Bonn-Auerberg: Mutmaßlicher Einbrecher schlief in Garagenanbau

Polizei Bonn

Auf einen schlafenden, mutmaßlichen Einbrecher trafen Polizeibeamte der Bonner Polizei am Donnerstagmorgen (21.10.2021) in Auerberg.

Nach der Spurenlage hatte sich der 19-jährige Verdächtige zunächst Zugang zu dem Grundstück eines Einfamilienhauses auf der Luxemburger Straße verschafft und war dort durch das Aufdrücken eines Fensters in den Anbau einer Garage gelangt. Hier durchsuchte er den Raum sowie die angrenzende Garage nach Wertgegenständen. Nachdem er die Vorhänge zugezogen hatte, muss der 19-Jährige sich dann auf eine Couch in dem Anbau gelegt haben und eingeschlafen sein. Dort jedenfalls fanden ihn dann die Beamten gegen 10:30 Uhr, nachdem die Bewohner des Hauses die Polizei verständigt hatten.

Der 19-Jährige, der ohne festen Wohnsitz ist, wurde vorläufig festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten Diebesgut aus einem weiteren Einbruch. Das zuständige Kriminalkommissariat 13 hat die weiteren Ermittlungen zu dem Fall übernommen.