Starkregensaison hat begonnen – Stadt Bonn rät zur Eigenvorsorge | Hier können Sie sich informieren

Die Gefahr heftiger sommerlicher Regenfälle, oft begleitet von Gewittern, nimmt in den nächsten Wochen und Monaten wieder zu. Solche extremen Ereignisse können lokale sintflutartige Überschwemmungen zur Folge haben, wie in den letzten Jahren wiederholt im Bonner Stadtgebiet geschehen.

Überschwemmungen können Grundstücke und Gebäude an Bachläufen, aber auch abseits der Bäche inmitten der Bebauung, betreffen und erhebliche Schäden am „Starkregensaison hat begonnen – Stadt Bonn rät zur Eigenvorsorge | Hier können Sie sich informieren“ weiterlesen

Stadt Bonn erneuert Warnhinweise: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich

Die steigenden Temperaturen locken viele Menschen wieder ans Wasser. Deshalb warnt die Stadt Bonn davor, im Rhein zu baden. Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich! Am Rheinufer informieren großformatige Schilder über die Gefahren. Diese wurden erneuert und warnen nun neben dem deutschen Hinweis auch auf englischer Sprache vor den Risiken.

Eines der neuen Warnschilder entlang des Rheinufers. Auf die Gefahren wird nun auch auf Englisch hingewiesen.
Eines der neuen Warnschilder entlang des Rheinufers. Auf die Gefahren wird nun auch auf Englisch hingewiesen.

„Stadt Bonn erneuert Warnhinweise: Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich“ weiterlesen

Stadtführung „Dat Wasser vun Bonn ….“

Am Freitag, 1. September 2017, ab 17. Uhr, bietet die VHS diese Stadtführung speziell zum Thema „Wasser“ an. Viele tausend Hände sind in Bonn daran beteiligt, dass unser Wasser fließt und wir es in vielerlei Form nutzen können. Zum Trinken, zum Waschen, zum Bierbrauen und natürlich zum Träumen, wenn wir stundenlang auf den Vater Rhein schauen. Aber wie genau läuft das eigentlich? Woher kommt das Wasser, wohin fließt es, wem gehört es?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen bietet dieser Rundgang. Natürlich gibt es auch eine Trinkprobe und eine zünftige Rheinüberquerung. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Interessenten können sich anmelden unter 0228 – 77 30 42 oder per E-Mail an gabriele.tillmanns@bonn.de.