Jugendmusikwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS beginnt – Anmeldungen bis zum 12. September möglich

Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN rufen auch in diesem Jahr wieder auf zu ihrem traditionellen Musikwettbewerb für Jugendliche. Wie der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel sagte, ist der Wettbewerb, der in diesem Jahr zum 15. Mal stattfindet, wichtiger Teil der Vereinsarbeit: „Den Namen BEETHOVEN BONNENSIS haben wir bewusst gewählt, weil Ludwig van Beethoven noch kurz vor seinem Tod Briefe so unterschrieben und damit die Verbindung zu seiner Geburtsstadt unterstrichen hat. Das wollen wir an junge Leute weitergeben.“ Shawn Spicer fügte als projektverantwortliches Vorstandsmitglied hinzu: „Wir wollen junge Musiktalente fördern und sind immer wieder begeistert vom Niveau und Enthusiasmus, auf das wir stoßen.“ Spicer leitet zugleich die Musikschule in Beuel. „Jugendmusikwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS beginnt – Anmeldungen bis zum 12. September möglich“ weiterlesen

Paulusheim-Gelände: Geplante Neubebauung nimmt zu wenig Rücksicht auf Umgebung und Grünfläche

Noch ist das Paulusheim in Endenich Wohnort für Flüchtlinge, doch diese städtische Nutzung wird bald enden. Das gesamte Gelände wird zukünftig weitgehend bebaut werden, und zwar nach jetzigen Plänen in einer Weise, die nicht akzeptabel ist. Weder wird die parkähnliche Grünanlage samt Bäumen ausreichend geschont, noch werden die neuen Gebäude wenigstens ansatzweise an die vorhandene Bebauung der Umgebung, das bestehen bleibende Haupt- und Schumannhaus angepasst.[1] „Wenn letztlich nur etwas Begleitgrün für bessere Eigentumswohnungen übrigbleibt und der Investor ansonsten so bauen darf, als wäre man auf der grünen Wiese, wird das der Lage nahe am Ortszentrum von Endenich und den teilweise historischen Gebäude im Umfeld nicht gerecht. Trotz Wohnungsbedarfs muss auch in solchen innerstädtischen Lagen die städtebauliche Qualität noch ein entscheidendes Kriterium sein.“, so Holger Schmidt. „Paulusheim-Gelände: Geplante Neubebauung nimmt zu wenig Rücksicht auf Umgebung und Grünfläche“ weiterlesen

Paukenschläge für Europa – Bonner Marktplatz, 06 August 14:00 Uhr | #pulseofeurope_bonn | #pulseofeurope

Pulse of Europe - Bonn
Pulse of Europe – Bonn

Der Herzschlag für Europa wird auf dem Bonner Marktplatz am 6. August von 14-15 Uhr spür-, sicht- und hörbar. Ebenso am ersten 1 Sonntag im September auf dem Marktplatz (am 10. (Münsterplatz) und 17. September (Bottlerplatz) als Veranstaltungsort werden sich um 14h Menschen wieder für eine Stunde Zeit für Europa und seine demokratische Zukunft nehmen, denn jetzt geht es volle Kraft voraus für Deutschland mit der Bundestagswahl am 24. September 2017.

Wir wollen uns Gehör verschaffen – dabei unterstützt uns diesmal die japanische Trommelgruppe „Taiko Bonn/Rhein-Sieg“. Beim Trommeln muss man wach und aufmerksam sein – für sich selbst und für die Gruppe. Es geht darum, aus Einzelaktionen eine Gesamtchoreografie als Gruppe zu komponieren. Ist das nicht genau die Zielsetzung der europäischen Union? „Paukenschläge für Europa – Bonner Marktplatz, 06 August 14:00 Uhr | #pulseofeurope_bonn | #pulseofeurope“ weiterlesen

Platz zum Toben: Spielplatz am Bonner Hindenburgplatz fertiggestellt

Für den neuen Spielplatz am Hindenburgplatz haben sich die Kinder ein großes Baumhaus gewünscht. Am Freitag, 28. Juli 2017, wird nun der Bauzaun entfernt und die Kinder können alle Spielgeräte, inklusive Baumhaus, ausprobieren.
Damit ist die Sanierung des Spielplatzes in der geplanten Bauzeit nach fünf Monaten wie geplant abgeschlossen worden. Auch der Kostenrahmen wurde eingehalten: Das Amt für Stadtgrün investierte insgesamt rund 190.000 Euro, um den gut gelegenen Platz am Fuße des Venusbergs in einen naturnahen, vielfältigen Spielplatz umbauen zu lassen. Besonders die Belange behinderter Kinder werden auf dem Spielplatz berücksichtigt. „Platz zum Toben: Spielplatz am Bonner Hindenburgplatz fertiggestellt“ weiterlesen

Endspurt für die Bürgerbeteiligung zum Bonner Sportentwicklungsplan

Die Bürgerbeteiligung für den Sportentwicklungsplan geht in die Endphase: Rund 5000 repräsentative Haushalte haben noch bis Montag, 31. Juli 2017, die Möglichkeit, ihre Einschätzung zur Sportsituation in Bonn abzugeben. Außerdem können alle Bürgerinnen und Bürger noch bis September an der Online-Umfrage „Sportentwicklungsplanung für die Bundesstadt Bonn“ teilnehmen.

Die ausgewählten Bonnerinnen und Bonner haben die Umfrage per Post mit Rücksendeumschlag erhalten. Der Fragebogen zur Sportanlagenbewertung kann auch online ausgefüllt werden. Zusätzlich werden knapp 380 Bonner Sportvereine und Betriebssportgemeinschaften, Schulen, Kindergärten und Offene Ganztagsschulen mit separaten Bögen in die Befragung einbezogen. Wegen der Sommerferien sind die Schulen im Juni angemailt worden und haben bereits an der Umfrage teilgenommen. „Endspurt für die Bürgerbeteiligung zum Bonner Sportentwicklungsplan“ weiterlesen