Bonner Energietage – Erneuerbare Energie für alle

Aufs Dach, in den Keller und ins Auto ging es virtuell zum Auftakt der Bonner Energietage. SWB Energie und Wasser spricht mit dem neuen Online-Konzept alle an, die Klimaschutz „Bonner Energietage – Erneuerbare Energie für alle“ weiterlesen

European Energy Award: Bundesstadt Bonn zum fünften Mal ausgezeichnet

Für ihre Energiesparerfolge, Anstrengungen im Klimaschutz und vorbildliche Projekte wurde die Bundesstadt Bonn zum fünften Mal mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. „European Energy Award: Bundesstadt Bonn zum fünften Mal ausgezeichnet“ weiterlesen

Bonner Energietage starten 2020 neu

Das spannende und kostenfreie Info- Angebot widmet sich Fragestellungen zum Klimaschutz beim Bauen und Wohnen. „Bonner Energietage starten 2020 neu“ weiterlesen

Land und EU fördern klimafreundlichen Verkehr in Bonn mit 11,5 Millionen Euro

Die Stadt Bonn erleichtert ihren Bürgerinnen und Bürgern den Umstieg auf klimafreundliche Verkehrsmittel. Mit dem Programm „Aktivraum (E-)Mobilität Innenstadt Bonn“ sind 36 Mobilstationen geplant, die an Radschnellrouten angeschlossen sind und umweltfreundliche Alternativen zum PKW anbieten. Land und EU fördern das Projekt mit 11,5 Millionen Euro.

Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat am Donnerstag, 12. November 2019, die Bewilligungsbescheide an die Stadt Bonn und die beiden Stadtwerke Energie- und Wasserversorgung sowie Verkehr übergeben. Minister Pinkwart: „Bonn setzt als erste Großstadt in Nordrhein-Westfalen konsequent auf Mobilstationen. Durch das vielfältige Angebot bietet sie allen Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen Zugang zu klimafreundlicher Mobilität. Mit dem gleichzeitigen Ausbau der Radschnellrouten und der Beschaffung weiterer E-Fahrzeuge für die kommunale Flotte setzt die Stadt ihr Engagement für den Klimaschutz weiter fort.“ „Land und EU fördern klimafreundlichen Verkehr in Bonn mit 11,5 Millionen Euro“ weiterlesen

Bonner Ratsbeschlüsse zum Klima: Mindestens 40 Prozent weniger Treibhausgase bis 2030

Der Rat der Stadt Bonn hat am Donnerstag, 12. Dezember 2019, ein neues Leitbild für Klimaschutz und Klimaanpassung beschlossen. Dieses sieht vor, den Ausstoß von Treibhausgasen in Bonn bis 2030 um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu reduzieren. Zu diesem Ziel verpflichtet sich die Stadt auch mit dem Beitritt zum Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie der EU. Den Beschluss zum Beitritt fassten die Stadtverordneten ebenfalls am Donnerstagabend.

Mit dem jetzt beschlossenen Leitbild bekennt sich die Stadt zu dem 2015 in Paris von der Weltgemeinschaft vereinbarten Klimaschutzziel, den durchschnittlichen Temperaturanstieg auf deutlich unter zwei Grad, wenn möglich auf 1,5 Grad zu begrenzen. Gleichzeitig trägt sie den nicht mehr abwendbaren Folgen des Klimawandels Rechnung, indem sie die Widerstandsfähigkeit gegen extreme Ausprägungen erhöht und die Betroffenheit der Bürgerinnen und Bürger und urbaner Infrastrukturen minimiert. „Bonner Ratsbeschlüsse zum Klima: Mindestens 40 Prozent weniger Treibhausgase bis 2030“ weiterlesen