Sanierung der Beethovenhalle: Aktueller Stand des Baufortschritts

Baustelle ist für den Winter mit Heizung und Hochwasserschutz gerüstet. Im Frühjahr kommt die Kupfereindeckung für das Kuppeldach. Fertigstellung der Beethovenhalle ist weiterhin für Sommer 2024 geplant. „Sanierung der Beethovenhalle: Aktueller Stand des Baufortschritts“ weiterlesen

Beethovenhalle: Projektbeirat informiert sich über Baufortschritte

Über den Stand der Sanierung und Modernisierung der Beethovenhalle informierte die Verwaltung am Freitag, 19. Juni 2020, die Mitglieder des Projektbeirates Beethovenhalle. Bei einem Rundgang über die Baustelle konnten sie sich vom Fortgang der Arbeiten ein eigenes Bild machen. Bei der anschließenden Sitzung gab es dann weitere inhaltliche Informationen. „Beethovenhalle: Projektbeirat informiert sich über Baufortschritte“ weiterlesen

Bonner CDU begrüßt Vorschlag des Oberbürgermeisters zur Bäderfrage

Die Bonner CDU begrüßt die Vorlage des Oberbürgermeisters zum Bäderkonzept, insbesondere die Bestrebungen zu den wirtschaftlicheren Kombibädern. Hierzu äußert sich der Kreisvorsitzende der Bonner CDU, Christos Katzidis MdL, wie folgt: „Bonner CDU begrüßt Vorschlag des Oberbürgermeisters zur Bäderfrage“ weiterlesen

Projektleitung Beethovenhalle wieder beim Städtischen Gebäudemanagement |Kosten: 167 Millionen Euro

Zuständigkeitswechsel innerhalb der Stadtverwaltung: Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat sich mit Stadtdirektor Wolfgang Fuchs darauf verständigt, dass die Projektverantwortung für die Sanierung und Modernisierung der Beethovenhalle ab 1. Februar 2020 wieder auf das Städtische Gebäudemanagement Bonn (SGB) übergeht.

Die Zuordnung des Projekts Beethovenhalle zum SGB bezeichnet Sridharan als „folgerichtig, da nun die Betriebsleitung wieder besetzt ist und Herr Leide sich einige Monate einarbeiten konnte.“ Lutz Leide, seit 1. November im Amt, bringe alle Voraussetzungen mit, die Sanierung und Modernisierung der Halle zu einem guten Abschluss zu bringen. Projektleiterin im SGB ist weiterhin Georgia Weiß. Die Stadtverwaltung wird in die nächste Sitzung des Projektbeirats eine Beschlussvorlage einbringen, um Leide zum Vorsitzenden des Gremiums bestimmen zu lassen.

„Projektleitung Beethovenhalle wieder beim Städtischen Gebäudemanagement |Kosten: 167 Millionen Euro“ weiterlesen

Neues Staudenbeet entsteht am Bischofsplatz

Am Montag, 27. Januar 2020, beginnt das Amt für Stadtgrün, das Beet an der Tiefgaragenausfahrt am Bischofsplatz neben dem Alten Rathaus aufzuwerten. Auf der bislang einfach gehaltenen Fläche soll eine insektenfreundliche Staudenmischung gepflanzt werden.

Insgesamt 22 verschiedene heimische Wildstaudenarten sollen künftig Farbe in das Beet bringen und Futter für Insekten liefern. Ergänzt wird das neue Staudenbeet durch verschiedene überwiegend heimische Gehölze und Heckenpflanzen.

Über der Erde tragen die Gärtnerinnen und Gärtner eine dünne mineralische Mulchschicht aus Grauwacke auf. Im Vergleich zu organischen Mulchdecken, wie zum Beispiel Rindenmulch, wachsen Unkraute darin deutlich schlechter und lassen sich leichter entfernen. Wasser kann zudem besser im Boden aufgenommen und gespeichert werden. Der Pflegeaufwand und die damit verbundenen Kosten werden auf diese Weise reduziert.

Staudenmischpflanzungen vereinen eine hohe ökologische Wertigkeit und eine optisch repräsentative Gestaltung. Ähnliche Staudenbeete hat das Amt für Stadtgrün in den vergangenen zwei Jahren bereits unterhalb der Beethovenhalle und am Windeckbunker angelegt. Weitere Beete im Stadtgebiet sind geplant.