„Rhein in Flammen“ soll 2023 ausschließlich in Bonn stattfinden

Rhein in Flammen | Foto: rolibi / pixelio.de

Gemeinsame Pressemitteilung der Bundesstadt Bonn und der Tourismus & Congress GmbH. „Rhein in Flammen“ soll im Jahr 2023 in einer räumlich reduzierten Variante stattfinden. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs der Tourismus & Congress GmbH und der bislang beteiligten Kommunen zwischen Bonn und Linz, das am Mittwoch, 26. Oktober 2022, stattgefunden hat. Außerdem vereinbarten die Partner, umgehend Planungsgespräche für „Rhein in Flammen“ 2024 aufzunehmen, um die beliebte Veranstaltung in ein neues Konzept zu überführen, wirtschaftlich

Weiterlesen

Großer Andrang am ersten Kirschblüten-Wochenende in Bonn

Kirschblüte in der Bonner Altstadt

Am Wochenende, 9. und 10. April 2022, zeigten sich die japanischen Zierkirschen in Heer- und Breite Straße in voller Blütenpracht und lockten zusammen mit Altstadtflohmarkt und Street Food Festival zahlreiche Besucher*innen in die Bonner Altstadt. Angesichts der vollen Straßen mussten an beiden Tagen die Zufahrtswege zur Heer- und Breite Straße in den Nachmittagsstunden für den Kfz-Verkehr gesperrt werden.

Weiterlesen

Bonner Corona-Inzidenzwert steigt auf 1815,3

Corona in Bonn

Im Laufe der Woche hat sich die 7-Tage-Inzidenz für Bonn weiter erhöht. Der Corona-Inzidenzwert beträgt am Freitag, 11. März 2022, 1815,3 – ein neuer Höchstwert.

Weiterlesen

VHS Bonn startet ins neue Semester

Das neue Semester der Volkshochschule Bonn beginnt ab Montag, 30. August 2021, und bietet mehr als 1000 Kurse an. Ab sofort können alle Angebote gebucht werden. Das Programmheft wird ab Mitte Juli an zahlreichen Stellen ausgelegt.

Weiterlesen

Pandemie, Mountainbiking, Schulen: Bonn und Rhein-Sieg-Kreis tauschen sich aus

Zu seiner ersten Sitzung unter Leitung von Oberbürgermeisterin Katja Dörner trafen sich am Dienstag,18. Mai 2021, virtuell der Verwaltungsvorstand der Stadt Bonn und die Verwaltungskonferenz des Rhein-Sieg-Kreises mit Landrat Sebastian Schuster an der Spitze. „Gut, dass wir diese Möglichkeit des Online-Treffens nutzen können, um uns wieder einmal auszutauschen“, waren sich Dörner und Schuster einig. Sie hatten allerdings seit Amtsantritt von Katja Dörner bereits mehrfach miteinander telefoniert.

Weiterlesen