Sportplatz Friesdorf bekommt neuen Kunstrasenbelag

Die Stadt Bonn beginnt Ende März damit, am Sportplatz Friesdorf den Kunstrasenteppich auszutauschen. Die Arbeiten dauern – gutes Wetter vorausgesetzt – voraussichtlich bis kurz nach Ostern.

Der knapp 7.000 Quadratmeter große Kunstrasenbelag der Anlage an der Margarethenstraße ist stark sanierungsbedürftig und wird deshalb für rund 363 000 Euro erneuert. Auch die Schichten, die unter dem Teppichgewebe liegen, müssen nachbearbeitet werden.
Der neue Kunstrasen wird mit Sand und einem Korkgranulat verfüllt. Dies verhindert, dass Mikroplastik freigesetzt wird, und bietet optimale Voraussetzungen für den Spielbetrieb.
Die maximale Haltbarkeit von Kunstrasenplätzen liegt bei 12 bis 15 Jahren. Der Sportplatz Friesdorf wurde 2009 in einen Kunstrasenplatz umgebaut.

Schäden durch Vandalismus an Bonner Schulen

In den vergangenen Tagen gab es zwei Fälle von Sachbeschädigung an Bonner Schulen.

In der Bodelschwinghschule in Friesdorf brannte es am Freitag, 27. März 2020. Dabei wurden eine Waschmaschine, Wischmops und Arbeitsgeräte der Reinigungsfirma zerstört. Außerdem sind Fliesen abgesprungen und Rauchschäden an den Oberflächen entstanden.
In der Nacht zu Montag, 30. März 2020, gab es ein Feuer in der WC-Anlage der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule in Plittersdorf. Außerdem wurde ein Wasserbecken zum Überlaufen gebracht, wodurch mehrere Klassenzimmer überflutet wurden. Welche Schäden dabei entstanden sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Nach aktuellem Stand geht die Stadt davon aus, dass es sich in beiden Fällen um Brandstiftung handelt. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen.

Bundesstadt Bonn sucht Schiedspersonen

Im Bonner Teilschiedsamtsbezirk 2 (südliches Kessenich, Dottendorf, nördliches Friesdorf, Gronau und Hochkreuz) ist das Ehrenamt einer Schiedsfrau oder eines Schiedsmannes zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Interessierte, die in diesem Bezirk wohnen, können sich bis Dienstag, 31. März 2020, bei der Stadt bewerben.

Für die Übernahme dieses verantwortungsvollen Ehrenamtes sucht die Stadt Bonn Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt sind.

Die Aufgabe der Schiedsperson besteht darin, als Vorstufe zum Gerichtsverfahren kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten und im Sühneverfahren einen Vergleich herbeizuführen. Dabei geht es zum Beispiel darum, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Ärger im Rahmen von Mietverhältnissen zu schlichten. Die Schiedsperson wird für fünf Jahre von der zuständigen Bezirksvertretung gewählt und kann wiedergewählt werden. Insgesamt ist das Stadtgebiet der Bundesstadt Bonn in zwölf Bezirke eingeteilt.

Der Bonner Teilschiedsamtsbezirk 2 wird umfasst folgende Straßen/Begrenzungen: Rheinmitte – Hermann-Ehlers-Straße – Heussallee – Friedrich-Ebert-Allee – Rheinweg – Pützstraße – Karthäuserplatz – Karthäuserstraße – Bergstraße – Robert-Koch-Straße – Gieveningsweg – Rheinhöhenweg – Pionierweg – Klufterbachtal – Hochkreuzallee – Kennedyallee – südlich vorbei am Haus Carstanjen – Rheinmitte.

Wer Interesse hat, kann sich schriftlich bis Dienstag, 31. März 2020, bei der Bundesstadt Bonn, Bürgerdienste, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53103 Bonn, bewerben.

Nähere Auskünfte über das Amt der Schiedsfrau/des Schiedsmannes erteilen die Bürgerdienste unter Telefon 0228 – 77 25 46. Weitere Informationen zum Thema gibt es hier: www.bonn.de/schiedspersonen.

Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke

Der Kommunalwahlausschuss der Bundesstadt Bonn hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 19. Februar 2020, die Neueinteilung der Kommunalwahlbezirke für die Kommunalwahl am 13. September 2020 erneut beschlossen. Dadurch erhielten 17 der 33 Wahlbezirke neue Grenzen.

Hintergrund war ein Urteil des Verfassungsgerichtshofes für das Land Nordrhein-Westfalen vom 20. Dezember 2019, das den Zuschnitt gleich großer Wahlbezirke zum „obersten Ziel“ und eine Abweichung der Wahlbezirksgrößen von mehr als 15 Prozent bezogen auf die Anzahl der Bewohnerinnen und Bewohner mit deutscher Staatsangehörigkeit bzw. der Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates sowie in Auslegung des Gerichtsurteils auch bezogen auf die Anzahl der Wahlberechtigten für unzulässig erklärte. „Kommunalwahlausschuss beschließt Neueinteilung der Bonner Kommunalwahlbezirke“ weiterlesen

Pkw-Aufbrüche in Königswinter-Oberdollendorf – Unbekannte entwendeten in einem Fall Schultasche – Polizei registriert weitere gleichgelagerte Taten

In dem Zeitraum zwischen dem 17.02.2020, gegen 13:00 Uhr, und dem 18.02.2020, gegen 07:30 Uhr, waren bislang unbekannte Täter auf der Oberkasseler Straße in Königswinter-Oberdollendorf unterwegs:

In dem genannten Zeitraum ab 13:00 Uhr drückten die Unbekannten ein Schiebefenster eines Lkw gewaltsam auf und durchwühlten den Innenraum – nach den bisherigen Feststellungen wurde nichts entwendet.

