Bornheim: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorrollerfahrer bei Überholvorgang

Polizei Bonn

Am 11.10.2020, gegen 15:25 Uhr, befuhr ein 29-jähriger PKW-Fahrer die L 281 aus Richtung Tannenbusch kommend in Richtung Wesseling. In Höhe Uedorfer Weg beabsichtigte er einen am rechten Fahrbahnrand in gleicher Richtung fahrenden Motorrollerfahrer zu überholen. Beim Überholvorgang kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Motorrollerfahrer gegen die Windschutzscheibe des PKW prallte und der Motorroller (Mofa) ca. 30 Meter in ein Feld geschleudert wurde. Hierbei zog sich der Motorrollerfahrer schwerste Verletzungen zu und musste nach notärztlicher Erstversorgung mittels Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der PKW-Fahrer erlitt einen Schock. Bei dem Motorrollerfahrer wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden, die sichergestellt wurde. Da der Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss bestand, wurde bei dem Motorrollerfahrer die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5500 Euro.