Schlagwort-Archive: Polizei Bonn

Die Bonner Polizei erreichen Sie telefonisch über die Rufnummer 0228/150, im Internet hier auf der Homepage der Polizei Bonn und in dringenden Fällen über den Polizeinotruf: 110.

Körperverletzungsdelikt in Bonn-Beuel – Polizei bittet um Hinweise

Aktuelle Meldungen der Polizei Bonn
Aktuelle Meldungen der Polizei Bonn

In den Abendstunden des 17.04.2019 kam es im Bereich der Rheinaustraße in Bonn-Beuel auf einer Wiese zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der zwei 17-Jährige leicht verletzt wurden.

Die beiden Jugendlichen hielten sich gegen 22:00 Uhr mit Bekannten auf einer Wiese im rückwärtigen Bereich der Rheinaustraße auf, als nach ihren Angaben eine Gruppe von etwa 10 Personen auf sie zukam.

Einer der Unbekannten, der spätere Haupttäter, ging zunächst auf einen der beiden 17-Jährigen zu und fragte ihn in einem aggressiven Ton, „was denn mit seinen Kopfhörern sei“. Unmittelbar danach schlug er den Jugendlichen unvermittelt mit der Faust.

Der Täter schlug und trat dann auch den zweiten Jugendlichen mehrmals – mit einem Besenstiel schlug er auch mehrfach in Richtung der beiden 17-Jährigen, die er hierbei jedoch nicht traf.

Neben dem Haupttäter beteiligte sich auch ein weiterer Unbekannter an der Auseinandersetzung. Die beiden 17-Jährigen erlitten leichtere Verletzungen. Körperverletzungsdelikt in Bonn-Beuel – Polizei bittet um Hinweise weiterlesen

Pützchens Markt: Verbesserungen für die Marktschule

In einem weiteren Gespräch an der Marktschule sind am Montag, 18. März 2019, die im Herbst vereinbarten Vorschläge zur Verbesserung der Situation der Schule bei Pützchens Markt konkretisiert worden. Sie sollen sicherstellen, dass der Schulbetrieb nach der Traditionskirmes ohne Beanstandung wieder aufgenommen werden kann.

Marktleiter Harald Borchert zog ein durchweg positives Fazit des Gesprächs: „Ich freue mich, dass wir in konstruktiver Atmosphäre in vielen Punkten Einvernehmen darüber erzielt haben, wie wir die Situation für die Marktschule verbessern können. Die Schule ist während Pützchens Markt als Leitstelle für Polizei, Stadtordnungsdienst, Feuerwehr und Rettungsdienst unverzichtbar. Aber es ist völlig klar, dass sie in einem besseren Zustand übergeben werden muss, als dies im vergangenen Jahr bedauerlicherweise der Fall war.“

Am Gespräch nahmen Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Fachämter der Stadt Bonn (Marktamt, Stadtordnungsdienst, Schulamt, Gesundheitsamt und Städtisches Gebäudemanagement – SGB), der Schulleitung, der Jugendfarm als Trägerin der OGS an der Marktschule, der Elternschaft und der Polizei Bonn teil. Pützchens Markt: Verbesserungen für die Marktschule weiterlesen

Erste Maßnahmen für mehr Sicherheit im Hofgarten

Mit einer Reihe von Veränderungen soll der Hofgarten sicherer werden. Dazu zählen eine hellere Beleuchtung in unmittelbarer Nähe der Bänke sowie neue Abfallkörbe, die nicht mehr so leicht als Versteck für Drogen genutzt werden können.

Das Maßnahmenbündel ist das Ergebnis von Gesprächen, die Oberbürgermeister Ashok Sridharan nach mehreren Vorfällen im Herbst 2018 angekündigt hatte. Beteiligt waren neben verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung die Stadtwerke Bonn, die Universität Bonn und die Bonner Polizei.

OB Sridharan: „Die Veränderungen, die wir vornehmen wollen, sind jede für sich genommen nur kleine Maßnahmen. Durch die Bündelung erhoffen wir uns dennoch ein deutlich verbessertes Sicherheitsgefühl und eine bessere Aufenthaltsqualität im Hofgarten.“

Erste Maßnahmen für mehr Sicherheit im Hofgarten weiterlesen

Rosenmontag: Erste Einsatzbilanz der Bonner Polizei

Großeinsatz für die Polizei Bonn: Mehrere hundert Polizeibeamtinnen und -beamte gewährleisteten heute ein überwiegend fröhliches und friedliches Feiern rund um den Bonner Rosenmontagszug.

Die nach Veranstalterangaben mehr als 220.000 Menschen ließen sich ihre gute Laune auch nicht durch das stürmische Wetter und kurzzeitige Regengüsse nehmen. Um 12:20 Uhr hatte sich der Zug mit seinen mehr als 5.000 Mitwirkenden in der Rabinstraße in Bewegung gesetzt. Ohne Unfälle und Störungen bahnte sich der Lindwurm seinen Weg durch die Bonner Innenstadt und Altstadt.

Um 17:15 Uhr hatten alle Mottowagen, Musikkapellen und Fußgruppen ihr Ziel in der Dorotheenstraße erreicht. Die Verkehrssperrungen wurden entsprechend des Zugverlaufs aufgehoben. Unter der Einsatzleitung von Polizeirat Marco Vida waren rund 300 Polizeibeamtinnen und -beamte, unter ihnen auch 50 Polizeianwärterinnen und -anwärter, entlang des gesamten Zugweges präsent. Rosenmontag: Erste Einsatzbilanz der Bonner Polizei weiterlesen

Bonn: Verdacht eines Sexualdelikts zum Nachteil einer Zwölfjährigen

Am Sonntag hat die Bonner Polizei einen 54-jährigen Mann und seine 50-jährige Freundin im Bonner Melbtal wegen des Verdachts der Begehung eines Sexualdeliktes zum Nachteil eines zwölfjährigen Mädchens festgenommen.

Am Sonntag, 03.03.2019, erhielt die Bonner Polizei Kenntnis, dass sich eine seit dem 28.02.2019 vermisste Zwölfjährige in einem Wohnwagen im Melbtal aufhalten soll. Eine Streifenwagenbesatzung traf dort kurze Zeit später das aus Nordrhein-Westfalen stammende Mädchen sowie den 54-jährigen Wohnwagenbenutzer und dessen 50-jährige Freundin an.

Sofort ergaben sich den Beamten vor Ort Hinweise, dass die 12-jährige Opfer eines Sexualdeliktes geworden sein könnte. Das Mädchen wurde nach einer ersten Anhörung in die Obhut von Mitarbeiterinnen des Bonner Jugendamtes gegeben. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Bonn: Verdacht eines Sexualdelikts zum Nachteil einer Zwölfjährigen weiterlesen