Gärten in der Region Bonn öffnen am 17. und 18. Juni ihre Pforten

Am Wochenende, 17./18. Juni, laden Gartenbesitzer in Bonn und der Region interessierte Besucherinnen und Besucher wieder in ihre persönlichen grünen Oasen ein. In Bonn können bei der Offenen Gartenpforte 2017 insgesamt 31 Gärten besucht werden.

Insgesamt nehmen dieses Jahr über 157 Gartenbesitzer in der Region an der Aktion „Offene Gartenpforte“ teil. Weitere Termine gibt es an den Wochenenden 22./23. Juli und am 16./17. September. Der Eintritt in die Gärten ist kostenlos.

Bereits zum elften Mal organisiert das Amt für Stadtgrün die Aktion, die von Jahr zu Jahr beliebter wird. In Kooperation mit dem Schloss Dyck als koordinierende Stelle für das nördliche Rheinland ist das Amt für Stadtgrün der Stadt Bonn Ansprechpartner für alle Gärten im südlichen Rheinland.

Die unterschiedlichen Grünanlagen zeigen, dass auch aus alltäglichen Gartensituationen etwas richtig Spannendes werden kann: ein moderner Themengarten zum Beispiel, ein üppiges Staudenparadies, ein Bauerngarten, ein erfindungsreich strukturierter Vorgarten. In der Broschüre „Offene Gartenpforte 2017“ sind zu allen Gärten kurze Porträts sowie die dazugehörigen Adressen und Öffnungszeiten veröffentlicht.

Das rund 100 Seiten starke Heft steht unter www.bonn.de/@offene-gartenpforte zum Download bereit. Gegen ein Rückporto von 1,45 Euro in Briefmarken kann die Broschüre auch zugesandt werden. Erforderlich ist dazu lediglich ein Schreiben mit dem Stichwort „Offene Gartenpforte“ an das Amt für Stadtgrün (68-KS), z.Hd. Petra Luhmer, Berliner Platz 2, 53103 Bonn. Weitere Gartenbesitzer sind zudem ausschließlich im Internet unter www.offene-gartenpforte.de vertreten.