Corona: Stadt Bonn erinnert eindringlich an Maskenpflicht

Die Stadt Bonn erinnert eindringlich an die seit 17. Oktober 2020 geltende Maskenpflicht in den Bonner und Bad Godesberger Fußgängerzonen sowie in den Beueler und Duisdorfer Einkaufsstraßen. Mit dieser und weiteren Maßnahmen soll das Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie eingedämmt werden.

Nachdem die Maskenpflicht nach Einschätzung der Stadtverwaltung zunächst gut angenommen wurde, zeigen die jüngsten Kontrollen, dass nicht immer eine Maske getragen wird. Die Mitarbeitenden der Wache GABI ahndeten in der Innenstadt und der Stadtordnungsdienst im Stadtbezirk Hardtberg von Mittwochabend, 21. Oktober, bis Donnerstagmittag, 22. Oktober, insgesamt 44 Verstöße gegen die Maskenpflicht. Das dafür zu zahlende Verwarnungsgeld beläuft sich jeweils auf 50 Euro. Weitere Kontrollen in allen Bereichen des Stadtgebietes, in denen Masken getragen werden müssen, werden folgen.

Die Straßen und Bereiche, in denen die Maskenpflicht gilt, hat die Stadt in einer Karte eingetragen und im Internet veröffentlicht: https://www.bonn.de/themen-entdecken/gesundheit-verbraucherschutz/Maskenpflicht-in-Fussgaengerzonen-und-Einkaufsstrassen.php

Inzidenzwert gesunken
Mit Stand Donnerstag, 22. Oktober 2020, sind in Bonn 224 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen aufgetreten. Damit liegt der Inzidenzwert bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner bei 67,88 und ist gegenüber dem Vortag (71,52) leicht gesunken.

Aktuell gibt es nachweislich 250 Covid-19-Fälle. Seit 28. Februar 2020 haben sich insgesamt 1766 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Elf Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, 1505 gelten als wieder genesen.

Schulen
Die Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass in Nordrhein-Westfalen nach den Herbstferien an allen weiterführenden Schulen wieder die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Unterricht gilt.

Informationen im Internet
Die Stadtverwaltung informiert im Internet unter www.bonn.de/coronavirus.