Neue Gebührenordnung für Bonner Friedhöfe: Bestattungskosten sinken weiter

Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am Dienstag, 11. Dezember 2018, eine neue Gebührenordnung für das Friedhofs- und Begräbniswesen beschlossen. Sie tritt, vorbehaltlich der Zustimmung des Bau- und Vergabeausschusses, am 1. Januar 2019 in Kraft.

Die Gebühren für Bestattungsleistungen werden wie schon im Vorjahr fast ausnahmslos sinken. So fallen die Kosten für eine Sargbestattung in Tieflage um 16 Prozent von 850 Euro auf 735 Euro, bei einer Sargbestattung im Reihengrab von 715 Euro auf 618 Euro. Der Preis für eine Sargbestattung in einer Grabkammer sinkt ebenfalls von 493 Euro auf 414 Euro. Bei Urnenwahlgräbern verhält es sich ähnlich: Die Beisetzungskosten verringern sich von 195 Euro auf 162 Euro. Eine anonyme Beisetzung von Urnen kostet nach der neuen Gebührenordnung nicht mehr 152 Euro, sondern nur noch 126 Euro. Neue Gebührenordnung für Bonner Friedhöfe: Bestattungskosten sinken weiter weiterlesen

Nutzung städtischer Sporthallen: Vereine müssen 2018 nicht mehr zahlen als im Vorjahr

Vereine werden im Jahr 2018 bei nicht-sportlichen Veranstaltungen für die Nutzung von Schulräumen – z. B. Sporthallen und Schulaulen – die gleichen Gebühren zahlen wie im Jahr 2017. Darauf macht die Stadtverwaltung aufmerksam, die die Vereine nun entsprechend informieren wird. Die getroffene Regelung gilt bis auf weiteres auch in 2019.

Der Rat der Stadt Bonn hatte im Oktober 2018 die Verwaltung damit beauftragt, eine neue Entgeltordnung für die temporäre Vermietung der Schulräume bzw. sonstiger schulischer Einrichtungen insbesondere an Vereine zu entwerfen. Bis zu ihrem Inkrafttreten sollten für nicht sportliche Veranstaltungen in Sporthallen die Miet- und Entgeltordnungen von 2007 analog angewendet werden. Nutzung städtischer Sporthallen: Vereine müssen 2018 nicht mehr zahlen als im Vorjahr weiterlesen

Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen in Bonn an Weihnachten und Silvester

Die Stadtverwaltung bleibt zwischen Weihnachten und Silvester 2018 geöffnet. Das Kunstmuseum lädt am zweiten Weihnachtstag und am Neujahrstag zum Besuch ein.

Die Stadtverwaltung ist am Donnerstag, 27. Dezember, von 8 bis 18 Uhr und am Freitag, 28. Dezember 2018, von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Am 24. und am 31. Dezember bleiben die Häuser der Stadtverwaltung geschlossen.

Das Kunstmuseum ist am 26. Dezember von 11 bis 21 Uhr und am 1. Januar 2019 von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Lediglich am 24., 25. und am 31. Dezember bleibt das Haus zu. Noch bis zum 31. Januar 2019 kann die Ausstellung „Der Flaneur“ besucht werden. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen: www.kunstmuseum-bonn.de. Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen in Bonn an Weihnachten und Silvester weiterlesen

Stadt Bonn bewirbt sich mit zwei Einrichtungen als „Talentschule“

Das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium und die Karl-Simrock-Hauptschule wollen mit Unterstützung der Bundesstadt am Schulversuch für mehr Bildungsgerechtigkeit des NRW-Bildungsministeriums teilnehmen.

Die Bundesstadt Bonn als Schulträger bewirbt sich in Zusammenarbeit mit dem Nicolaus-Cusanus-Gymnasium (NCG) sowie in Zusammenarbeit mit der Karl-Simrock-Hauptschule um die Teilnahme am Schulversuch Talentschulen des Ministeriums für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen (MSB). Der Rat hat in seiner jüngsten Sitzung am 11. Dezember 2018 die entsprechende Eilentscheidung des Hauptausschusses formal betätigt. Die Verwaltung hat die Bewerbung beim Land termingerecht bereits zum 7. Dezember 2018 eingereicht. Eine entsprechende Eingangsbestätigung des Landes liegt bereits vor. Stadt Bonn bewirbt sich mit zwei Einrichtungen als „Talentschule“ weiterlesen

Kurfürstliche Zeile in Bad Godesberg soll Sitz einer Zweigstelle der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg werden

In der Kurfürstlichen Zeile in Bad Godesberg soll eine Zweigstelle der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg eingerichtet werden, die sich mit dem Thema Cyber- und Datensicherheit befasst. Diese gute Nachricht übermittelten Oberbürgermeister Ashok Sridharan und der Präsident der Hochschule, Professor Dr. Hartmut Ihne. Die Außenstelle soll gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach im Rahmen einer Cyber Alliance NRW(CAN) realisiert werden.

Die Hochschule hat schon länger den Plan, ihre Aktivitäten und Präsenz in Bonn zu verstärken und hatte sich dabei zunächst auf den Stadtbezirk Bonn konzentriert. Sridharan ist es dann in Gesprächen gelungen, das Augenmerk auf die Kurfürstliche Zeile zu lenken, ein Vorschlag, dem Ihne nach einer Begehung gerne gefolgt ist. Kurfürstliche Zeile in Bad Godesberg soll Sitz einer Zweigstelle der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg werden weiterlesen