Beethovenhalle: Gründungssituation sorgt erneut für Schwierigkeiten bei der Bauausführung

Bei der Herstellung des Verbindungstunnels zwischen dem Haupttrakt und dem neuen Technikbauwerk für die denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Bonner Beethovenhalle ist es erneut zu Schwierigkeiten beim Baugrund gekommen. Bei notwendigen Durchbrüchen haben sich an den Abbruchkanten der ehemaligen Stadtmauer Risse und Abplatzungen gebildet. Dadurch hat sich die Fuge zwischen Alter Stadtmauer und dem Bestandswerk der Beethovenhalle geöffnet.

Wie aus einer aktuellen Mitteilungsvorlage der Verwaltung für den Projektbeirat Beethovenhalle am 20. November 2018 hervorgeht, führen die am Bau beteiligten Fachleute diese unvorhersehbaren Schäden in der Gründung darauf zurück, dass es durch die für die Durchbrüche angebrachten Abfangkonstruktionen der Wandscheiben oberhalb des Tunnels zu Setzungen der Bauteile in Folge von Lasterhöhungen gekommen ist. „Beethovenhalle: Gründungssituation sorgt erneut für Schwierigkeiten bei der Bauausführung“ weiterlesen

Informationsabend zur Akustik der Beethovenhalle

Der Verein ProBeethovenhalle und die Stadt Bonn laden gemeinsam zu einer Informationsveranstaltung über die Akustik der Beethovenhalle ein.

Am Mittwoch, 21. November 2018, um 19 Uhr im Vortragssaal der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, spricht Martijn Vercammen von der Akustikfirma Peutz aus Düsseldorf über die Akustik der Halle und die geplanten Veränderungen im Zuge der laufenden denkmalgerechten Instandsetzung und Sanierung der Beethovenhalle. Projektleiter Stadtdirektor Wolfgang Fuchs wird in das Thema der Sanierung einführen und über den derzeitigen Stand der Arbeiten informieren. Die Moderation übernimmt Renate Hendricks.

Der Veranstaltungsort ist mit den Straßenbahnlinien 61 und 62, Haltestelle Königstraße, zu erreichen. Parkplätze vor Ort sind rar.

Stellungnahme der Bonner Stadtverwaltung zur Beethovenhalle

Die Bonner Beethovenhalle ist im Schwarzbuch 2018/2019 des Bundes der Steuerzahler aufgeführt. Dazu erklärt die Bonner Stadtverwaltung:

Die Darstellung des Bundes der Steuerzahler gibt keinen neuen Sachverhalt wider. Es werden die bereits bekannten Informationen aus den Vorlagen der Stadtverwaltung für die Politik dargestellt, die auch online in den Projektberichten auf den städtischen Internetseiten abrufbar sind.

Die Entscheidung für die denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der denkmalgeschützten Beethovenhalle ist 2015 im Rahmen einer sehr differenzierten politischen Diskussion verschiedener Varianten getroffen worden. Neben der gesetzlichen Pflicht zum Erhalt des Denkmals war es eine an der zukünftigen Nutzung ausgerichtete Entscheidung, die Halle auch zu modernisieren und damit für weitere Jahrzehnte zukunftsfähig zu machen. Auch wenn zwischenzeitlich unvermeidliche Mehrkosten eingetreten sind, so steht diesen ein Gegenwert sowohl in der städtischen Bilanz als auch in Form einer multifunktional nutzbaren Beethovenhalle am Rheinufer entgegen. „Stellungnahme der Bonner Stadtverwaltung zur Beethovenhalle“ weiterlesen

Sozialliberale beantragen Sondersitzung des Rats aufgrund von Verzögerungen bei der Sanierung der Beethovenhalle

Die Bonner Sozialliberalen haben heute aufgrund der Verzögerungen bei der Sanierung der Beethovenhalle eine Sondersitzung des Rats beantragt.
Das Schreiben an den Oberbürgermeister finden Sie HIER: „Sozialliberale beantragen Sondersitzung des Rats aufgrund von Verzögerungen bei der Sanierung der Beethovenhalle“ weiterlesen

Beethovenhalle wird voraussichtlich Mitte 2020 fertig

Die denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle ist ins Stocken geraten. Der bisherige Zeitplan wird nicht zu halten sein. Wie aus dem aktuellen Gesamtterminplan hervorgeht, wird eine Nutzbarkeit der Beethovenhalle voraussichtlich erst im Jahr 2020 gegeben sein. Gründe sind vor allem Probleme mit der Statik des Gebäudekomplexes und gravierende Schwierigkeiten mit dem Baugrund. „Beethovenhalle wird voraussichtlich Mitte 2020 fertig“ weiterlesen

Beethovenhalle: Umbau des Studios als neue Heimstätte für das Beethoven-Orchester

