Kreisel-Neubau auf der Hohe Straße: Maximilian-Kolbe-Brücke wird gesperrt

Im Zuge der Neugestaltung der Hohe Straße zwischen Schlesien- und Oppelner Straße lässt das Tiefbauamt der Stadt Bonn ab Montag, 16. November 2020, einen weiteren Kreisverkehr bauen.

Dabei handelt es sich um den Kreisel Hohe Straße/Schlesienstraße an der Maximilian-Kolbe-Brücke. Für die Dauer dieser Maßnahme muss die Maximilian-Kolbe-Brücke voll gesperrt werden, und die Zufahrt von der Schlesienstraße in Richtung Hohe Straße wird nicht mehr möglich sein. Der Kreisel wird voraussichtlich Ende Dezember 2020 fertiggestellt, dann kann auch die Brücke wieder befahren werden. Der Bau des Kreisverkehrs ist mit rund 530.000 Euro kalkuliert. Das Tiefbauamt bemüht sich, die Arbeiten möglichst reibungslos und in der vorgegebenen Bauzeit zu erledigen und bittet für unvermeidbare Beeinträchtigungen um Verständnis.

Verkehrsführung während des Ausbaus
Während der Baumaßnahme kann der Verkehr auf der Hohe Straße in Fahrtrichtung Innenstadt die Kreuzung einspurig befahren und die Baustelle passieren. In entgegengesetzter Richtung werden die Kraftfahrzeuge über die Schlesienstraße und Oppelner Straße umgeleitet. Die Umleitungsstrecken werden entsprechend ausgeschildert. Von der Umleitung sind auch die Buslinien 630 und 631 betroffen. Die Zufahrten für Anliegerinnen und Anlieger können über provisorische Einrichtungen ermöglicht werden.

Im Rahmen des Projekts Umgestaltung der Hohe Straße wurde bereits der Kreisverkehr Hohe Straße/Oppelner Straße ausgebaut.