Bonn-Pennenfeld: 23-Jährige von Unbekanntem bedrängt – Polizei sucht Zeugen

Das Kriminalkommissariat 12 der Bonner Polizei bittet um Hinweise zu einem Unbekannten, der am Mittwochabend (20.05.2020) eine 23-Jährige an der Koblenzer Straße sexuell bedrängt haben soll.

Gegen 21:40 Uhr wurde die junge Frau etwa auf Höhe der Hans-Böckler-Allee von dem unbekannten Mann, der aus Richtung McDonald’s auf sie zugelaufen kam, sexuell motiviert angesprochen. Der Unbekannte drängte die 23-Jährige dabei ohne körperlichen Kontakt in Richtung einer Tiefgaragenzufahrt. Als ein Fahrradfahrer das Geschehen von der gegenüberliegenden Straßenseite beobachtete und klingelte, lief die 23-Jährige davon. Der Unbekannte flüchtete in Richtung der Godesberger Innenstadt. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht zu seinem Antreffen. Auf der Grundlage von Zeugenaussagen kann er bislang wie folgend beschrieben werden:

Zwischen 25 und 35 Jahre alt – etwa 1,65-1,70 m groß – schlanke, zierliche Statur – schwarz-dunkelbraune Haare – dunklerer Hautteint – bekleidet mit weißem T-Shirt und blau-grün kariertem Hemd – sprach mit Akzent.

Das Kriminalkommissariat 12 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Der bislang unbekannte Radfahrer, der den beschriebenen Tatverdächtigen am Tatort gesehen hat sowie mögliche weitere Zeugen des geschilderten Geschehens werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.