Schlagwort-Archiv: Auerberg

Wettbewerb zum Integrierten Entwicklungskonzept Auerberg: Ideen der Bürger sind gefragt

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Bereits im laufenden Prozess zum Integrierten Entwicklungskonzept Auerberg sind viele Anregungen und Ideen gesammelt worden. Nun startet mit dem „Projekthearing“ ein Wettbewerb um die beste Idee der Auerbergerinnen und Auerberger.

Im Projekthearing können Bürgerinnen und Bürger ebenso wie im Ortsteil tätige Institutionen, Vereine und Akteure konkrete Projekte für Auerberg vorschlagen. Als Gewinn winkt die Aufnahme des ausgewählten Projektes in das Integrierte Entwicklungskonzept Auerberg und damit auch die Möglichkeit zur finanziellen Unterstützung bei einer möglichen Umsetzung. Eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass das vorgeschlagene Projekt der Allgemeinheit zu Gute kommt und innerhalb des Ortsteils umgesetzt wird. Weiterlesen

Paulinum an der Seehausstraße feierte zehnjähriges Bestehen

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Anlässlich des zehnjährigen Bestehens fand in der Seniorenwohnanlage „Paulinum an der Josefshöhe“ ein Oktoberfest statt. Die Senioren waren mit Begeisterung bei der Sache.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens fand in der Seniorenwohnanlage „Paulinum an der Josefshöhe“ ein Oktoberfest statt. Die Senioren waren mit Begeisterung bei der Sache.

Sahle Wohnen und Parea luden Bewohner zu einem zünftigen Oktoberfest ein

Bonn, 9. Oktober 2017

Vor zehn Jahren zogen die ersten Mieter in das Paulinum „An der Josefshöhe“ in Auerberg ein. Das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen hatte die Seniorenwohnanlage an der Seehausstraße mit ihren 23 Zweizimmerwohnungen errichtet. In Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Dienstleistungs-gesellschaft Parea, die unter dem Motto „Aktives Seniorenwohnen“ für die soziale Betreuung der Bewohner zuständig ist, bietet Sahle Wohnen älteren Menschen in seiner Wohnanlage die besten Voraussetzungen, damit sie so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können. „Der Wunsch, aufgehoben, sicher und trotzdem eigenständig zu sein, hat sich hier für viele Bewohner hundertprozentig erfüllt“, ist Kundenbetreuerin Tanja Oehm überzeugt. Weiterlesen

Spiel- und Begegnungsfest am 7. Oktober in Auerberg

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie und der Stadtteilarbeitskreis Auerberg laden gemeinsam mit den teilnehmenden Einrichtungen, Schulen, Kindergärten, Vereinen, und Initiativen zum Spiel- und Begegnungsfest 2017 in den gesamten Auerberg ein.

Am Samstag, 7. Oktober, von 11 bis 16 Uhr haben Kinder, Jugendliche und alle Interessierte die Gelegenheit, sich im Bezirk von Attraktion zu Attraktion und Einrichtung zu Einrichtung zu bewegen. Bei Mitmachaktionen, Spaß und Spiel erfahren die Besucherinnen und Besucher viel über die Angebote und Akteure der teilnehmenden Einrichtungen, Vereinen und Initiativen. Weiterlesen

Ferienspaß im Jugendzentrum Auerberg

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Das Jugendzentrum Auerberg veranstaltet gemeinsam mit Schulsozialarbeitern in der ersten Ferienwoche, 17. bis 21. Juli 2017, eine Aktionswoche für Kinder und Jugendliche. Möglich wird die Aktionswoche durch eine Spende des Vereins Sterntaler Bonn.

Das Programm bietet viele Spiel-, Sport- und Bastelangebote. Höhepunkte der Aktionswoche sind ein Streetsoccerturnier und eine Fahrt zum Moviepark nach Bottrop. Zum Abschluss der Woche findet am Freitag, 21. Juli 2017, ab 16 Uhr ein Grillfest statt. Auch nach der Aktionswoche bleibt das Jugendzentrum während der gesamten Ferienzeit geöffnet und bietet ein buntes Ferienprogramm an.

Bonner Rat beschließt Anschaffung von 26 neuen Straßenbahnen

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Die Straßenbahnen auf den Linien 61, 62 und 65 sind in die Jahre gekommen. Sie stammen aus dem Jahr 1994 und werden 2019 ihre eigentliche Lebensdauer von 25 Jahren erreicht haben. Vor diesem Hintergrund hat der Rat der Stadt Bonn in seiner Sitzung am 6. Juli 2017 zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans beschlossen, 26 (statt heute 24) neue Niederflurbahnen anzuschaffen. Weitere neun Bahnen können optional gekauft werden, wenn die Zahl der Fahrgäste weiter steigt beziehungsweise das Netz erweitert wird.

Die Fahrzeuge werden rund 30 Meter lang sein. Sie sollen eine möglichst hohe Fahrgastkapazität haben, davon mindestens 30 Prozent Sitzplätze. Die Bahnen sollen WLAN-fähig sein. Es muss eine gute Durchlüftung und Kühlung im Sommer gewährleistet sein; letzteres ggfls. über Klimaanlagen. Und schließlich sollen die Niederflurbahnen mehr Platz für Kinderwagen, Rollstühle oder Rollatoren bieten. Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen