Eine App f√ľr Rhein in Flammen ūüĒ• mit B√ľhnenprogramm und mehr Infos

Die
Die „Rhein-in-Flammen“-App bietet viele Infos zum Feuerwerksspektakel in der Bonner Rheinaue.

Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltungs-App zu Rhein in Flammen. Das komplette B√ľhnenprogramm in der Bonner Rheinaue und ein Gel√§ndeplan sind abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zug√§ngen, B√ľhnen und Getr√§nkest√§nden verzeichnet sind.

Sie wurde im europ√§ischen Forschungsprojekt ‚ÄěMonica‚Äú entwickelt, an dem die Stadt Bonn seit 2017 beteiligt ist.

Die App ist zwar noch in der Erprobung, liefert aber dennoch eine Menge n√ľtzlicher Informationen rund um Rhein in Flammen. So sind unter anderem das komplette B√ľhnenprogramm und ein Gel√§ndeplan abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zug√§ngen, B√ľhnen und Getr√§nkest√§nden verzeichnet sind. √úber eine Verkn√ľpfung mit einer Routing-App kann man sich auch zu allen eingetragenen Elementen navigieren lassen. Au√üerdem kann man √ľber die App Schiffstickets kaufen und die n√§chstm√∂gliche √ĖPNV-Verbindung recherchieren. Die ‚ÄěRhein-in-Flammen‚Äú-App wird in K√ľrze f√ľr IOS und Android verf√ľgbar sein und in den entsprechenden App-Stores zum Download angeboten.

Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltungs-App zu Rhein in Flammen. Das komplette B√ľhnenprogramm in der Bonner Rheinaue und ein Gel√§ndeplan sind abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zug√§ngen, B√ľhnen und Getr√§nkest√§nden verzeichnet sind.
Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltungs-App zu Rhein in Flammen. Das komplette B√ľhnenprogramm in der Bonner Rheinaue und ein Gel√§ndeplan sind abrufbar, in dem die Standorte von Erste-Hilfe-Stationen, Toiletten, Zug√§ngen, B√ľhnen und Getr√§nkest√§nden verzeichnet sind.

EU-Forschungsprojekt „Monica“
Im von der Europ√§ischen Union gef√∂rderten Forschungsprojekt ‚ÄěMonica‚Äú (Management Of Networked IoT Wearables ‚Äď Very Large Scale Demonstration of Cultural Societal Applications.) werden unter Leitung des Fraunhofer-Instituts f√ľr Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin Beschallungstechnik, Sicherheits- und Servicesysteme f√ľr Gro√üveranstaltungen erprobt. Insgesamt sind 29 europ√§ische Partner beteiligt, darunter die sechs St√§dte Bonn, Kopenhagen, Hamburg, Leeds, Turin und Lyon. Die Stadt Bonn beteiligt sich mit den beiden Veranstaltungen Rhein in Flammen und P√ľtzchens Markt.

Weitere Informationen zum EU-Forschungsprojekt ‚ÄěMonica‚Äú gibt es unter https://www.monica-project.eu/.