Limitierte und nummerierte Visitenkarten kommen europaweit aus Bonn

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Exklusive Visitenkarte in limitierte Auflage

Exklusive Visitenkarte in limitierte Auflage

Haptische Visitenkarten der Bonner Spezialdruckerei sind Erlebnisse der besonderen Art

Die Hofgartenmanufaktur gehört europaweit zu den Pionieren exklusiver Visitenkarten mit individueller Nummerierung in limitierter Auflage, die in verschiedenen Druckverfahren gefertigt werden; Handsignierung ergänzt das Portfolio der Spezialdruckerei.

„Die Idee wurde an uns aus Finnland herangetragen“, beginnen Walter Kucher und Jaromir Donoval, Gründer und Geschäftsführer der Hofgartenmanufaktur mit Sitz in der Ersten Fährgasse in Bonn. Ein finnischer Veranstalter wollte hochwertige Eventkarten mit durchlaufender Nummerierung gedruckt haben. Ein nicht alltäglicher Wunsch“, schmunzelt Donoval, für den solche Anfragen inzwischen zum Alltag gehören.
So haben sich die beiden auf die Suche nach Lösungen gemacht und diese sofort umgesetzt, obwohl das nicht trivial gewesen ist. Eine durchlaufende Nummerierung kann nicht mit klassischen Druckverfahren hergestellt werden. Solche Verfahren nutzen die beiden jedoch, um die einzigartige Haptik der Visitenkarte zu schaffen. „Hier können wir nicht mit Digitaldruck arbeiten. Diesen brauchen wir jedoch, um eine durchlaufende Nummerierung drucken zu können“, erklärt Jaromir Donoval.
Also haben sich die beiden Druckexperten für ein sogenanntes hybrides Druckverfahren entschieden und drucken schlichtweg jede Seite mit einem anderen Verfahren. Eine Seite wird im traditionellen Hochdruck gedruckt, die Rückseite der Visitenkarten im Digitaldruck oder einem anderen Druckverfahren, dass eine fortlaufende Nummerierung ermöglicht. „Das macht das Produkt einzigartig, wertiger und edler“, erläutert Kucher, „für den ersten Eindruck hat man eben keine zweite Chance.“ Und bei einem solch einzigartigen Ergebnis achten die Kunden der Hofgartenmanufaktur dann auch nicht auf den Preis, sondern auf die Nachhaltigkeit. „Unsere Kunden wissen, dass haptische Reize unmittelbar ans Gehirn weitergeleitet und dort abgespeichert werden“, ergänzt Kucher leidenschaftlich.

Exklusive Visitenkarte in limitierte Auflage

Exklusive Visitenkarte in limitierte Auflage

Und damit treffen die beiden Vollblut-Drucker europaweit den Nerv der Zeit. „Die umfassende Digitalisierung schreit förmlich danach, möglichst viele Sinne der Menschen zu erreichen und Erlebnisse zu schaffen, die über das Wischen und Tippen hinausgehen“, betont Donoval, der auf mehr als 45 Jahre Berufserfahrung zurückblickt. Und bei der haptischen Visitenkarte kann man das Gegenüber nicht nur sehen, mit ihm sprechen, es riechen, sondern es stellvertretend über die Visitenkarte auch fühlen und das auch noch lange nach dem Gespräch. Und so wundert es nicht, dass die Visitenkarten inzwischen europaweit Abnehmer finden.

Weitere Informationen unter: hofgartenmanufaktur.de

youtube.com/hofgartenmanufaktur

Dein Kommentar hierzu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen