Hoffen auf den Praxistest Katzidis bekräftigt Vorschlag des Oberbürgermeisters zur Verkehrsregelung der Kaiserstraße

Nach der Entscheidung des Stadtrates, die Kaiserstraße nur noch in einer Richtung für den motorisierten Individualverkehr (MIV) offen zu halten, um den Fahrradfahrern mehr Raum und größere Sicherheit zu bieten, und den dadurch ausgelösten Irritationen in der Bonner Bürgerschaft, stellt der Kreisvorsitzende der Bonner CDU, Dr. Christos Katzidis MdL, klar:

„Die Bonner CDU favorisiert nach wie vor den Vorschlag unseres Oberbürgermeisters, die Kaiserstraße stadteinwärts durchgängig von der Reuterstraße bis zum Kaiserplatz für alle Verkehrsteilnehmer offen zu halten. Leider haben wir dafür im Stadtrat keine Mehrheit gefunden. Damit die für uns wichtige Bypass-Funktion der Kaiserstraße zum Erreichen der Innenstadt erhalten bleibt, haben wir dem nun viel diskutierten und für viele Bonner Bürger unverständlichen Kompromissvorschlag der Grünen zugestimmt, die Kaiserstraße stadteinwärts nur bis zur Nassestraße offen zu halten. Wir bezweifeln, dass die von den Grünen initiierte Öffnung der Fahrradstraße Nassestraße für den MIV den nun beschlossenen Praxistest bestehen wird und sind gespannt auf die Ergebnisse. Wir haben die Hoffnung, dass danach auch die Grünen zu der Einsicht gelangen, dass der Vorschlag unseres Oberbürgermeisters, die für alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger bessere Lösung ist und am Ende umgesetzt werden sollte“, so Katzidis.

Bonn: Mit Eisenkette auf Freundin eingeschlagen: 31-Jähriger in Untersuchungshaft ?

Am Samstag, 13.07.2019, hat die Bonner Polizei um 11 Uhr in Castell einen 31-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Er soll kurz zuvor seine getrennt lebende Freundin in deren Wohnung angegriffen und mit einer Eisenkette auf sie eingeschlagen haben. Die 26-Jährige erlitt Verletzungen im Oberköperbereich. Der Tatverdächtige, der sich vor Eintreffen der alarmierten Polizei entfernt hatte, wurde von einer Streifenwagenbesatzung der Bonner City-Wache noch in Tatortnähe gestellt und ins Polizeipräsidium gebracht. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, ein Test hatte einen Wert von 1,4 Promille ergeben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft erließ eine Richterin am Sonntag Haftbefehl gegen den 31-Jährigen, der in der Vergangenheit wegen gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten ist. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Notruf 112 gilt europaweit

Für die Urlaubsreise gut gerüstet ist man auch mit dem Wissen, dass die Notrufnummer 112 europaweit gilt. Damit findet man im Ausland schnelle Hilfe.

Seit 1991 ist die 112 als einheitlicher Notruf in Europa eingeführt. In allen Staaten der Europäischen Union erreicht man über diese Telefonnummer Leitstellen, die für Hilfe durch Feuerwehren und Rettungsdienste sorgen. Der Notruf 112 funktioniert auch über alle Mobilfunknetze.
In Bonn erreicht man über die 112 rund um die Uhr die Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in der Feuer- und Rettungswache 1 am Lievelingsweg. Speziell ausgebildete Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, die Leitstellendisponenten, nehmen die Notrufe entgegen, setzen Rettungskräfte in Bewegung und geben in Notsituationen wichtige Tipps zu lebenserhaltenden Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Wenn man einen Notruf absetzt, wird man hier zuerst nach dem Notfallort gefragt. Auch danach lässt man sich im Gespräch am besten vom Disponenten führen und legt erst auf, wenn der Disponent das Gespräch beendet hat.

Gärten im Rheinland öffnen am 20. und 21. Juli ihre Pforten

Gärten im Rheinland öffnen am 20. und 21. Juli ihre Pforten
Am Wochenende, 20./21. Juli 2019, laden Gartenbesitzerinnen und -besitzer in Bonn und der Region interessierte Besucherinnen und Besucher in ihre persönlichen grünen Oasen ein. Im südlichen Rheinland können bei der Offenen Gartenpforte in diesem Jahr insgesamt 156 Gärten besucht werden – 27 davon in Bonn, 43 im Rhein-Sieg-Kreis, 18 im Rhein-Erft-Kreis und 68 weitere in der Region.

Einen weiteren Termin gibt es an dem Wochenende 14./15. September 2019. Der Eintritt in die Gärten ist kostenlos.
Bereits zum 13. Mal organisiert das Amt für Stadtgrün die Aktion, die von Jahr zu Jahr beliebter wird. In Kooperation mit dem Schloss Dyck als koordinierende Stelle für das nördliche Rheinland ist das Amt für Stadtgrün der Stadt Bonn Ansprechpartner für alle Gärten im südlichen Rheinland. Gärten im Rheinland öffnen am 20. und 21. Juli ihre Pforten weiterlesen

BusinessCode sucht interessierte Kooperationsschulen für MINT-Workshops im Deutschen Museum Bonn

Durch seine Mitgliedschaft im Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS hat der Bonner IT-Dienstleister den Grundstein gelegt, um Schülerinnen / Schülern bereits während der Schulzeit mit angewandter IT in Berührung zu bringen und gleichzeitig mehr Aufmerksamkeit auf das Bonner Museum zu lenken.

11. Juli 2019 „Über die reine Mitgliedschaft im Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS hinaus, wollen wir das Thema IT anwendungsorientiert in Schulen tragen. Hierzu setzen wir u.a. auf das umfangreiche Angebot des Deutschen Museum Bonn, dem wir durch unsere Mitgliedschaft einen Schritt näher gerückt sind“, beginnt Martin Schulze, Geschäftsführer der BusinessCode GmbH, einem Bonn IT-Dienstleister, dessen IT-Lösungen sich weltweit bei namhaften Kunden im Einsatz befinden und dem der Erhalt des Deutschen Museums Bonn wichtig ist.

„Unser Ziel ist es, junge Leute bereits früh für einen Beruf im IT Umfeld zu begeistern. Und IT heißt eben nicht nur, zu Gamen oder Webpages zu programmieren, sondern Business Lösungen zu entwickeln“, erläutert Schulze, der dies mit seinen rund 20 Kollegen tagtäglich von Bonn aus tut. Aus Erfahrung wissen die BusinessCoder, wie wichtig es ist, bereits früh erste Erfahrungen mit dem breiten Spektrum der anwendungsnahen IT zu machen, um zu erkennen, wie abwechslungsreich eine Tätigkeit hier sein kann und entsprechende Weichen zu stellen. BusinessCode sucht interessierte Kooperationsschulen für MINT-Workshops im Deutschen Museum Bonn weiterlesen