In der Zeitspanne ab 16:00 Uhr schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe von einem geparkten Pkw ein und entwendeten aus dem Innenraum zwei Geldbösen mit mehr als hundert Euro Bargeld.

„Pkw-Aufbrüche in Königswinter-Oberdollendorf – Unbekannte entwendeten in einem Fall Schultasche – Polizei registriert weitere gleichgelagerte Taten“ weiterlesen

Vorsicht! Falsche Polizisten rufen auch in Bonn weiter an! 🚓

Die Welle der betrügerischen Telefonanrufe falscher Polizisten dauert an. In dieser Woche wurden der Bonner Polizei bereits mehr als 100 Anrufe gemeldet. In den vergangenen beiden Tagen reichte der Aktionsradius der Betrüger von Meckenheim, Wachtberg,Bad Godesberg, Friesdorf bis zum Venusberg.

Nach dem bisherigen Kenntnisstand ist es in keinem Fall zur Aushändigung von Bargeld oder Schmuck gekommen.

Auch wenn die Masche der Täter mittlerweile bekannt ist, warnt die Bonner Polizei angesichts der aktuellen Anrufserie nochmals vor den Telefonbetrügern!

„Vorsicht! Falsche Polizisten rufen auch in Bonn weiter an! 🚓“ weiterlesen

Bundesstadt Bonn sucht Schiedspersonen

Im Bonner Teilschiedsamtsbezirk 2 (südliches Kessenich, Dottendorf, nördliches Friesdorf, Gronau und Hochkreuz) ist das Ehrenamt einer Schiedsfrau oder eines Schiedsmannes zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Interessierte, die in diesem Bezirk wohnen, können sich bis Dienstag, 31. März 2020, bei der Stadt bewerben.
Für die Übernahme dieses verantwortungsvollen Ehrenamtes sucht die Stadt Bonn Bürgerinnen und Bürger, die mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt sind.

Die Aufgabe der Schiedsperson besteht darin, als Vorstufe zum Gerichtsverfahren kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten und im Sühneverfahren einen Vergleich herbeizuführen. Dabei geht es zum Beispiel darum, Nachbarschaftsstreitigkeiten oder Ärger im Rahmen von Mietverhältnissen zu schlichten. Die Schiedsperson wird für fünf Jahre von der zuständigen Bezirksvertretung gewählt und kann wiedergewählt werden. Insgesamt ist das Stadtgebiet der Bundesstadt Bonn in zwölf Bezirke eingeteilt.

„Bundesstadt Bonn sucht Schiedspersonen“ weiterlesen

Frankenbad schließt an zwei Wochenenden im November

Das Frankenbad ist am Samstag und Sonntag, 16. bis 17. November 2019, und von Freitag, 22. November 2019, bis Montagvormittag, 25. November 2019, wegen Sportveranstaltungen geschlossen.
Der Schwimmclub Hardtberg richtet im Frankenbad am Samstag und Sonntag, 16. bis 17. November 2019, die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen der Jugend aus.

Am folgenden Wochenende, 22. bis 24. November 2019, findet das Jugendmeeting der Schwimm- und Sportfreunde Bonn statt.

Für diese Veranstaltungen schließt das Frankenbad ganztägig den Badebetrieb. Schul- und Vereinsschwimmen finden an diesen Tagen ebenfalls nicht statt. Am Montag, 25. November 2019, ist aufgrund der notwendigen Badreinigung das Frankenbad erst wieder ab 11 Uhr geöffnet.

Die Beueler Bütt, die Traglufthalle in Friesdorf und das Hardtbergbad stehen an den genannten Terminen zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Infos dazu unter: bonn.de/baeder

Traglufthalle Friesdorf und Hardtbergbad öffnen wieder

Das Hardtbergbad und die Traglufthalle in Friesdorf nehmen ab Montag, 30. September 2019, ihren Betrieb auf.
Der Hallenbetrieb in der Traglufthalle im „Friesi“ geht ab Montag, 30. September 2019, los. Die Traglufthalle steht neben der Schul- und Vereinsnutzung zu folgenden Öffnungszeiten zur Verfügung: montags von 6.30 bis 16 Uhr, dienstags von 6.30 bis 21 Uhr, mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 15 Uhr, freitags von 6.30 bis 16 Uhr, samstags von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr.

Auch der Schwimmbadteil im Hardtberg öffnet am Dienstag, 1. Oktober 2019, wieder. Im Schwimmbecken hatten sich Fliesen gelöst, die neu verlegt wurden. Folgende Öffnungszeiten gelten im Hardtbergbad: montags geschlossen, dienstags von 6.30 bis 8 Uhr und von 13 bis 19 Uhr, mittwochs von 6.30 bis 17.45 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr und von 13 bis 17.45 Uhr, freitags von 6.30 bis 8 Uhr und von 13 bis 21 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr und sonntags von 8 bis 18 Uhr.

Infos zu allen Bonner Bädern gibt es auf www.bonn.de/baeder.

Traglufthalle im „Friesi“ aufgebaut – Testbetrieb vom 12. bis 14. Mai 2018

Nach den aufwändigen Vorarbeiten in den vergangenen Wochen ging das eigentliche „Aufpusten“ ganz schnell: Innerhalb von gut zwei Stunden ist am Samstag, 28. April 2018, die Traglufthalle im Freibad Friesdorf aufgebaut worden. Das von der Stadt beauftragte Unternehmen Paranet-Deutschland GmbH (Berlin) hat nach zweieinhalbtägiger Vorbereitung die Überdachung am Nachmittag installiert. „Traglufthalle im „Friesi“ aufgebaut – Testbetrieb vom 12. bis 14. Mai 2018″ weiterlesen