Weiteres mobiles Impfangebot in Tannenbusch | 7-Tages-Inzidenz in Bonn steigt auf 52,2

Die Stadt macht am Mittwoch, 18. August 2021, ein weiteres mobiles Impfangebot in Tannenbusch. Zwischen 15 und 20 Uhr können sich im Bildungs- und Familienzentrum Haus Vielinbusch, Oppelner Straße 130, erstmals bei einer Aktion in den Stadtteilen auch Kinder ab zwölf Jahren impfen lassen. „Weiteres mobiles Impfangebot in Tannenbusch | 7-Tages-Inzidenz in Bonn steigt auf 52,2“ weiterlesen

1.268 Impfungen bei mobiler Impfkampagne in den Bonner Stadtteilen – Inzidenz steigt auf 25,2 | Vorwoche: 9,7

Die aufsuchenden, niedrigschwelligen Impfangebote in den Bonner Stadtteilen kommen gut an. Angesichts der steigenden Inzidenz gewinnt die mobile Impfkampagne an Bedeutung. „1.268 Impfungen bei mobiler Impfkampagne in den Bonner Stadtteilen – Inzidenz steigt auf 25,2 | Vorwoche: 9,7“ weiterlesen

Weitere offene Impfaktionen in den Bonner Stadtbezirken

In der „Woche des Impfens gegen Covid-19“ organisiert die Bundesstadt Bonn weitere offene Impfangebote vor Ort in den Stadtbezirken. Ohne Termin können sich die Menschen mit den Impfstoffen von Johnson & Johnson oder Biontech zum Schutz vor dem Coronavirus impfen lassen.

„Weitere offene Impfaktionen in den Bonner Stadtbezirken“ weiterlesen

Inzidenzwert in Bonn bei 192,3 | Bis zu 2500 Impftermine für Menschen mit Vorerkrankungen | Panne bei E-Mail-Versand

Die Stadt Bonn hat am Montag, 19. April, Arztpraxen in Bonn darüber informiert, dass Vorerkrankten nach §3 Abs. 1 Nr. 2 Coronaimpfverordnung mit Wohnsitz in Bonn ein Impfangebot mit dem Impfstoff der Firma Biontech im Impfzentrum unterbreitet werden kann. „Inzidenzwert in Bonn bei 192,3 | Bis zu 2500 Impftermine für Menschen mit Vorerkrankungen | Panne bei E-Mail-Versand“ weiterlesen

Ab Mittwoch 31. März in Bonn nur mit negativem Testergebnis in Geschäfte und zum Friseur| 50.248 Erstimpfungen in Bonn

Das NRW-Gesundheitsministeriums hat ab Mittwoch, 31. März 2021, das Inkrafttreten der „Corona-Notbremse“ für Bonn festgestellt. Die Stadt geht in ihrer Allgemeinverfügung, die ebenfalls am 31. März in Kraft tritt, allerdings über die sogenannte Test-Option gemäß § 16 Abs. 2 der Coronaschutzverordnung NRW hinaus und verlangt von Kundinnen und Kunden, die Geschäfte betreten oder Friseurdienstleistungen in Anspruch nehmen wollen, ein dokumentiertes negatives Schnelltest-Ergebnis. „Ab Mittwoch 31. März in Bonn nur mit negativem Testergebnis in Geschäfte und zum Friseur| 50.248 Erstimpfungen in Bonn“ weiterlesen