Sonntag 7. Juni 2020: Freier Eintritt ins Stadtmuseum Bonn

Bei freiem Eintritt kann man am Sonntag, 7. Juni 2020, von 11.30 bis 17 Uhr wieder das Stadtmuseum Bonn besuchen. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Pflicht zum Tragen eines Mundnasenschutzes) ist es möglich, durch 2000 Jahre Stadt- und Kulturgeschichte zu schlendern und vis-à-vis der alten Residenz der ehemaligen Kurfürsten etwas vom höfischen Prunk der damaligen Zeit zu erleben. Aber auch die Zeit um 1900 wird in den Museumsräumen deutlich. Weitere Informationen unter www.bonn.de/stadtmuseum.

Bonn: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen, Freibäder, Museen, Ausstellungen an Fronleichnam, Donnerstag, 11. Juni

An Fronleichnam, Donnerstag, 11. Juni 2020, lädt das Ernst-Moritz-Arndt-Haus Besucherinnen und Besucher ein, die Ausstellung „Geschenkt, gestiftet und gekauft“ zu besichtigen. Auch das Kunstmuseum, das Stadtmuseum und das Haus der Natur öffnen an den Feiertagen die Türen. In den Bonner Bädern „Bonn: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen, Freibäder, Museen, Ausstellungen an Fronleichnam, Donnerstag, 11. Juni“ weiterlesen

Stadtmuseum Bonn zeigt Fotos aus Corona-Alltag | Fotos können noch bis Freitag, 31. Juli 2020 eingereicht werden

Das Stadtmuseum Bonn sammelt seit einigen Wochen Fotos des Corona-Alltags in Bonn und Umgebung. Von Mittwoch, 17. Juni, bis Sonntag, 26. Juli 2020, können Besucherinnen und Besucher zu den regulären Öffnungszeiten des Museums, „Stadtmuseum Bonn zeigt Fotos aus Corona-Alltag | Fotos können noch bis Freitag, 31. Juli 2020 eingereicht werden“ weiterlesen

Aufruf des Bonner Stadtmuseums: Fotos vom Alltag in Zeiten von Corona einreichen

Bereits seit Wochen steht das öffentliche Leben wegen der Coronakrise weitestgehend still. Um diese außergewöhnliche Zeit festzuhalten, sammelt das Stadtmuseum Bonn jetzt Zeitzeugnisse der Bonnerinnen und Bonner. „Aufruf des Bonner Stadtmuseums: Fotos vom Alltag in Zeiten von Corona einreichen“ weiterlesen

Bönnsche Führung im Stadtmuseum Bonn

Am Sonntag, 8. März 2020, um 11.30 Uhr nimmt Franz Rübenach Besucherinnen und Besucher im Stadtmuseum Bonn auf eine „bönnsche Führung“ mit. In bönnscher Mundart berichtet er über 2000 Jahre Stadtgeschichte.

Selbstverständlich kann er seine Ausführungen auch für all die, denen die bönnsche Mundart nicht so vertraut ist, ins Hochdeutsche übersetzen.

Der Eintritt kostet fünf Euro inklusive Museumseintritt.

Ausstellung zum 160. Todestag von Ernst Moritz Arndt

Zum 160. Todestag von Ernst Moritz Arndt zeigt das Stadtmuseum Bonn im Ernst-Moritz-Arndt-Haus, Adenauerallee 79, von Mittwoch, 29. Januar 2020, bis Sonntag, 22. März 2020, die Ausstellung „Arndtiana“.

Ernst Moritz Arndt wurde am 26. Dezember 1769 auf Rügen geboren und ist am 29. Januar 1860 im heutigen Ernst-Moritz-Arndt-Haus in Bonn gestorben. Die Ausstellung zeigt persönliche Gegenstände Arndts wie Gemälde, Bücher oder Schriften. Gemeinsam mit dem Stadtarchiv Bonn besitzt das Stadtmuseum Bonn die weltweit größte Arndt-Autographensammlung.

Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus
Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus ist eines der ältesten Bonner Professorenhäuser aus der Gründungszeit der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 1818 und als einziges Professorenhaus erhalten geblieben. Außerdem ist es die älteste Villa am Rheinufer außerhalb der alten Stadtmauern.
Weitere Infos zum Stadtmuseum Bonn und zu den Ausstellungen gibt es unter www.bonn.de/stadtmuseum.

Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung in der Karnevalszeit

Museen
Das Kunstmuseum Bonn öffnet Weiberfastnacht, Karnevalsfreitag, -samstag, -sonntag und Veilchendienstag von 11 bis 18 Uhr. Rosenmontag bleibt das Haus geschlossen. Von Donnerstag, 20. Februar, bis Sonntag, 3. Mai 2020, zeigt die Videokünstlerin Candice Breitz unter anderem eine Installation, die in Zusammenarbeit mit einer Gemeinschaft von Sexarbeiterinnen und -arbeitern entstanden ist. Auch ihr aktuelles Projekt „Labour“, das Geburten aus einem neuen Blickwinkel zeigt, wird zu sehen sein. Infos zur Ausstellung gibt es auf www.kunstmuseum-bonn.de.
Das Stadtmuseum ist über Karneval von Montag, 17. Februar, bis Dienstag, 25. Februar 2020, geschlossen. Im Ernst-Moritz-Arndt-Haus kann noch bis Sonntag, 22. März, die Sonderausstellung „Arndtiana in Bonn“ besichtigt werden. Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus hat regulär mittwochs bis samstags von 13 bis 17 Uhr und sonntags von 11.30 bis 17 Uhr geöffnet. Montags und dienstags hat das Haus geschlossen. Infos über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen gibt es unter www.bonn.de/stadtmuseum. „Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung in der Karnevalszeit“ weiterlesen

Familientag im Stadtmuseum am 9. Februar

Im Stadtmuseum Bonn findet am Sonntag, 9. Februar 2020, von 14.30 bis 17 Uhr ein Familientag zum Thema „Die Wikinger kommen – auch nach Bonn“ statt.
In den Jahren 862 bis 892 dringen die Wikinger immer wieder über den Rhein bis tief in das südliche Rheinland vor. Auch Bonn wird von ihnen mehrfach überfallen. Besucherinnen und Besucher erleben eine Zeitreise in das frühmittelalterliche Bonn mit verschiedenen Themen- und Kostümführungen.

Um 14.30 Uhr wird die Entwicklung Bonns vom Ende der Römerzeit bis zum Bau der ersten Befestigungsanlage rund um das Münsterstift beschrieben. Der Wikinger Rorik gibt um 15 Uhr eine Führung zum Thema „Händler und Krieger auf der Suche nach Glück und Wohlstand“. Welche Kleidung trug man damals? Um 15.30 Uhr findet eine Modenschau mit dem Schwerpunkt auf dem 8. bis zum 10. Jahrhundert statt. Bei einer Führung um 16 Uhr beschreibt der karolingische Panzerreiter Gerfrid von Fritigestorp den Kampf gegen die heidnischen Nordmänner. Um den Klimawandel vor 1.200 Jahren und seine Auswirkungen auf die Menschen im Rheinland und in Skandinavien geht es um 16.30 Uhr.

„Familientag im Stadtmuseum am 9. Februar“ weiterlesen

Am Sonntag, 2. Februar 2020, kostenlos ins Bonner Stadtmuseum

Besucherinnen und Besucher des Stadtmuseums, Franziskanerstraße 9, können am Sonntag, 2. Februar 2020, von 11.30 Uhr bis 17 Uhr die Entwicklung Bonns von der Römersiedlung bis heute nachvollziehen. Die Schwerpunkte des Stadtmuseums liegen auf dem 18. und 19. Jahrhundert und spiegeln somit die Hochzeiten der Bonner Stadtgeschichte wider. Wie an jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei. Weitere Informationen: www.bonn.de/stadtmuseum.

Weihnachten 2019: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen

Das Kunstmuseum lädt am zweiten Weihnachtsfeiertag und am Neujahrstag zum Besuch ein. Die Stadtverwaltung bleibt am 23., 27. und 30. Dezember geschlossen. Weitere städtische Einrichtungen im Überblick.

Das Kunstmuseum ist am Donnerstag, 26. Dezember 2019, von 11 bis 18 Uhr und am Mittwoch, 1. Januar 2020, von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Lediglich am 24., 25. und am 31. Dezember bleibt das Haus zu. Noch bis Sonntag, 5. Januar 2020, kann die Ausstellung „Ausgezeichnet #4″ besucht werden. „Ausgezeichnet“ ist ein gemeinsames Format des Kunstmuseums und der Stiftung Kunstfonds. Insgesamt fünf Jahre lang gestalten ehemalige Kunstfonds-Stipendiatinnen und -Stipendiaten jeweils im Herbst einen Raum im Museum. In der Ausstellung „Jetzt!“ wird außerdem bis Sonntag, 19. Januar 2020, junge Malerei in Deutschland gezeigt und in der Schau „Some of My Secrets“ sind bis Sonntag, 16. Februar 2020, 70 Gemälde und Skizzenbücher des Künstlers Norbert Schwontkowski von den späten 1980er Jahren bis ins Jahr 2012 zu sehen. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen gibt es unter www.kunstmuseum-bonn.de. „Weihnachten 2019: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen“ weiterlesen