Hauptausschuss beschließt Bebauungspläne in Bad Godesberg und im Hardtberg

Gleich drei Bebauungspläne hat der Hauptausschuss der Stadt Bonn in seiner Sitzung am 7. Mai 2020 als Satzung beschlossen: für die Kennedyallee, für die Mainzer Straße und für An der Burg Medinghoven. „Hauptausschuss beschließt Bebauungspläne in Bad Godesberg und im Hardtberg“ weiterlesen

Kindertreff Willibald e.V. – „Habe ich heute wieder Post?“

Willibald-Kindergartenkind, das die heutige Post aus dem Briefkasten abholt. | Kindertreff Willibald e.V.
Willibald-Kindergartenkind, das die heutige Post aus dem Briefkasten abholt. | Kindertreff Willibald e.V.

Inzwischen sprechen viele Eltern darüber, ob und wann denn endlich wieder die Kindergärten geöffnet werden. Organisatorische Dinge des alltäglichen Familienlebens treten in den Vordergrund: Wann kann mein Kind in welche Art (Not-)Betreuung gehen? Wie bekommen wir das mit unseren Arbeits- oder Homeoffice-Zeiten koordiniert.
Erstaunlich, dass diese Krise des Familienalltags nun schon über sechs Wochen andauert. Und viel wird nun auch darüber berichtet, dass Abschlussklassen wieder in die Schule dürfen und wie sehr Grundschulkinder ihre Lehrerinnen und Lehrer vermissen und sich nach zwischenmenschlichem Schul-Alltag sehen. Aber wie sieht der Alltag eines Kindergartenkindes in der Corona-Krise aus?

Die Erzieherinnen des Kindertreffs Willibald e.V. in der Kragstraße in Duisdorf-Medinghoven haben sich um Leiterin Stefanie Lehmann schon frühzeitig Gedanken gemacht. „Wir sind eine kleine Eltern-initiative und eingruppige Einrichtung mit 16 Kindern, da ist der Umgang schon persönlicher als in großen KiTa’s“, so Lehmann. Schnell war sie sich deshalb mit ihren drei Kolleginnen einig, dass sie ihre Schützlinge über die Krisenzeit nicht verlieren wollen, denn es sei schwer, den älteren und schon verständigeren Kindern im Vorschulalter zu erklären, dass und warum sie nicht in die KiTa dürfen. „Da blutet einem schon das Herz, wenn man von den traurigen Rückfragen der Kinder zu Hause er¬fährt“, ergänzt die stellvertretende Leiterin, Azin Forotanian.

So war es für die vier Erzieherinnen selbstverständlich, dass sie sich virtuell zusammensetzen und oftmals täglich zusammentelefonieren, um die „KiTa-Woche zu Hause“ zu planen. Jede der vier Er-zieherinnen hat fortlaufend einen Wochentag übernommen, an dem die Kinder einen Brief oder ein Päckchen nach Hause bekommen haben. Diese Briefe wurden von der jeweiligen Erzieherin mithilfe von Bastelmaterial, Anleitungen und Hilfestellungen im Kindergarten in Einzelarbeit für alle sechs¬zehn Kinder vorbereitet. „So haben wir uns zwar nie gesehen und konnten niemanden anstecken, waren aber immer ganz bei den Kindern, weil wir vorab überlegt haben, was würden wir mit den un¬terschiedlichen Altersgruppen vor Ort machen und was können wir die Kinder zu Hause selbst machen lassen, wenn Mama oder Papa helfen“, fügt Lehmann lächelnd hinzu. „Kindertreff Willibald e.V. – „Habe ich heute wieder Post?““ weiterlesen

Ermittlungsgruppe Tannenbusch: Weiterer Erfolg gegen den Drogenhandel – Zwei Heranwachsende in Haft

Nach verschiedenen Einsatzmaßnahmen im Rahmen des Behördenprojekts Tannenbusch sowie intensiver Ermittlungen der EG Tannenbusch sind zwei weitere mutmaßliche Drogendealer in Haft gegangen.

Ein 20-jähriger aus dem Stadtteil wurde bereits wegen mehrfachem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Da er zum Haftantritt nicht erschien, wurde er zur Fahndung ausgeschrieben. Der ehemalige Intensivtäter konnte am 13.03.2020 von der Bonner Polizei in Bonn-Tannenbusch festgenommen und in eine JVA gebracht werden. „Ermittlungsgruppe Tannenbusch: Weiterer Erfolg gegen den Drogenhandel – Zwei Heranwachsende in Haft“ weiterlesen

Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke

Der Kommunalwahlausschuss der Bundesstadt Bonn hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 19. Februar 2020, die Neueinteilung der Kommunalwahlbezirke für die Kommunalwahl am 13. September 2020 erneut beschlossen. Dadurch erhielten 17 der 33 Wahlbezirke neue Grenzen.

