Weihnachten 2019: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen

Das Kunstmuseum lädt am zweiten Weihnachtsfeiertag und am Neujahrstag zum Besuch ein. Die Stadtverwaltung bleibt am 23., 27. und 30. Dezember geschlossen. Weitere städtische Einrichtungen im Überblick.

Das Kunstmuseum ist am Donnerstag, 26. Dezember 2019, von 11 bis 18 Uhr und am Mittwoch, 1. Januar 2020, von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Lediglich am 24., 25. und am 31. Dezember bleibt das Haus zu. Noch bis Sonntag, 5. Januar 2020, kann die Ausstellung „Ausgezeichnet #4″ besucht werden. „Ausgezeichnet“ ist ein gemeinsames Format des Kunstmuseums und der Stiftung Kunstfonds. Insgesamt fünf Jahre lang gestalten ehemalige Kunstfonds-Stipendiatinnen und -Stipendiaten jeweils im Herbst einen Raum im Museum. In der Ausstellung „Jetzt!“ wird außerdem bis Sonntag, 19. Januar 2020, junge Malerei in Deutschland gezeigt und in der Schau „Some of My Secrets“ sind bis Sonntag, 16. Februar 2020, 70 Gemälde und Skizzenbücher des Künstlers Norbert Schwontkowski von den späten 1980er Jahren bis ins Jahr 2012 zu sehen. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen gibt es unter www.kunstmuseum-bonn.de. „Weihnachten 2019: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen“ weiterlesen

Diskussion über Urban Gardening im Haus der Natur

Wie kann Urban Gardening zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beitragen? Darüber diskutieren David Baier vom Amt für Stadtgrün der Stadt Bonn, Gesa Maschkowski von „Bonn im Wandel“ und Barbara Scholz von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) am Montag, 4. November 2019, von 18 bis 20 Uhr im Haus der Natur, An der Waldau 48.

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt heute in Städten. Um die urbane Lebensqualität zu erhalten, müssen das Wachstum und die Verdichtung von Ballungsräumen nachhaltig gestaltet werden. In der Urban-Gardening-Bewegung finden sich Bürgerinnen und Bürger zusammen und machen sich den urbanen Raum zu eigen. Grün- und Freiflächen verbinden die Stadt mit ihrem ländlichen Umland, gleichen urbane Hitze-Inseln aus, erhalten Ökosysteme und stadtnahe landwirtschaftliche Produktionsflächen.
Die Veranstaltung wirft einen Blick auf die Potenziale und Herausforderung einer ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Stadtentwicklung am Beispiel von urbanen Grün- und Freiraumprojekten von Bonn bis Amman.

Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis 1. November 2019 per E-Mail an registration-international@bonn.de.

VHS-Vortrag im Haus der Natur: Wasser im Naturgarten

Ein Gartenteich schenkt Erholung und zieht Leben an. Worauf Gartenbesitzer bei Planung, Bau, Bepflanzung und Pflege achten müssen, erklärt die Biologin Dr. Anke Wallraff-Beck am Mittwoch, 6. November 2019, um 16.30 Uhr im Haus der Natur, An der Waldau 50. Der Eintritt ist frei.

Vortrag zum Waldbaden – In der Natur Ruhe finden

Das Haus der Natur lädt am Donnerstag, 17. Oktober 2019, zu einem Vortrag über „Waldbaden“ ein. Von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr werden die Besonderheiten und Chancen dieser Form der „Naturtherapie“ aufgezeigt und erklärt, wie es in den Alltag integriert werden kann.
Die Heilpraktikerin Dr. phil. Dinah Jung erklärt in ihrem Vortrag, wie das „Waldbaden“ – also die Wahrnehmung des Waldes mit allen Sinnen – das Immunsystem stärken und Entspannung und Wohlbefinden fördern kann.„Waldbaden” ist dem japanischen Ausdruck „Shinrin Yoku” angelehnt, was soviel wie „in die Atmosphäre des Waldes einzutauchen” bedeutet. Der Begriff wurde in den 1980ern in Japan eingeführt, um die Natur als zentralen Faktor für die Erhaltung und die Wiedergewinnung von Gesundheit zu erklären.

Der Vortrag findet im Haus der Natur, An der Waldau 48, statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Anmeldungen sind unter www.waldbaden-nrw.de/termine möglich.

VHS-Vortrag: Wildbienengerechte Gärten

Private Gärten werden für die Ökologie der Stadt immer wichtiger. Dabei können auch Wildbienen von der richtigen Gestaltung profitieren. Am Mittwoch, 9. Oktober 2019, um 16.30 Uhr wird Markus Radscheid, Technischer Leiter der Botanischen Gärten der Universität Bonn, Wissen über Wildbienen vermitteln. Außerdem gibt er Anregungen für das richtige Saatgut und Pflanzenmaterial, um einen wildbienenfreundlichen Garten zu schaffen. Der Vortrag findet im Rahmen der VHS-Reihe „Biologische Vielfalt in der Stadt“ im Haus der Natur, An der Waldau 50, statt.

VHS-Vortrag: Fledermäuse in Bonn

Fledermäuse leben meist unbemerkt an und in Gebäuden. Am Mittwoch, 25. September 2019, um 16.30 Uhr informiert Alexandra Königsmark über ihre Lebensweise und ihren Lebensraum in Bonn und Umgebung – denn der wird immer weiter eingeschränkt.

Der kostenfreie Vortrag im Haus der Natur, An der Waldau 50, erklärt auch, was für ihren Schutz getan werden kann.