Schlagwort-Archive: Euskirchen

Rheinbach Euskirchen Köln Bonn: Verkehrskontrolle auf der Autobahn 61 bei Rheinbach: Polizei stellt 18 Kilogramm Kokain sicher

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 61 bei Rheinbach haben Zivilfahnder der Kölner Autobahnpolizei am vergangenen Samstag insgesamt 18 Kilogramm Kokain mit einem Verkaufswert von rund einer Million Euro sichergestellt. Die illegalen Drogen befanden sich in dem Auto eines 37-Jährigen, den die Beamten um 17:30 Uhr angehalten hatten. Da ein Drogenschnelltest auf Kokain positiv verlief und sich der in Italien lebende albanische Staatsangehörige in Widersprüche zu Zweck und Dauer seines vorherigen Aufenthaltes in den Niederlanden verwickelte, forderten die Beamten einen Rauschgiftspürhund an. Mit Erfolg: die vierjährige Schäferhündin Ulla der Polizei Euskirchen schlug gleich an mehreren Stellen des Fahrzeugs an. Daraufhin wurde der Wagen eingehend unter die Lupe genommen. In Hohlräumen fanden die Beamten 18 etwa ziegelsteingroße Kilopakete Kokain. Der Verdächtige wurde festgenommen und ins Polizeipräsidium Bonn gebracht. Dort übernahmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 33 die weiteren Ermittlungen. Den Straßenverkaufswert des sichergestellten Kokains beziffern die Beamten mit über einer Million Euro. Das sichergestellte Rauschgift ist von weißer pulveriger Konsistenz und zu Blöcken von je 1 KG gepresst. Diese Konfektionierung ist bei größeren Mengen ebenso üblich wie die auf den Verpackungen angebrachten Logos, die jedoch keinerlei Bezüge zu den häufig verwendeten Markenlabels haben. Von einer sehr hohen Qualität ist auszugehen, auch wenn das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes wird den Wirkstoffgehalt des Rauschgiftes begutachten wird.

Rheinbach Euskirchen Köln Bonn: Verkehrskontrolle auf der Autobahn 61 bei Rheinbach: Polizei stellt 18 Kilogramm Kokain sicher weiterlesen

Euskirchen/Bonn: Polizei schoss auf 41-Jährigen Angreifer

Bonn – Beamte der Polizei Euskirchen haben am Freitagabend in Euskirchen mehrere Schüsse auf einen 41-Jährigen abgegeben. Er hatte die Beamten zuvor mit einem Baseballschläger angegriffen. Der Mann erlitt Schussverletzungen an Armen und Beinen. Er wird in einem Krankenhaus behandelt, es besteht keine Lebensgefahr. Ermittler der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft Bonn haben die Ermittlungen übernommen. Euskirchen/Bonn: Polizei schoss auf 41-Jährigen Angreifer weiterlesen

Rat der Stadt Bonn fordert Elektrifizierung der S23 nach Euskirchen

Der Rat der Stadt Bonn fordert die Nahverkehr Rheinland (NVR) GmbH und die NRW-Landesregierung auf, alles zu unternehmen, um eine frühestmögliche Elektrifizierung der Bahnstrecke Bonn Hbf – Euskirchen zu realisieren. Eine entsprechende Resolution verabschiedete der Stadtrat in seiner Sitzung am 6. Juli 2017.

Darüber hinaus setzt sich der Bonner Rat für einen 30-Minuten-Takt sowohl abends als auch am Wochenende sowie für einen ausgeweiteten 15-Minuten-Takt Bonn – Rheinbach in den werktäglichen Hauptverkehrszeiten ein. Finanziert werden soll das, so der Rat in seinem Beschluss, über Gelder, die dem NVR für die Bestellung von Betriebsleistungen zur Verfügung stehen.

Der Beschluss geht zurück auf eine Empfehlung aus der gemeinsamen Sitzung der Planungs- und Verkehrsausschüsse der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises vom 24. Mai 2017.

56-jähriger Motorradfahrer auf L158 in Swisstal schwer verletzt

Bonn – Am Freitagmorgen (26.05.2017) verletzte sich ein 56-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der L182 in Swisttal schwer. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr er gegen 10:20 Uhr mit sieben weiteren Motorradfahrern auf der L182 aus Heimerzheim kommend in Richtung Euskirchen. Als die Zweiradfahrer einen Betonmischer überholten, kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern, touchierte dadurch den Lastwagen und kam zu Fall. Er verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Motorrad wurde abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu Sperrungen im Bereich der Autobahnabfahrt A61 und der L158; die Sperrungen wurde gegen 12:20 Uhr aufgehoben. Die weitergehenden Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall hat das Verkehrskommissariat 2 übernommen.