Bonn, Sozialticket ab September: Mobilität auch bei wenig Einkommen

Für 19 Euro pro Monat können Menschen mit geringem Einkommen, die auch Anspruch auf den Bonn-Ausweis haben, mobil sein. Das Angebot startet am 1. September 2022.
Mobil sein mit Bussen und Bahnen – auch bei sehr schmalem Budget: Ab dem 1. September 2022 bieten die Stadtwerke Bonn ein Monatsticket im Abo für Bonn-Ausweis-Inhaber*innen (Erwachsene) zum monatlichen Preis von 19 Euro an. Der Rat hatte dem bereits in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zugestimmt.

„Das ist eine gute Nachricht für alle Menschen mit geringem Einkommen“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Dörner. „Damit schaffen wir eine deutliche finanzielle Entlastung bei den Mobilitätskosten, die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs wird so für viele attraktiver. Die bessere Lösung wäre es allerdings, wenn der Bund eine unmittelbar greifende, dauerhafte9 Anschlusslösung für das 9 Euro Ticket schaffen würde, um Mobilität für alle, unabhängig von städtischen Zuschüssen, zu ermöglichen“, so die OB weiter.

Für das Sozialticket gelten die Tarifbedingungen des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS), wie zum Beispiel Mitnahmeregelungen und Übertragbarkeit des Tickets. Der Geltungsbereich ist allerdings auf das Stadtgebiet Bonn beschränkt.