50 Jahre Stadtteilbibliothek Endenich: Buntes Programm zum Jubeljahr

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Stadtteilbibliothek Endenich und des 25-jährigen Bestehens des Förderverein Stadtteilbibliothek Endenich werden in diesem Jahr viele Veranstaltungen in der Endenicher Burg, Am Burggraben 18, stattfinden, um das Jubeljahr 2019 zu feiern.

Vom 3. bis 29. April 2019 wird unter dem Titel „Endenicher Zeitreise. Unser Ort verändert sich“ eine Ausstellung in den Bibliotheksräumen zu besichtigen sein. Ausgestellt werden Fotos aus der Sammlung Dorten und ihr Blickwinkel 2019.

Unter dem Motto „Endenich liest“ begrüßt die Stadtteilbibliothek am Samstag, 11. Mai 2019, zunächst die Besucher in der Burg. An fünf bis sechs verschiedenen Orten wird dann von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr vorgelesen, mit anschließendem Ausklang im Burghof.

Am Samstag, 15. Juni 2019, findet der offizielle Festakt mit dem Titel „Jubel, Sekt & Klassik“ statt. Als musikalische Begleitung gibt es Stücke von Bonner Musikern, am Klavier gespielt von Gregor Uessem. 50 Jahre Stadtteilbibliothek Endenich: Buntes Programm zum Jubeljahr weiterlesen

Freiwilliges Engagement an Karneval

Auch an Karneval kann man Gutes tun und sich freiwillig engagieren. Die Freiwilligenagentur Bonn sucht zum Beispiel noch Freiwillige, die eine Gruppe von Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, beim Karnevalszug LiKüRa am Sonntag, 3. März 2019, begleiten.

Wer sich lieber abseits des jecken Trubels engagieren möchte, kann aus einer Vielzahl anderer Engagementmöglichkeiten auswählen.

In einem persönlichen Beratungsgespräch gibt die Freiwilligenagentur kostenlos Informationen und Hinweise zu Aufgaben, Anbieterinnen und Anbietern sowie Rahmenbedingungen.

Weitere Informationen: www.bonn.de/freiwilligenagentur und telefonisch unter der Nummer 0228 – 77 48 48.

Karneval im Stadtmuseum: Das Prinzenpaar besucht die Dauerausstellung

Am Freitagnachmittag informieren sich Prinz und Bonna in der Franziskanerstraße 9 über die Ursprünge des Karnevals, und am Sonntag endet die Wechselausstellung „Bonn sur le Rhin“ mit einer Kuratorenführung.

Das Bonner Prinzenpaar wird mit seiner Equipe am Freitag, 22. Februar 2019, um 15 Uhr das Stadtmuseum Bonn besuchen und dort auf Spurensuche nach den Ursprüngen des Bonner Karnevals gehen. Musikalisch bereichert wird diese Veranstaltung durch den Kinderchor „Bönnsch füe Pänz“. Alle Bonnerinnen und Bonner sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 24. Februar 2019, endet die Sonderausstellung „Bonn sur le Rhin“. Die Ausstellung zeigt den Alltag in der Stadt zur Besatzungszeit von 1918 bis 1926. Der Kurator der Ausstellung, Dr. Horst-Pierre Bothien, wird daher an diesem Sonntag um 15 Uhr eine letzte Führung durch die Ausstellung anbieten und lädt ein, an einer kleinen Verlosung teilzunehmen. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und vor dem Hintergrund der neu entstehenden Weimarer Demokratie mit ihren tiefen politischen und gesellschaftlichen Krisen, erinnert die Ausstellung an eine fast vergessene Zeit, in der Bonn sich zur Soldatenstadt wandelte. Weitere Infos zur Schau gibt es auf www.bonn.de/stadtmuseum.

Kinderherzen schlagen dank digitaler Währungsspende ein klein bisschen höher

Christine Lötters spendete den Betrag von 130 Stellar Lumen für einen guten Zweck an kinderherzen
Christine Lötters spendete den Betrag von 130 Stellar Lumen für einen guten Zweck an kinderherzen

Christine Lötters spendete die bei der Nutzung der regionalen Suchmaschine auskunft.de gesammelte Kryptowährung „Stellar Lumen“ für herzkranke Kinder.

Bonn, 18. Februar 2019 Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel. Neben der wohl bekanntesten, dem Bitcoin gibt es auch Stellar Lumen. Diese Währung erhalten Nutzer der App auskunft.de zukünftig als Gutschrift für das Hinterlassen ihrer Daten. „Wir durften diese die App unseres Kunden auskunft.de bereits über einige Monate testen und konnten so schon erste Stellar Lumen für unsere Daten in Form von Bewertungen und Fotos sammeln. Nun spenden wir diese an den Charity-Partner von auskunft.de, kinderherzen – Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V.“, erläutert Christine Lötters, Inhaberin der Bonner Kommunikationsberatung SC. Lötters. Kinderherzen schlagen dank digitaler Währungsspende ein klein bisschen höher weiterlesen

L268: Geschwindigkeitskontrollen – Motorradfahrer mit 131 km/h in der 50er Zone unterwegs

Beamte der Bonner Polizei führten am Donnerstag (14.02.2019) auf der L 268 zwischen Königswinter-Oberdollendorf und Thomasberg in Höhe Kloster Heisterbach Geschwindigkeitskontrollen durch. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr waren insgesamt 57 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. In den meisten Fällen (51) war ein Verwarngeld fällig, sechs Fahrzeugführer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. Ein Motorradfahrer war mit vorwerfbaren 131 km/h in der 50er Zone unterwegs. Er muss mit einer Geldstrafe von 600 Euro, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei von Flensburg rechnen.

Die Polizei appelliert: Überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit bleibt eine der Hauptunfallursachen für Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen.