Nördliches Rheinufer: Markierung und Beschilderung werden abgeschlossen

In der Woche ab Montag, 23. Mai 2022, wird die Bundesstadt Bonn die Markierungs- und Beschilderungsarbeiten zur Aufwertung und Verkehrsberuhigung des nördlichen Rheinufers abschließen.

Die Karte zeigt - vereinfacht dargestellt - die Verkehrsführung für Rad- und Kfz-Verkehr im nördlichen Abschnitt des Rheinufers nach den Markierungs- und Beschilderungsarbeiten.
Die Karte zeigt – vereinfacht dargestellt – die Verkehrsführung für Rad- und Kfz-Verkehr im nördlichen Abschnitt des Rheinufers nach den Markierungs- und Beschilderungsarbeiten.


Zwischen Rheingasse und der Straße Rosental werden die entsprechenden Markierungen aufgebracht und Verkehrsschilder aufgestellt. Zudem werden die noch fehlenden Leitschwellen für die baulich abgetrennte Radspur (so genannte Protected Bike Lane) zwischen Rheingasse und Josefstraße montiert. Diese restlichen Arbeiten werden zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen des Verkehrs führen.

Die letzten baulichen Maßnahmen am nördlichen Rheinufer werden nach Abschluss der Baustelle am Koblenzer Tor, die spätestens Mitte Juli fertig werden soll, umgesetzt. Dabei wird es sich um Poller an den Kreuzungen zur Theaterstraße und zur Wachsbleiche handeln, mit denen Kfz-Verkehr unterhalb der Beethovenhalle unterbunden werden wird.