Kostenlose Sport- und Freizeitangebote auf dem Bonner „OpernRasenLIGHT“

Gemeinsam mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern veranstaltet die Bundesstadt Bonn den „OpernRasenLIGHT“ und bietet in diesem Sommer ein vielfältiges Sport- und Kulturprogramm vor der Bonner Oper an. Mit dem „OpernRasen“ entsteht in Bonn ein neuer Ort, der Menschen zusammenbringt und Sport und Kultur stärkt. Eine Anmeldung zu den kostenlosen Veranstaltungen ist „Kostenlose Sport- und Freizeitangebote auf dem Bonner „OpernRasenLIGHT““ weiterlesen

Neue NRW Landesverordnung ermöglicht weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen auch in Bonn

Infos zum Corona Virus in Bonm
Infos zum Corona Virus in Bonn

Ab Samstag, 30. Mai 2020, dürfen sich wieder Gruppen von bis zu zehn Personen in der Öffentlichkeit treffen. Neben der Öffnung der Kontaktbeschränkungen sieht die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW, die am Freitag, 29. Mai, in Kraft tritt, weitere Lockerungen vor. „Neue NRW Landesverordnung ermöglicht weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen auch in Bonn“ weiterlesen

Coronavirus: Hotline für Fragen rund um Kita, Schule & Co. und weitere Informationen für Bonn

In Zusammenhang mit der Corona-Krise hat die Bundesstadt Bonn eine Hotline für Fragen rund um Kindergarten, Kindertagespflege, OGS und Schule eingerichtet: Sie ist ab Dienstag, 17. März 2020, unter der Telefonnummer 0228 – 77 40 70 erreichbar – montags bis donnerstags von 9 bis bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr. Die anderen Hotline findest Du hier in unserem Telefonverzeichnis für Bonn.

Unterdessen hat die nordrhein-westfälische Landesregierung aufgrund der weiter steigenden Coronavirus-Infektionen in den vergangenen Tagen am vergangenen Wochenende weitere Erlasse herausgegeben, die zunächst bis zum 19. April 2020 gelten.

„Coronavirus: Hotline für Fragen rund um Kita, Schule & Co. und weitere Informationen für Bonn“ weiterlesen

Geschenketipps der Stadt Bonn: Bücher mit Bonn-Bezug und Theater-Gutscheine

Jedes Jahr stellt sich die Frage, welche originellen Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt werden. Zahlreiche städtische Institutionen bieten ein breites Angebot von Büchern über Theaterkarten bis zu Gutscheinen, so auch Stadtarchiv, Stadtmuseum und Theater.

Buchempfehlungen des Stadtachtivs mit Bonn-Bezug

„mit Lärmen und mit Prassen“ Studentenschar und Bürgerschaft

Pünktlich zur gerade eröffneten Ausstellung liegt die Begleitpulikation zur gleichnamigen Ausstellung vor. Sie folgt den Spuren studentischen Lebens im 19. Jahrhundert in Bonn, und zwar außerhalb der Hörsäle. Auf 60 Seiten wird anhand zahlreicher Grafiken und Fotografien insbesondere das Freizeitverhalten der Studenten thematisiert. Beliebte Gaststätten in Bonn und dem Umland, nicht zuletzt die Lindenwirtin Aennchen Schumacher als „Mutter der Studenten“, werden ebenso abgebildet wie bislang ungezeigte Semesterbilder aus der grafischen Sammlung von Stadtarchiv und Stadthistorischer Bibliothek. Das Buch gibt es für fünf Euro im Stadtarchiv und bis 30. Dezember 2018 in den Ausstellungsräumen im Haus an der Redoute.

Der Erste Weltkrieg in Bonn

[amazon_link asins=’3922832822′ template=’ProductAd‘ store=’bonn-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’449cb604-fcd3-11e8-b8ba-83891f4fbeab‘]In einem gemeinsamen Projekt haben das Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn und das Stadtarchiv das Leben in Bonn in den Jahren 1914 bis 1918 in den Blick genommen und erforscht. „Der Erste Weltkrieg in Bonn. Heimatfront 1914-1918“, herausgegeben von Prof. Dominik Geppert und Stadtarchivar Dr. Norbert Schloßmacher, ist das Ergebnis der Kooperation. 16 Autorinnen und Autoren beschreiben in 18 Beiträgen das Geschehen an der sogenannten Heimatfront von den Tagen der Mobilmachung bis zum Kriegsende. Der Band verfügt über mehr als 500 Seiten und 168 Abbildungen. Er kann im Stadtarchiv und im Buchhandel für 25 Euro erworben werden. ISBN: 978-3-922832-82-9. „Geschenketipps der Stadt Bonn: Bücher mit Bonn-Bezug und Theater-Gutscheine“ weiterlesen