Coronavirus-Studie in Bonner Kindergärten: Erste Ergebnisse liegen vor + Aktuelle Zahlen zu Corona in Bonn

Erste Untersuchungsergebnisse der gemeinsamen Coronavirus-Studie „KiRaSu“ der Stadt Bonn und dem Universitätsklinikum Bonn in zwei ausgewählten Kindergärten liegen vor.
In der vergangenen Woche waren in der Kindertagesstätte des Universitätsklinikums und in der Kindertagesstätte am Stadion in Beuel Untersuchungen bei Kindern wie auch bei Mitarbeitenden durchgeführt worden. Insgesamt wurden 89 Kinder untersucht; 57 in der Kita des Universitätsklinikums Bonn, 32 in der Kita am Stadion in Beuel. Bei den Kindern wurde ein Rachenabstrich entnommen und mittels PCR auf das Vorkommen von SARS-CoV-2 untersucht. Bei keinem der 89 Kinder konnte SARS-Covid-2 nachgewiesen werden.

Darüber hinaus wurden 36 Mitarbeitende der beiden Einrichtungen untersucht. Bei 24 Beschäftigten der Kindertagesstätte des Universitätsklinikums konnte ebenso kein Nachweis von SARS-CoV-2 festgestellt werden. Bei 12 Mitarbeitenden der Kindertagesstätte am Stadion konnte bei 11 Mitarbeitenden kein positiver Befund festgestellt werden, bei einer Mitarbeiterin steht der Befund noch aus.

Zu zwei weiteren Zeitpunkten im Juni und im Juli 2020 werden dem Erziehungspersonal sowie den Kindern Rachenabstriche entnommen, die im Institut für Virologie auf das Vorkommen von SARS- CoV-2 getestet werden.

Die Studie „KiRaSu“ steht für: Verlaufsbeobachtung (Surveillance) und Risikoabschätzung (Risk Assessment) in Kitas. Mit den Ergebnissen der Studie sollen Hygienekonzepte abgeleitet werden, um einen für Kinder sowie für Erzieherinnen und Erzieher hygienisch-medizinisch vertretbaren Betrieb von Kitas zu gewährleisten.

Aktuelle Zahlen
Das Gesundheitsamt der Stadt Bonn verzeichnet mit Stand Dienstag, 2. Juni 2020, weiterhin 35 Personen, die akut an Covid-19 erkrankt sind. Seit 29. Februar 2020 wurden insgesamt 735 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 692 sind zwischenzeitlich wieder genesen, acht Menschen in Zusammenhang mit der Coronavirus-Infektion verstorben.

In den vergangenen sieben Tagen sind in Bonn 16 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 4,85 Neuinfektionen pro ‪100.000‬ Einwohner. Mit dem von Bund und Ländern eingeführten Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro ‪100.000‬ Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt die Grenze für die Bundesstadt Bonn mit mehr als ‪330.000‬ Einwohnern bei 165 Fällen.

In den Bonner Krankenhäusern liegen 19 Menschen aus Bonn, dem Um- und Ausland, die an Covid-19 erkrankt sind (unverändert). 10 von ihnen werden auf Normalstationen betreut, neun liegen auf Intensivstationen, von diesen müssen vier beatmet werden.