Bonner Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln nach heutiger Messerattacke in Linienbus 601

Die Bonner Polizei hat einen 55-jährigen Mann festgenommen. Er soll am Montag, 27. Juli 2020, gegen 16:00 Uhr, in einem Linienbus, der sich in der Nähe des Bonner Hauptbahnhofes befand, einen 22-jährigen Fahrgast schwer verletzt haben. „Bonner Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln nach heutiger Messerattacke in Linienbus 601“ weiterlesen

Vorsicht! Falsche Polizisten rufen auch in Bonn weiter an! 🚓

Die Welle der betrügerischen Telefonanrufe falscher Polizisten dauert an. In dieser Woche wurden der Bonner Polizei bereits mehr als 100 Anrufe gemeldet. In den vergangenen beiden Tagen reichte der Aktionsradius der Betrüger von Meckenheim, Wachtberg,Bad Godesberg, Friesdorf bis zum Venusberg.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand ist es in keinem Fall zur Aushändigung von Bargeld oder Schmuck gekommen.

Auch wenn die Masche der Täter mittlerweile bekannt ist, warnt die Bonner Polizei angesichts der aktuellen Anrufserie nochmals vor den Telefonbetrügern!

„Vorsicht! Falsche Polizisten rufen auch in Bonn weiter an! 🚓“ weiterlesen

Bonn-Dottendorf: Fahrrad von PKW überrollt – Verkehrskommissariat ermittelt nach Unfallflucht

Am Mittwoch, den 15.01.2020, soll ein bislang unbekannter Führer eines weißen oder grauen älteren Kleinwagens eine Verkehrsunfallflucht begangen haben, nachdem er in Bonn-Dottendorf über das Fahrrad eines 54-Jährigen gefahren sein soll. Zur Unfallzeit gegen 21:30 Uhr befuhr der Geschädigte mit seinem Fahrrad die Winzerstraße in Richtung Venusberg. An der Einmündung der Quirinstraße hielt der 54-Jährige an, um einem aus der Quirinstraße kommenden Pkw Vorfahrt zu gewähren. Der Fahrzeugführer soll dann in die Winzerstraße eingebogen sein und die Kurve dabei so eng geschnitten haben, dass der Geschädigte von seinem Fahrrad springen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Pkw soll dann sein Fahrrad überrollt haben, sodass das Vorderrad beschädigt wurde und die Radgabel gebrochen war. Im Anschluss sei das Fahrzeug dann in die Droste-Hülshoff-Straße abgebogen. Nähere Angaben zum dann flüchtigen Fahrzeug oder dem Fahrzeugführer liegen bislang nicht vor. Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer den Unfall beobachtet hat, Hinweise zum Unfallgeschehen, zum flüchtigen Fahrzeug oder dem Fahrzeugführer geben kann, wird gebeten sich unter 0228 15-0 bei den Ermittlern zu melden.

Grillen in Bonn – Die wichtigsten Fragen und Antworten

Grillen in Bonn - Die wichtigsten Fragen und Antworten
Grillen in Bonn – Die wichtigsten Fragen und Antworten
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Wer im Park oder am Rhein grillen möchte, muss auf einiges achten. Grillen ist in Bonn zwar grundsätzlich erlaubt, jedoch sind dabei einige Regeln zu beachten: Es darf für Personen oder die Umgebung keine Brandgefahr bestehen. Auch sollen andere Personen nicht durch Rauch, Geruch oder Flugasche belästigt werden. Und Vorsicht! Nicht überall im Stadtgebiet darf gegrillt werden.

Wo darf man grillen?

Im Februar 2017 hat der Rat beschlossen, dass Grillen auch außerhalb von eingerichteten Grillplätzen erlaubt ist. Dabei ist aber einiges zu beachten! Grundsätzlich darf für Personen oder die Umgebung keine Brandgefahr bestehen. Auch darf es keine erhebliche Belästigung durch Rauch, Geruch oder Flugasche geben. „Grillen in Bonn – Die wichtigsten Fragen und Antworten“ weiterlesen

Vierter Bürgerdialog zur Seilbahn am 22. Juni 2017

Die Bundesstadt Bonn setzt ihre frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Seilbahn fort: Am Donnerstag, 22. Juni 2017, findet ab 17 Uhr in der Stadthalle Bad Godesberg der vierte Bürgerdialog statt, zu dem erneut alle Bonnerinnen und Bonner herzlich eingeladen sind. Es geht um die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie, die am 16. Mai 2017 offiziell vorgestellt worden sind.

Eine Seilbahn zum Venusberg – und in Verlängerung über den Rhein nach Beuel – ist grundsätzlich technisch machbar und führt zu einer Verkehrsentlastung, wie das Gutachter-Team VSU GmbH, Intraplan Consult GmbH und Ingenieurbüro Sehnal untersucht hat. Die Experten schlagen für eine Realisierung folgende Trasse vor: Sie würde vom Uni-Klinikum auf dem Venusberg über den Hindenburgplatz zum neuen DB-Haltepunkt UN Campus verlaufen und – als Option – in Verlängerung mit einer Zwischenstation in der Rheinaue über den Rhein zum künftigen S-Bahn-Haltepunkt Beuel-Ramersdorf (Schießbergweg) führen. „Vierter Bürgerdialog zur Seilbahn am 22. Juni 2017“ weiterlesen