Schlagwort-Archive: UNO-Flüchtlingshilfe

UNO-Flüchtlingshilfe: Ost-Ghouta – Hilfsbedarf steigt dramatisch an

Ost-Ghouta: Hilfsbedarf steigt dramatisch an

Die Gewalt in Syrien nimmt kein Ende. Vor allem in Douma in der Region Ost-Ghouta sind noch immer zehntausende Zivilisten von den Kämpfen eingeschlossen. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) schätzt, dass in den letzten vier Wochen mehr als 133.000 Menschen aus Ost-Ghouta geflohen sind. UNO-Flüchtlingshilfe: Ost-Ghouta – Hilfsbedarf steigt dramatisch an weiterlesen

UNO-Flüchtlingshilfe: Lage für Flüchtlinge in Griechenland bleibt auch 2018 prekär

Mehr als eine Million Flüchtlinge und Migranten sind im Jahr 2015 und den ersten Monaten von 2016 in Griechenland angekommen. Nach Schließung der Balkanroute und dem EU-Türkei-Abkommen im März 2016 ist die Zahl der Neuankömmlinge auf den griechischen Inseln drastisch gesunken. Die Situation für die Geflüchteten vor Ort bleibt aber äußerst prekär. UNO-Flüchtlingshilfe: Lage für Flüchtlinge in Griechenland bleibt auch 2018 prekär weiterlesen

UNO-Flüchtlingshilfe fördert Integrationsbegleitung Neustart für Flüchtlinge in Deutschland

Seit dem Jahr 2015 kamen weit über eine Millionen schutzsuchende Menschen nach Deutschland. Entsprechend hoch ist bei uns der Bedarf an Projekten und Initiativen, die Geflüchteten bei der so-zialen und wirtschaftlichen Integration helfen. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutsche Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) unterstützt Projekte in Deutschland, die die Integration Geflüchteter zum Ziel haben und schafft damit Perspektiven für die Zukunft. UNO-Flüchtlingshilfe fördert Integrationsbegleitung Neustart für Flüchtlinge in Deutschland weiterlesen

Klimaflucht: Mehr als 26 Millionen Menschen jährlich vertrieben

Auf der UN-Klimakonferenz (COP 23) in Bonn diskutieren derzeit Regierungsvertreter, Repräsentanten der Vereinten Nationen und Nichtregierungsorganisationen, von Wissenschaft und Wirtschaft über die Herausforderungen der globalen Klimapolitik.

Veränderungen des Klimas und der Umweltbedingungen haben große Auswirkungen auf das Leben von Millionen Flüchtlingen und Vertriebenen weltweit. Bereits seit Jahren sind Vertreibungen aufgrund von Klimawandel Realität. Nach Angaben des International Displacement Monitoring Centre (IDMC) sind seit 2008 aufgrund von Naturkatastrophen jährlich 26,4 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen worden. Diese Zahl bedeutet, dass jede Sekunde ein Mensch vertrieben wird. Klimaflucht: Mehr als 26 Millionen Menschen jährlich vertrieben weiterlesen

Bald eine Million Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch

UNO-FlüchtlingshilfeMehr als 603.000 Rohingya sind zwischen dem 25. August und dem 22. Oktober 2017 aus Myanmar in Bangladesch angekommen. Die Gesamtzahl der Rohingya, die jetzt im Distrikt Cox’s Bazar im südöstlichen Bangladesch leben, liegt damit bei mehr als 900.000.

Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) wird in den nächsten Wochen voraussichtlich die Eine-Million-Grenze überschritten. Darunter sind auch Tausende Rohingya, die schon vor der aktuellen Krise flüchten mussten und zum Teil seit den frühen 1990er-Jahren in Cox’s Bazar Aufnahme gefunden haben. Bald eine Million Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch weiterlesen