Aktion „Orange the World“: Altes Rathaus wird angestrahlt

Die Stadt Bonn beteiligt sich an der weltweiten Aktion „Orange the World“ der Zonta-Clubs anlässlich des UN-Gedenktags zur Beendigung der Gewalt an Frauen am Mittwoch, 25. November 2020. Aus diesem Grund wird das Alte Rathaus an diesem Tag ab 17 Uhr orange angestrahlt, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner hat die Schirmherrschaft über die Aktion übernommen. Sie sagt: „Wenn wir unser Altes Rathaus am 25. November orange anstrahlen, dann ist das ein Zeichen der Unterstützung für und Solidarität mit den Frauen und Mädchen, die weltweit immer noch von Gewalt bedroht sind – in Zeiten der Pandemie zunehmend im häuslichen Raum. Als Bonner Oberbürgermeisterin setze ich mich mit Nachdruck dafür ein, Geschlechtergerechtigkeit nicht nur zu zitieren, sondern sie zu leben.“

Die Aktion der Zonta-Clubs findet jährlich am 25. November in vielen Städten in Deutschland und der ganzen Welt statt. Zusammen mit lokalen Partnern und Unternehmen lassen zahlreiche Zonta-Clubs Gebäude und Wahrzeichen ihrer Städte in Orange erstrahlen – so auch das Rathaus in New York City, die Gebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt und der Europäischen Kommission in Brüssel. Die Kampagnenfarbe orange lehnt sich an die Kampagnenfarbe von UN Women an und dokumentiert die Verbundenheit von Zonta International mit den Vereinten Nationen.

Die Aktion in Bonn wird von den beiden Zonta-Clubs Bonn und Bonn-Rheinaue gemeinsam organisiert. Außer dem Alten Rathaus werden unter anderem auch der Posttower, das UN-Logo auf dem Langen Eugen, die Deutsche Welle, die Bundeskunsthalle, der Uniklinik-Venusberg-Turm und die Kreuzkirche beleuchtet.