag den 31. Mai teilweise geschlossen.

Einige Fachbereiche der Bürgerdienste der Stadt Bonn haben am Freitag, 24. Mai 2019, wegen Betriebsausflug geschlossen. Betroffen sind die Gewerbemeldestelle, die Untere Jagd- und Fischereibehörde, die Veranstaltungskoordination, der Bereich Hundeangelegenheiten und das Fundbüro. Auch Spielerlaubnisse für Straßenmusikanten werden an diesem Tag nicht bearbeitet.

Geschlossen sind außerdem die Zahlstelle für Knöllchen sowie die Bußgeldstellen für allgemeine Ordnungswidrigkeiten und Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr. Wer seinen Führerschein im Zusammenhang mit Fahrverboten aus Bußgeldbescheiden abgegeben oder wieder abholen möchte, kann dies ebenfalls nicht an diesem Tag erledigen.

Am 2. Oktober nicht ohne Termin ins Dienstleistungszentrum Bonn

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass am Montag, 2. Oktober 2017, bereits alle Termine im Dienstleistungszentrum vergeben sind. Sie empfiehlt deshalb Bonnerinnen und Bonnern, die keinen Termin haben, den Behördengang – wenn möglich – auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Wer ohne Termin kommt, muss voraussichtlich mit erheblichen Wartezeiten rechnen oder kann unter Umständen gar nicht bedient werden.

Da das Besucheraufkommen an Brückentagen erfahrungsgemäß sehr hoch ist, bittet die Stadt außerdem darum, auch Anliegen, die ohne Termin bearbeitet werden, erst nach dem Feiertag zu erledigen. Dies betrifft vor allem das Abholen fertiger Dokumente (Ausweis, Führerschein, Personalausweis, Reisepass) und die Abmeldung von Fahrzeugen.