Das Notfallkochbuch: Kochideen für alle Fälle – nicht nur für die Katastrophe

Kann man auch ohne Strom eine nahrhafte Mahlzeit zubereiten? Auf diese Frage soll das Projekt „Notfallkochbuch“ – ein gemeinsames Projekt des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der Bonner Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und aller Bonner Hilfsorganisationen – eine Antwort geben.

Bürgerinnen und Bürger können bei einem Wettbewerb Rezepte für Gerichte einreichen, die sich ohne elektrische Kochgelegenheit zubereiten lassen. Aus allen Einsendungen wird eine Jury die besten Rezepte für das „Notfallkochbuch“ auswählen.
Mit dem „Notfallkochbuch“ wollen die Projektverantwortlichen mit einem praktischen Informationsangebot auf die nützlichen Aspekte einer Notfallvorsorge hinweisen. Das Kochbuch soll zur Stärkung der Resilienz der Bevölkerung bundesweit beitragen, um „für alle Fälle“ vorbereitet zu sein.
„Die Fähigkeit zur Selbsthilfe und zum Selbstschutz, verbunden mit der Übernahme an Verantwortung für sich und andere, sind wesentliche Elemente eines funktionierenden Bevölkerungsschutzes. Diese zu fördern, ist unser gesetzlicher Auftrag und angesichts wachsender Herausforderungen an den Bevölkerungsschutz zwingend notwendig. Insofern raten wir nicht nur zur Bevorratung von Lebensmitteln, sondern wollen mit diesem organisationsübergreifenden Projekt den Bürgerinnen und Bürgern auch praktische Hilfe anbieten!“, sagt der Vizepräsident des BBK, Dr. Thomas Herzog. „Das Notfallkochbuch: Kochideen für alle Fälle – nicht nur für die Katastrophe“ weiterlesen

VHS-Vortrag: Das „Grüner Strom-Label“ aus Bonn

Das Bonner Label Grüner Strom war das erste Gütesiegel für Ökostrom in Deutschland. Seit 1998 bietet es im komplexen Strommarkt eine einfache Orientierungshilfe für den richtigen Ökostromtarif.

Am Montag, 29. Oktober 2018, um 20 Uhr erklärt Christian Knops, Leiter Kommunikation des Grüner Strom Labels, wie das Label garantiert, dass Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt und die Stromanbieter den Ausbau erneuerbarer Energien fördern.

Der Vortrag findet im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, statt. Der Eintritt ist frei.



Mit den richtigen Tipps selbst Solarstrom erzeugen

Die Stadt Bonn, die Verbraucherzentrale NRW, die Bonner Energie Agentur und SWB Energie und Wasser verfügen gemeinsam über ein differenziertes Know-how und ein abgestimmtes Beratungsangebot zur lokalen Nutzung der Sonnenenergie. Darüber werden die Partner am Mittwoch, 30. Mai 2018, ab 17 Uhr auf dem kostenfreien Infoabend „Sonnenstrom – wie mach ich´s richtig?“ im Haus der Stadtwerke, Theaterstraße 24, informieren. „Mit den richtigen Tipps selbst Solarstrom erzeugen“ weiterlesen

Kameha Grand Bonn ist Partner der NRW.KlimaTage 2017

Kameha Grand Hotel Bonn
Kameha Grand Hotel Bonn

Am 7. Juli 2017 lädt das Lifestyle-Hotel Kameha Grand von 10:00-11:30 Uhr zu einer exklusiven Hausführung ein. Bonner Bürger sowie Interessierte aus NRW und der Region können dabei einen Blick in das außergewöhnliche Hotel und seine einzigartige Architektur werfen. Das gesamte Haus ist mit einem energiesparenden Geothermie-Konzept versehen und legt höchsten Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit. Die Symbiose aus Design, Natur und Vielfalt lässt das Kameha Grand zu einem absoluten Wohlfühl-Ort werden. Wichtig: Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.
Die Aktion ist Teil der NRW.KlimaTage2017, die am 7. und 8. Juli 2017 in ganz Nordrhein-Westfalen stattfinden. An diesen Tagen öffnen rund 100 Projekte und Partner der KlimaExpo.NRW in mehr als 50 Städten ihre Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger. „Kameha Grand Bonn ist Partner der NRW.KlimaTage 2017“ weiterlesen