Weihnachten 2019: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen

Das Kunstmuseum lädt am zweiten Weihnachtsfeiertag und am Neujahrstag zum Besuch ein. Die Stadtverwaltung bleibt am 23., 27. und 30. Dezember geschlossen. Weitere städtische Einrichtungen im Überblick.

Das Kunstmuseum ist am Donnerstag, 26. Dezember 2019, von 11 bis 18 Uhr und am Mittwoch, 1. Januar 2020, von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Lediglich am 24., 25. und am 31. Dezember bleibt das Haus zu. Noch bis Sonntag, 5. Januar 2020, kann die Ausstellung „Ausgezeichnet #4″ besucht werden. „Ausgezeichnet“ ist ein gemeinsames Format des Kunstmuseums und der Stiftung Kunstfonds. Insgesamt fünf Jahre lang gestalten ehemalige Kunstfonds-Stipendiatinnen und -Stipendiaten jeweils im Herbst einen Raum im Museum. In der Ausstellung „Jetzt!“ wird außerdem bis Sonntag, 19. Januar 2020, junge Malerei in Deutschland gezeigt und in der Schau „Some of My Secrets“ sind bis Sonntag, 16. Februar 2020, 70 Gemälde und Skizzenbücher des Künstlers Norbert Schwontkowski von den späten 1980er Jahren bis ins Jahr 2012 zu sehen. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen gibt es unter www.kunstmuseum-bonn.de. „Weihnachten 2019: Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen“ weiterlesen

Bonn in der Steinzeit: Familientag im Stadtmuseum

Im Stadtmuseum Bonn findet am Sonntag, 22. September 2019, um 14.30 Uhr ein Familientag statt. Er steht unter dem Thema „Bonn in der Steinzeit“. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro, für Kinder ab drei Jahren vier Euro.

In kurzen Vorträgen und Mitmachaktionen erfahren Besucherinnen und Besucher wie sich die Menschen im Rheinland entwickelt haben und Wissenswertes zum steinzeitlichen Handwerkszeug. Außerdem können Kinder und Jugendliche von 14.30 bis 17 Uhr Feuersteinabschläge herstellen, steinzeitliche Amulette aus Speckstein basteln und mit Natur- und Steinfarben malen. Das ganze Programm am Familientag gibt es auf www.bonn.de/stadtmuseum im Bereich „Neuigkeiten aus dem Stadtmuseum“.

Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung an Pfingsten

An Pfingstsonntag und Pfingstmontag, 9. und 10. Juni 2019, können die Bonner Freibäder besucht werden. Auch das Kunstmuseum ist an den Feiertagen geöffnet.
Die Bonner Freibäder haben an Pfingsten von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Eine Übersicht der Freibäder gibt es unter www.bonn.de/baeder.

Auch das Kunstmuseum kann von Unternehmenslustigen besucht werden. Pfingstsonntag und Pfingstmontag hat das Haus von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Kunstmuseum zeigt unter anderem die Ausstellung „Maske – Kunst der Verwandlung“. Anhand Leihgaben und teils eigens neu produzierter Werke zeigt die Ausstellung, wie Künstlerinnen und Künstler mit der Maske verknüpfte Eigenschaften und Fragestellungen in ihre Kunst überführen und transformieren. www.kunstmuseum-bonn.de

„Öffnungszeiten der Bonner Stadtverwaltung an Pfingsten“ weiterlesen

Die Öffnungszeiten der Stadt Bonn am Donnerstag, den 30. Mai 2019 (Christi Himmelfahrt)

An Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 30. Mai 2019, beginnt die Freibadsaison. Auch das Kunstmuseum und das Stadtmuseum können an diesem Feiertag besucht werden.

Museen
Das Kunstmuseum Bonn ist am Christi Himmelfahrt von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Stadtmuseum Bonn hat von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus bleibt geschlossen. Aktuelle Informationen gibt es unter www.bonn.de/stadtmuseum und www.kunstmuseum-bonn.de.

Bonn-Info
Für Bonner und Bonn-Besucher steht die Bonn-Information am 30. Mai von 10 Uhr bis 14 Uhr zur Verfügung.

Bürgerdienste
Im Bereich der Bürgerdienste haben alle Abteilungen geschlossen. Die Wache GABI und der Stadtordnungsdienst versehen ihren Dienst in gewohntem Umfang. „Die Öffnungszeiten der Stadt Bonn am Donnerstag, den 30. Mai 2019 (Christi Himmelfahrt)“ weiterlesen

Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen am 1. Mai

Auch zum Tag der Arbeit am Mittwoch, 1. Mai 2019, können Unternehmungslustige das Kunstmuseum oder die Bonner Bäder besuchen.

Museen
Das Kunstmuseum Bonn ist am Tag der Arbeit geöffnet. Das Stadtmuseum Bonn hat von 9.30 bis 14 Uhr geöffnet. Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus bleibt geschlossen. Aktuelle Informationen gibt es unter www.bonn.de/stadtmuseum und www.kunstmuseum-bonn.de.

Bonn-Info
Für Bonner und Bonn-Besucher steht die Bonn-Information am 1. Mai von 10 Uhr bis 14 Uhr zur Verfügung. „Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen am 1. Mai“ weiterlesen

Karneval im Stadtmuseum: Das Prinzenpaar besucht die Dauerausstellung

Am Freitagnachmittag informieren sich Prinz und Bonna in der Franziskanerstraße 9 über die Ursprünge des Karnevals, und am Sonntag endet die Wechselausstellung „Bonn sur le Rhin“ mit einer Kuratorenführung.

Das Bonner Prinzenpaar wird mit seiner Equipe am Freitag, 22. Februar 2019, um 15 Uhr das Stadtmuseum Bonn besuchen und dort auf Spurensuche nach den Ursprüngen des Bonner Karnevals gehen. Musikalisch bereichert wird diese Veranstaltung durch den Kinderchor „Bönnsch füe Pänz“. Alle Bonnerinnen und Bonner sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 24. Februar 2019, endet die Sonderausstellung „Bonn sur le Rhin“. Die Ausstellung zeigt den Alltag in der Stadt zur Besatzungszeit von 1918 bis 1926. Der Kurator der Ausstellung, Dr. Horst-Pierre Bothien, wird daher an diesem Sonntag um 15 Uhr eine letzte Führung durch die Ausstellung anbieten und lädt ein, an einer kleinen Verlosung teilzunehmen. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und vor dem Hintergrund der neu entstehenden Weimarer Demokratie mit ihren tiefen politischen und gesellschaftlichen Krisen, erinnert die Ausstellung an eine fast vergessene Zeit, in der Bonn sich zur Soldatenstadt wandelte. Weitere Infos zur Schau gibt es auf www.bonn.de/stadtmuseum.

Ernst-Moritz-Arndt-Haus und Stadtmuseum Bonn. Die Veranstaltungen zm Uni-Leben

Spannende Veranstaltungen zum Bonner Uni-Leben gibt es in Kürze im Ernst-Moritz-Arndt-Haus, Adenauerallee 79.

Dr. Ursula Brandis führt am Mittwoch, 30. Januar 2019, 17.15 Uhr, Kulturinteressierte durch die Sonderausstellung „Im Blick: Die Bonner Professorengattinnen Caroline Brandis, Cäcilia Hasse, Sophie Ritschl und ihr soziales Umfeld“. Die Ausstellung gewährt einen Einblick in das Bonner Universitätsleben und die Bonner Gesellschaft in den ersten Jahrzehnten der 1818 gegründeten Preußischen Rheinuniversität.

Dr. Ingrid Bodsch informiert am Sonntag, 3. Februar 2019, 18 bis 19.30 Uhr, im Vortrag „Wer war Sophie Ritschl?“ über die Freundin und Mentorin von Jacob Bernays, Pauls Heyse und Friedrich Nietzsche. Der Eintritt zur Führung und dem Vortrag kosten jeweils fünf Euro.

Freier Eintritt ins Stadtmuseum Bonn

Wie jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in die Dauerausstellung des Stadtmuseums Bonn, Franziskanerstraße 9, am Sonntag, 3. Februar 2019, frei.

Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen in Bonn an Weihnachten und Silvester

Die Stadtverwaltung bleibt zwischen Weihnachten und Silvester 2018 geöffnet. Das Kunstmuseum lädt am zweiten Weihnachtstag und am Neujahrstag zum Besuch ein.

Die Stadtverwaltung ist am Donnerstag, 27. Dezember, von 8 bis 18 Uhr und am Freitag, 28. Dezember 2018, von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Am 24. und am 31. Dezember bleiben die Häuser der Stadtverwaltung geschlossen.

Das Kunstmuseum ist am 26. Dezember von 11 bis 21 Uhr und am 1. Januar 2019 von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Lediglich am 24., 25. und am 31. Dezember bleibt das Haus zu. Noch bis zum 31. Januar 2019 kann die Ausstellung „Der Flaneur“ besucht werden. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen: www.kunstmuseum-bonn.de. „Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen in Bonn an Weihnachten und Silvester“ weiterlesen

Verlängerung der Weltkriegsschau im Bonner Stadtmuseum

Das Stadtarchiv und die Stadthistorische Bibliothek Bonn verlängern wegen des großen Interesses die Sonderausstellung „100 Jahre Ende der Ersten Weltkrieges – Kriegsalltag in Bonn 1914 – 1918“ bis Sonntag, 4. November 2018. Die Schau findet in Kooperation mit dem Stadtmuseum Bonn statt und wird in den Räumen des Museums, Franziskanerstraße 9, gezeigt.

Der Kurator der Schau, Erhard Stand, führt am Freitag, 26. Oktober, um 15 Uhr durch die Ausstellung. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Begleitend zur Schau kann auch weiterhin im Stadtarchiv und im Buchhandel die Publikation „Der Erste Weltkrieg in Bonn – Die Heimatfront 1914-1918“ erworben werden, die von Prof. Dominik Geppert und Stadtarchivleiter Dr. Norbert Schloßmacher herausgegeben worden ist.

Die Schau kann jeweils mittwochs von 9.30 bis 14 Uhr, donnerstags bis samstags von 13 bis 18 Uhr besucht werden sowie sonntags von 11.30 bis 17 Uhr. Weitere Infos gibt es auf www.bonn.de/@stadtarchiv und www.bonn.de/@stadtmuseum.

Geschichte live beim Familientag „Das Bonner Münster“

Gerade weil das Bonner Münster wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist, macht das Stadtmuseum Bonns Hauptkirche zum Thema des kommenden Familientags. Jede Menge Mitmach-Aktionen finden am Sonntag, 11. März 2018, ab 14.30 Uhr im Stadtmuseum Bonn, Franziskanerstraße 9, statt. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro und für Kinder vier Euro. „Geschichte live beim Familientag „Das Bonner Münster““ weiterlesen