Zeugen meldeten randalierende Person in Meckenheim – Mann schoss auf polizeiliche Einsatzkräfte – Spezialkräfte überwältigten Tatverdächtigen – Mann erlag vor Ort seinen Verletzungen

Polizei Bonn

Am Sonntag, den 22.11.2020, gegen 21:00 Uhr, meldeten Anwohner über den polizeilichen Notruf und teilten mit, dass im Bereich des Frankenweges in Meckenheim eine männliche Person randaliere. Die beobachtete Person zog nach Zeugenangaben schließlich eine Waffe und gab Schüsse ab, durch die nach den bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt wurde. Der Verdächtige bewegte sich dann zu Fuß weiter über die Tombergstraße in Richtung der Josef-Kreuser-Straße. Hierbei gab er nach dem derzeitigen Erkenntnisstand weitere Schüsse ab. Im Bereich der Josef-Kreuser-Straße schoss der Mann in Richtung der vor Ort eintreffenden Beamten der Polizei und verletzte hierdurch einen 60-jährigen Polizisten, der zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Zwischenzeitlich alarmierte Spezialkräfte machten den Mann schließlich auf einem Grundstück auf der Josef-Kreuser-Straße. Bei dem nachfolgenden Schusswechsel erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

Nach dem aktuellen Sachstand wurde bei dem geschilderten Geschehen keine weiteren Personen verletzt. Für die Betreuung von betroffenen Zeugen und wurden Seelsorger eingesetzt.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Bonn nahmen die Ermittlungen auf. Zur Person des Mannes liegen derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.