Hintergrund war ein Urteil des Verfassungsgerichtshofes für das Land Nordrhein-Westfalen vom 20. Dezember 2019, das den Zuschnitt gleich großer Wahlbezirke zum „obersten Ziel“ und eine Abweichung der Wahlbezirksgrößen von mehr als 15 Prozent bezogen auf die Anzahl der Bewohnerinnen und Bewohner mit deutscher Staatsangehörigkeit bzw. der Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates sowie in Auslegung des Gerichtsurteils auch bezogen auf die Anzahl der Wahlberechtigten für unzulässig erklärte. „Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke“ weiterlesen

Bonn-Medinghoven: Reifenstecher auf frischer Tat betroffen – 78-Jähriger beschädigte in rund 20 Fällen Autoreifen

Zivilfahnder der Bonner Polizei stellten am Freitagabend (24.01.2020) einen Reifenstecher in Medinghoven auf frischer Tat. Dem 78-Jährigen wird eine Serie von rund zwanzig Sachbeschädigungen an Autos – ausschließlich im Kannheideweg – vorgeworfen. Er soll dort bereits im September 2018 die Reifen an geparkten Fahrzeugen zerstochen haben. Nachdem einige Monate nichts passierte, kam es ab September 2019 erneut zu mehreren Taten. Am Freitagabend gegen 20:20 Uhr klickten dann die Handschellen. Nach ersten Maßnahmen im Polizeipräsidium wurde der 78-Jährige wieder entlassen, da keine Haftgründe für ihn vorlagen. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Ermittlungsverfahren.

Projekt „Champs“ startet in Medinghoven

„Champs – Für Demokratie und Menschenrechte – Gegen extremistische Ideologien“ ist ein neues Projekt, das die Stabsstelle Integration der Stadt Bonn in Kooperation mit dem Verein HennaMond aus Köln startet.

Auftakt ist am Freitag, 20. September 2019, um 17 Uhr im Jugendzentrum Medinghoven, Stresemannstraße 28. Junge Männer zwischen 16 und 23 Jahren sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
„Champs“ sind Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 23 Jahren, die sich für ein demokratisches Zusammenleben in ihrem Viertel, ihren Schulen und an ihren Ausbildungsplätzen engagieren. Sie werden zunächst von interkulturellen Trainerinnen und Trainern des Vereins HennaMond geschult. Dabei werden Themen wie Identität, Rollenbilder von Mann und Frau, patriarchalische Familienstrukturen, aber auch Antisemitismus und demokratiefeindliche Ideologien wie Salafismus und Rechtsextremismus aufgegriffen.
Starten wird das Projekt mit einer Gruppe junger Männer, in einem zweiten Schritt kommen junge Frauen hinzu. Je nach Thema werden die Treffen gemischt- oder getrenntgeschlechtlich angeboten. Nach dem Auftakt finden regelmäßig alle zwei Wochen um 17 Uhr weitere Treffen statt.
Weitere Informationen gibt es bei der Stabsstelle Integration, Frank Vallender, Telefon 0228 – 77 28 22, E-Mail frank.vallender@bonn.de.

Mit dem Bonner Figurenzauber ins Småland

Ende September geht die Veranstaltungsreihe „Bonner Figurenzauber – Kindertheater in eurem Stadtteil“ des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, des Kulturamtes der Stadt Bonn und der Brotfabrik Bühne Bonn in die zweite Runde.

Die drei städtischen Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit – das Jugendzentrum Auerberg, das Jugendzentrum K7 und das Spielhaus Medinghoven – verwandeln sich wieder in Orte des Figurenzaubers und lassen Kinder des Stadtteils in die Welt des Puppentheaters eintauchen.
Diesmal ist das Ziel einer aufregenden Reise das wunderbare Småland. Das Theater Kuckucksheim entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dem Stück „Geschichten aus Småland“ in die Welt der weniger bekannten Figuren aus Astrid Lindgrens Geschichten. Da gibt es beispielsweise den Samuel August, den alle nur Sammelaugust nennen, oder Poly, die von ihrer Oma nur liebevoll Poly Patent genannt wird. Diese großen und kleinen Helden, gespielt von Stefan Kügel, nehmen die Kinder mit auf eine abenteuerliche Reise voller Emotionen ins idyllische Schweden.
Die erste Vorstellung findet am Freitag, 20. September 2019, 16 Uhr, im Jugendzentrum K7, Mallwitzstraße 9, statt. Weitere Aufführungen gibt es am Samstag, 21. September 2019, 13 Uhr, im Jugendzentrum Auerberg, Stockholmer Straße 23, und am 22. September 2019, 15 Uhr, im Spielhaus Medinghoven, Stresemannstraße 2a. „Mit dem Bonner Figurenzauber ins Småland“ weiterlesen

Bonn erhält zwei weitere Familienzentren

Zwei Familienzentren werden zum kommenden Kindergartenjahr ab 1. August 2017 in Medinghoven und in Beuel über das Land gefördert. Das hat der Rat in seiner Sitzung am Donnerstagabend, 6. Juli 2017, bestätigt. Bereits Mitte Mai hatten Oberbürgermeister Ashok Sridharan und der Vorsitzende des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie, Christian Gold, die Dringlichkeitsentscheidung unterzeichnet, da die Einrichtungen bis Mitte Juni benannt werden mussten. „Bonn erhält zwei weitere Familienzentren“ weiterlesen