Schlagwort-Archive: Polizei Bonn

Die Bonner Polizei erreichen Sie telefonisch über die Rufnummer 0228/150, im Internet hier auf der Homepage der Polizei Bonn und in dringenden Fällen über den Polizeinotruf: 110.

Polizei warnt vor betrügerischen Wohnungsanzeigen im Internet

Aktuell sind wieder vermehrt Betrüger auf dem Wohnungsmarkt im Internet aktiv. Über falsche Wohnungsanzeigen versuchen die Betrüger an das Geld ihrer Opfer zu kommen.

So auch im Fall einer 32-Jährigen aus Bad Honnef, die Anfang August auf eine Wohnungsanzeige mit betrügerischem Hintergrund hereingefallen war. Die Frau interessierte sich für eine Wohnung in Köln, die über ein Internetportal angeboten wurde. Die vermeintliche Eigentümerin, die angab in Italien zu leben, forderte für die Reservierung der Wohnung die Zahlung einer Monatsmiete im Voraus und eine zusätzliche Monatsmiete als Kautionszahlung. Nach Erhalt der Zahlung, so versprach die Betrügerin, würde sie aus Italien nach Deutschland reisen und sowohl Mietvertrag als auch den Schlüssel zu der Wohnung übergeben. Nachdem die 32-Jährige das Geld auf ein italienisches Konto überwiesen hatte, war die vermeintliche Eigentümerin in der Folge nicht mehr erreichbar.

Dieser beschriebene Fall ist nur eine von vielen Maschen rund um betrügerische Wohnungsanzeigen. Polizei warnt vor betrügerischen Wohnungsanzeigen im Internet weiterlesen

Foto-Fahndung: Körperverletzungsdelikt in der Straßenbahnlinie 63 – Wer kennt diesen Mann? [Fotos im Artikel]

Ein bislang unbekannter Mann ist verdächtig, gemeinsam mit einem bereits identifizierten Mittäter, bei einer Fahrausweisprüfung in der Straßenbahnlinie 63 am 18.05.2019 Fahrausweisprüfer der Stadtwerke Bonn körperlich attackiert zu haben. Nachdem der Tatverdächtigte bei der Kontrolle gegen 07:15 Uhr keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen konnte und auch keine Angaben zu seinen Personalien machte, versuchte der Mann sich der weitern Personalienfeststellung zu entziehen. Dabei schlug er einem Fahrausweisprüfer gegen Kopf und Arm. Während der Mittäter von Polizeibeamten in der Folge gestellt werden konnte, flüchtete der Verdächtige unerkannt.

Der Mann hat, ergänzend zu den Fotos, längere Haare, die zum Tatzeitpunkt am Hinterkopf zusammengebunden waren.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung der abgebildeten Person geführt haben, werden nun auf richterlichen Beschluss Fotos des Mannes aus einer Überwachungskamera der Straßenbahn veröffentlicht.

Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 36 fragen:

Foto-Fahndung: Körperverletzungsdelikt in der Straßenbahnlinie 63 – Wer kennt diesen Mann? [Fotos im Artikel] weiterlesen

Rheinbach: 17-jährige Motorradfahrerin bei Verkehrsunfallflucht verletzt – Polizei sucht Zeugen

Verletzt wurde eine 17-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades am vergangenen Sonntag (11.08.2019) bei einem Verkehrsunfall in Rheinbach. Sie war gegen 21:50 Uhr auf der L 493 aus Richtung Gut Waldau kommend in Richtung Rheinbach unterwegs. Ihr entgegen kam ein Pkw, der mit Fernlicht fuhr und die Scheinwerfer zunächst nicht abblendete. Dadurch war die Kradfahrerin so stark geblendet, dass sie ihr Motorrad stark abbremste und die vor ihr liegende Linkskurve nicht rechtzeitig erkannte. Die 17-Jährige stürzte in den rechts neben der Fahrbahn verlaufenden Graben und verletzte sich am Arm. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entgegenkommende Pkw setzte seine Fahrt fort.

Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen, die möglicherweise Angaben zum Unfall oder zu dem Pkw machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter 0228/15-0. Entgegen

Königswinter: 16-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt – Polizei bittet um Hinweise nach Unfallflucht

Ein 16-jähriges Mädchen wurde am Montag (12.08.2019) bei einem Verkehrsunfall im Königswinterer Ortsteil Bellinghauserhohn verletzt. Sie befuhr gemeinsam mit ihrem Freund gegen 16:30 Uhr den linken Radweg der Dollendorfer Straße in Fahrtrichtung Oberpleis. Ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer bog von der Dollendorfer Straße aus Richtung Siebengebirgsstraße nach links in die Thomasberger Straße ab. Die 16-Jährige musste stark abbremsen, um nicht mit dem abbiegenden Pkw zu kollidieren und kam dabei zu Fall. Der Pkw, bei dem es sich um einen dunklen, kleinen SUV gehandelt haben soll, setzte seine Fahrt in Richtung Bonn fort. Die verletzte Radfahrerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer nähere Angaben zum beschriebenen Fahrzeug oder dem Fahrer/Fahrerin machen kann, wird gebeten, sich unter 0228/15-0 bei den Ermittlern zu melden.

42-Jähriger in Bonner City durch Messerstich verletzt – Kripo ermittelt wegen eines möglichen Raubdeliktes und bittet um Hinweise

In den Abendstunden des 11.08.2019 meldeten Passanten eine verletzte Person im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofes in der Bonner City. Die alarmierten Polizei- und Rettungskräfte trafen den Verletzten auch kurze Zeit später an der von den Zeugen beschriebenen Stelle an. Er wurde zur Behandlung einer oberflächlichen Stichverletzung im Bereich seines Oberkörpers in eine Krankenhausambulanz eingeliefert. Nach den bisherigen Ermittlungen war der 42-Jährige gegen 20:30 Uhr im Bereich Wesselstraße/Maximilianstraße vom einem ihm vage bekannten Mann beraubt worden (Bargeld) – bei dieser Auseinandersetzung zog er sich dann die genannte Verletzung zu. Nachdem die Zeugen im Bereich des ZOB auf die beiden Männer aufmerksam geworden waren, flüchtete der mutmaßliche Täter in den unterirdischen Bereich des Hauptbahnhofes.

Die unverzüglich eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme des Täters, zu dem derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

42-Jähriger in Bonner City durch Messerstich verletzt – Kripo ermittelt wegen eines möglichen Raubdeliktes und bittet um Hinweise weiterlesen