Bonn-Tannenbusch: Dritter Tatverdächtiger nach Schüssen auf Pkw festgenommen

In den frühen Morgenstunden des 22.05.2020 wurde ein 24-jähriger Mann auf einem Parkplatz an der Oppelner Straße in Bonn-Tannenbusch in seinem Pkw beschossen „Bonn-Tannenbusch: Dritter Tatverdächtiger nach Schüssen auf Pkw festgenommen“ weiterlesen

Bonn-Südstadt: Pkw-Aufbrecher nach Zeugenhinweis vorläufig festgenommen

Der schnelle Hinweis eines Zeugen führte am Montagnachmittag (20.04.2020) zu der Festnahme zweier junger Männer, die im Verdacht stehen ein Auto in der Bonner Südstadt aufgebrochen zu haben. „Bonn-Südstadt: Pkw-Aufbrecher nach Zeugenhinweis vorläufig festgenommen“ weiterlesen

Bonn-Tannenbusch: 29-Jähriger nach Widerstand in Gewahrsam genommen

In der Nacht zu Freitag wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Innenstadt verletzt. Sie waren gegen 03:50 Uhr zu einem Streit nach Bonn-Tannenbusch gerufen „Bonn-Tannenbusch: 29-Jähriger nach Widerstand in Gewahrsam genommen“ weiterlesen

Bonn-Weststadt/-Endenich: 23-Jähriger Graffiti-Sprayer gestellt

Beamte der Bonner City-Wache haben in der Nacht zu Donnerstag (09.04.2020) einen mutmaßlichen Graffiti-Sprayer am Endenicher Ei gestellt. Zivilfahnder der Kriminalwache hatten den 23-Jährigen sowie einen bislang unbekannten Begleiter gegen 01:45 Uhr beim Sprühen an einer Fußgängerunterführung beobachtet. „Bonn-Weststadt/-Endenich: 23-Jähriger Graffiti-Sprayer gestellt“ weiterlesen

Vortrag bei der VHS zum Thema Einbruchschutz

Entgegen landläufiger Meinung erfolgen Einbrüche häufig zur Tageszeit, zum Beispiel während einer kurzen Abwesenheit. Schon einfache Schutzmaßnahmen und mechanische Sicherungen an Fenstern und Türen können überraschend wirkungsvoll sein, um Einbrecher abzuschrecken. Hierüber informiert Bernhard Sodoge vom Polizeipräsidium Bonn bei einer VHS-Veranstaltung am Dienstag, 3. März 2020, 18 bis 20 Uhr im Haus der Bildung, Mülheimer Platz. Die Veranstaltung ist kostenlos. Es wird aber um Anmeldung gebeten im Internet unter www.vhs-bonn.de oder telefonisch unter 0228 – 77 35 56

Bonn-Duisdorf: Unbekannte bei Einbruchsversuch überrascht

Drei bislang unbekannte Männer versuchten am Montagabend (03.02.2020) gegen 18:30 Uhr in ein Einfamilienhaus im Maarweg in Duisdorf einzubrechen.

Nach dem derzeitigen Sachstand gelangten die mutmaßlichen Einbrecher in den Vorgarten des Hauses und versuchten dort, ein Fenster aufzuhebeln. Dabei wurde eine Zeugin auf die Männer aufmerksam, da sie einen Taschenlampenschein auf dem Grundstück wahrnahm. Die drei Tatverdächtigen flüchteten bei Erblicken der Zeugin in Richtung Messdorfer Feld. Im Rahmen erster Ermittlungen können die drei Unbekannten bislang nur als etwa 1,70-1,75 m groß und dunkel gekleidet beschrieben werden. Zwei sollen Mützen getragen haben.

„Bonn-Duisdorf: Unbekannte bei Einbruchsversuch überrascht“ weiterlesen

Bad Godesberg: Einbruch in Mehrfamilienhaus – Bewohnerin trifft auf Einbrecher

In der Nacht zu Samstag (04.01.2020) überraschte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses auf der Deutschherrenstraße in Muffendorf zwei mutmaßliche Einbrecher. Gegen 03:50 Uhr traf sie im 2. Obergeschoss auf zwei Unbekannte, die sofort aus dem Haus in Richtung der Rigal´schen Wiese flüchteten. Zuvor hatten sie das Haus, das aus mehreren Wohneinheiten besteht nach Wertgegenständen durchsucht. Die Türen zu den einzelnen Wohnungen waren nach der Spurenlage nicht verschlossen. Zugang zu dem Objekt verschafften sich die Täter durch Aufhebeln der Terrassentüre. Die Einbrecher entwendeten u.a. Schmuck, Bargeld und einen Laptop.

Das zuständige KK 34 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Kostenlose Beratung der Bonner Polizei zum Thema Einbruchschutz: