Alkohol- und Drogenkontrollen: Polizei ordnete sechs Blutproben an

Polizei Bonn

Am gestrigen Dienstag (21.01.2020) zogen Polizeibeamte der Kradgruppe der Bonner Polizei bei gezielten Alkohol- und Drogenkontrollen sechs Autofahrer aus dem Verkehr. Dabei wurden sie von Beamten der Wache Godesberg und der Einsatzhundertschaft unterstützt.

Bei einer ersten Kontrollstelle auf der Straße An der Josefshöhe in Auerberg fielen am Vormittag zwischen 11:15 Uhr bis 11:40 Uhr gleich vier Autofahrer auf. Bei den Fahrzeugführern im Alter zwischen 26 und 32 Jahren schlugen Wisch- bzw. Urintests positiv auf die Substanz THC und in einem Fall auf Kokain und Amphetamine an.

Eine weitere Kontrollaktion am Nachmittag in Bornheim brachte zwei weitere Verstöße zu Tage. Gegen 15:30 Uhr überprüften die Polizeibeamten einen 29-Jährigen sowie einen 31-Jährigen auf der Bleibtreustraße. Auch bei ihnen bestand nach einen Drogenvortest der Verdacht ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von Drogen (THC) geführt zu haben.

In allen Fällen wurde den Betroffenen eine Blutprobe entnommen und ein Ornungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Außerdem wurden sechs Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt, weil Autofahrer während der Fahrt ihr Mobiltelefon nutzten.

Insgesamt überprüften die Beamten an den zwei Kontrollstellen rund 70 Fahrzeuge.