Wo einst die Bühne des rund 450 Plätze zählenden Studios der Beethovenhalle war, warten nun Bagger auf ihren Einsatz. Der Parkettboden wurde in der vergangenen Woche ausgebaut, die hölzernen Wandvertäfelungen und originalen Saaltüren sind sicher eingepackt und eingelagert. Nun ist der Zeitpunkt fürs „Grobe“ gekommen. Seit Anfang der Woche werden die Stahlträger des Daches mit einem Kran heruntergehoben. Rund drei Tonnen wiegt jeder der acht Träger. Vorsichtig werden sie auf der Rheinseite vor dem Haupteingang des DaCapo abgelegt. „Beethovenhalle: Umbau des Studios als neue Heimstätte für das Beethoven-Orchester“ weiterlesen

Neuer Glanz für das Dach der Beethovenhalle

Das Gelände ist nahezu komplett mit einem Bauzaun abgesperrt; bis auf einen Teil des Parkplatzes, der öffentlich genutzt wird. Hier und da türmen sich Schuttberge auf, das Gebäude ist großflächig eingerüstet, und ein Kran erhebt sich hoch über dem markanten, grünlichen Dach: Die denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle wird mehr und mehr von außen sichtbar – besonders beim Blick von der Beueler Seite in Höhe der Kennedybrücke. „Neuer Glanz für das Dach der Beethovenhalle“ weiterlesen

BÜRGER FÜR BEETHOVEN rufen NICHT zu Spenden für Beethovenhalle auf

Dienstag, oder Mittwoch dieser Woche verbreitete der Westdeutsche Rundfunk (WDR) die falsche Meldung, der Bonner Verein BÜRGER FÜR BEETHOVEN würde zu Spenden für die Sanierung für Beethovenhalle aufrufen.
Dies ist unzutreffend: Der Verein ruft ausdrücklich NICHT zu Spenden für die Sanierung der Beethovenhalle auf und hält es für falsch, dass die Stadt Bonn soviel Geld – nach jetzigem Stand über 70 Mio Euro – für die Sanierung dieser alten Mehrzweckhalle ausgibt.
Der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel sagte dazu heute morgen: „BÜRGER FÜR BEETHOVEN rufen NICHT zu Spenden für Beethovenhalle auf“ weiterlesen

Die Beethovenhalle braucht Ihre Hilfe: Plakatkampagne der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Beethovenhalle Bonn: Konzerthaus. Festsaal. Denkmal.
Beethovenhalle Bonn: Konzerthaus. Festsaal. Denkmal.

Die Beethovenhalle braucht Ihre Hilfe! Mit diesem Slogan wirbt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) gemeinsam mit dem Verein Pro Beethovenhalle um Spenden für die Sanierung der Beethovenhalle: Ab Dienstag, 11. Juli 2017, läuft an rund 110 Stellen im Bonner Stadtgebiet für zwei Wochen eine entsprechende City-Light-Plakate-Kampagne.

Die Plakat-Aktion setzt die Spendenkampagne fort, die die DSD gemeinsam mit dem Verein ProBeethovenhalle seit dem Jahr 2016 für das denkmalgeschützte Konzert- und Veranstaltungshaus durchführt. Zur Zeit steht die Instandsetzung des weithin sichtbaren Kupferdachs über dem Großen Saal an, das nach einem Sturmschaden vor wenigen Jahren nur provisorisch geflickt wurde und für dessen Wiederherstellung DSD und ProBeethovenhalle im Februar 2017 Stadtdirektor Wolfgang Fuchs einen Fördervertrag in Höhe von 100.000 Euro übergeben hatten.

In Kooperation mit der Bundesstadt Bonn sammeln die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Verein ProBeethovenhalle e.V. Spenden für einige ergänzende Maßnahmen im Rahmen der Sanierung, die bislang nicht finanziert sind. „Die Beethovenhalle braucht Ihre Hilfe: Plakatkampagne der Deutschen Stiftung Denkmalschutz“ weiterlesen

Sanierung der Beethovenhalle: Kosten liegen bei 70,6 Millionen Euro

Die denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle wird gegenüber den jüngsten Prognosen teurer. Das geht aus einem aktualisierten Sachstandsbericht hervor, den die Stadtverwaltung jetzt dem Wirtschaftsschuss und dem Projektbeirat Sanierung Beethovenhalle für deren Sitzungen am 27. bzw. 28. Juni 2017 vorlegt.

Grund für diese ergänzende Stellungnahme ist der Abschluss weiterer Ausschreibungen. Dadurch ergeben sich nun Kosten von rund 70,6 Millionen Euro brutto. „Mir ist es sehr wichtig, die zuständigen politischen Gremien zeitnah über die Entwicklungen zu informieren“, sagt der städtische Projektleiter Stadtdirektor Wolfgang Fuchs, „auch wenn wir noch nicht absehen können, welche Einsparvorschläge diese Summe möglicherweise reduzieren können.“ „Sanierung der Beethovenhalle: Kosten liegen bei 70,6 Millionen Euro“ weiterlesen