Bonn-Tannenbusch: 29-Jähriger nach Widerstand in Gewahrsam genommen

Polizei Bonn

In der Nacht zu Freitag wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Innenstadt verletzt. Sie waren gegen 03:50 Uhr zu einem Streit nach Bonn-Tannenbusch gerufen worden. Vor Ort schilderte die 23-jährige Anruferin, dass es in ihrer Wohnung zu einem Streit mit ihrem 29-jährigen Ex-Lebensgefährten gekommen sei. Dieser habe sich stark alkoholisiert Zugang zu ihrer Wohnung verschafft und weigere sich nun, diese zu verlassen.

Der 29-Jährige, der seit etwa 2:00 Uhr lautstark in den Räumen herumschrie, wurde von den Beamten mehrfach aufgefordert, die Wohnung zu verlassen. Dem kam er nicht nach. Nachdem er die Polizisten zunächst verbal aggressiv ansprach, schlug er plötzlich auf sie ein. Bei der nachfolgenden körperlichen Auseinandersetzung konnte der 29-Jährige nur mit Hilfe von Unterstützungskräften überwältigt werden. Anschließend wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in einem Streifenwagen ins Polizeipräsidium gebracht. Beide Beamte wurden leicht verletzt.

Der Tatverdächtige, der unter Alkoholeinwirkung stand, wird am Freitag nach seiner Ausnüchterung auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird nun wegen Tätlichen Angriffes sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.